Jumo 213 und DB 603

Diskutiere Jumo 213 und DB 603 im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Dessau, Köthen und Taucha sind mir geläufig aber Magdeburg (MZM) bisher nicht. Guter Hinweis, Danke! Und ja, bei den Verlagerung gehts es...
eggersdorf

eggersdorf

Astronaut
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.594
Zustimmungen
2.822
Ort
Bleitsch
V-, 0- und Kleinserien aus Dessau, Start Großserie im Jumo-Zweigwerk Köthen, dann Magdeburg und zuletzt die Mimo (Mitteldeutsche Motorenwerke) in Taucha bei Leipzig. Aufrüstung zu Triebwerken größtenteils im Leipziger Zweigwerk (teilweise auch in den ehemaligen Messehallen), später noch sehr viele Verlagerungen, u.a. nach Muldenstein, Montage 213 später auch in den unterirdischen Nordwerken/Kohnstein bei Nordhausen.
Dessau, Köthen und Taucha sind mir geläufig aber Magdeburg (MZM) bisher nicht. Guter Hinweis, Danke! Und ja, bei den Verlagerung gehts es durcheinander.
 
#
Schau mal hier: Jumo 213 und DB 603. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
spicmart

spicmart

Berufspilot
Dabei seit
16.01.2009
Beiträge
54
Zustimmungen
9
Ort
Saarbrücken
Welches der beiden Triebwerke wurde jetzt nun von Focke Wulf bevorzugt?
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
1.907
Zustimmungen
896
Ort
BRDeutschland
hier ein Foto, welches im Kohnstein aufgenommen worden sein soll, aber immer der "V"-Waffen Fertigung zugeordnet wird. Zu sehen sind "Apparate" Antriebsgehäuse für "213" die hier wohl eine mechanische Bearbeitung erfahren haben:
 
Anhang anzeigen
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.002
Zustimmungen
2.952
@spicmart Verstehe die Frage nicht. Welche beiden Triebwerke?
 

speciman

Berufspilot
Dabei seit
10.09.2010
Beiträge
88
Zustimmungen
21
Ort
HH
Jumo 213 oder DB603 vermutlich.
 

Ta-152H

Testpilot
Dabei seit
04.10.2004
Beiträge
761
Zustimmungen
164
Ort
Wuppertal
Hallo,
möchte den Thread hier nicht stören, nur ne frage, habe hier von einem VS 19 Prop was gelesen.
Gibt es von diesem Prop Zeichnungen oder Bilder (Dokumente)

Gruß Frank
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.002
Zustimmungen
2.952
@spicmart
Fangen wir wieder von vorn an? :biggrin:

@Ta-152H
Dokumente und Zeichnungen gibt es. Aber nichts geschlossenes. Fotos der VS 19 sind mir nicht bekannt - leider. Die wurde ja auch nur in eine Handvoll Flugzeuge eingebaut, zu Versuchszwecken bei Jumo in eine Ju 87, eine Fw 190 D-9 mit 213 C, eine Ju 52 mit Mittelmotor 213 E, in eine Ju 388 und einige Ju 88 G-7.

Die Ta 152 V29 bzw. Fw 190 V29 (0054, GH+KS) hatte wohl auch die VS 19. Kannst du das vielleicht bestätigen?
 
spicmart

spicmart

Berufspilot
Dabei seit
16.01.2009
Beiträge
54
Zustimmungen
9
Ort
Saarbrücken
@Peter. Deine Quellen besagen, dass Focke Wulf den 213 bevorzugte, während in letzten Posts besagen, dass der 613 bevorzugt wurde.
Deswegen..
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
2.801
Zustimmungen
3.139
Ort
Bamberg
Ja, der 613 wärs gewesen. :tongue1:
 
AHDG

AHDG

Berufspilot
Dabei seit
02.10.2012
Beiträge
73
Zustimmungen
43
Ort
Franke an der Rhein
Jumo213A vs. DB603A...allerdings wird hier Jumo ohne Sondernotleistung dargestellt....



ansonsten der Unterschied in VDH nicht allzu groß, und in 15k gar keins .

Gruß.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.002
Zustimmungen
2.952
Ich habe noch ein interessantes Dokument gefunden: Eine Besprechung zwischen Focke-Wulf und Daimler-Benz über den Einbau des DB 603 in die Fw 190. Es besteht aus 7 Seiten. Die ersten drei Seiten habe ich gescannt. Wenn Interesse besteht, scanne ich auch noch die restlichen vier Seiten, in denen es u.a. um die Umrüstung von Fw 190 auf DB 603 geht, um Terminfragen, die Ta 152 C-Mustermaschinen, MW 50 oder Ladeluftkühlung und zukünftige Projekte.

Interessant auf alle Fälle die Bemerkung von Prof. Tank auf Seite 3 über die Abschusserfolge mit der Fw 190 D-9 und dass plötzlich die Nachfrage nach Jägern mit wassergekühlten Motoren angestiegen sei.

Interessant ebenso die Skepsis von FW über die erflogenen Leistungen der FW 190 bei DB.





 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
2.801
Zustimmungen
3.139
Ort
Bamberg
Sehr interessant, zeig ruhig auch die anderen Blätter. In finde ohnehin, sollte man alles zusammen veröffentlichen um das Gesamtbild zu erhalten. Danke. :thumbsup:
 
HoHun

HoHun

Testpilot
Dabei seit
10.10.2014
Beiträge
649
Zustimmungen
861
Moin!

Wenn Interesse besteht, scanne ich auch noch die restlichen vier Seiten, in denen es u.a. um die Umrüstung von Fw 190 auf DB 603 geht, um Terminfragen, die Ta 152 C-Mustermaschinen, MW 50 oder Ladeluftkühlung und zukünftige Projekte.
Unbedingt! :-) An der spannendsten Stelle bricht es ab ... Tank spricht über Leistungskurven von Feindmaschinen! :-D

Tschüs!

Henning (HoHun)
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.002
Zustimmungen
2.952
Nur zur Einordnung: Die Tabelle und das Diagramm der Ju 388 zeigen nur rechnerische Daten - bis auf den BMW 801. Die Ju 388 ist zwar auch noch mit dem Jumo 213 E geflogen, ich denke aber nicht, dass man die Grenzwerte noch erflogen hat.

Danke für das Interesse an dem DB-Dokument. Ich werde den Rest dann am Wochenende scannen und hochladen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ta-152H

Testpilot
Dabei seit
04.10.2004
Beiträge
761
Zustimmungen
164
Ort
Wuppertal
Hallo Junkers-Peter
@Die Ta 152 V29 bzw. Fw 190 V29 (0054, GH+KS) hatte wohl auch die VS 19. Kannst du das vielleicht bestätigen?
Sorry, für meine späte Antwort, kann ich leider bislang weder betätigen noch verneinen. Zur Zeit komme ich nicht an meine Bücher dran. Aber ich meine mal davon gehört zu haben, VS 19 - oo54 GH+KS. Allerdings kenne ich bislang nur die 3 Werkbilder mit VS 9

Gruß Frank
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.002
Zustimmungen
2.952
Danke Frank. Die Fotos der GH+KS mit VS 9 kenne ich auch. In den Büchern wirst du aber wahrscheinlich nichts finden, da die Hinweise auf den Einbau der VS 19 aus
originalen FW-Dokumenten stammen. Leider aber nichts konkretes, sondern nur entsprechende Pläne.

Anbei noch die restlichen 4 Seiten der Besprechung:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.002
Zustimmungen
2.952
Als Diskussionsgrundlage hier noch ein weiteres Dokument von DB vom 4. November 1944 über eine Besprechung zwischen dem Rüstungsstab/OKL sowie Focke-Wulf, Junkers/Jumo und DB. Das RLM war quasi Mitte 1944 aufgelöst worden und der Rüstungsstab sowie das OKL/Chef techn. Luftrüstung für die Erprobung und Beschaffung von Fluggerät zuständig.

Da im thread auch die Frage aufkam, welcher Motor bevorzugt worden ist, würde ich nach Lektüre des Dokument eine leichte Tendenz zum 213 ausmachen wollen. Aber vielleicht ist ja jemand anderer Meinung? Am Ende des Dokuments wird auch kurz auf den DB 605 eingegangen.

Noch zur Bemerkung von Jumo-Chef Cambeis auf Seite 2 in der Mitte, dass nur 2000 Jumo 213 E monatlich möglich seien: Durch die absolute Priorität des Jumo 004 bei allen Planungen waren selbst die 2000 Motoren zu dem Zeitpunkt utopisch. Dafür war keinerlei fertigungstechnische Grundlage vorhanden. Wäre der Krieg noch weiter fortgesetzt worden, wäre der 603 sicher weiter in den Fokus gerückt, da der Produktionsschwerpunkt bei Jumo und BMW beim Strahltriebwerk gelegen hätte.

Die Qualität des Dokuments ist leider schlecht, da es sich um eine Rückvergrößerung von 35 mm-Mikrofilm handelt.










 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Thema:

Jumo 213 und DB 603

Jumo 213 und DB 603 - Ähnliche Themen

  • Recherche-Hilfe zur Junkers/Jumo-Motorentwicklung?

    Recherche-Hilfe zur Junkers/Jumo-Motorentwicklung?: Moin! Hier eine von mir nur weitergereichte Anfrage eines britischen Autors, der an einem Buch zur Entwicklung von Kolbenmotoren im 2. Weltkrieg...
  • Lackierung der Verdichter an Jumo 004

    Lackierung der Verdichter an Jumo 004: Gentlefolks, irgendwann im letzten Jahr habe ich mal in irgendeinem Zusammenhang die Einfärbung der Verdichter bei Jumo-004-Triebwerken erwähnt...
  • 1/72 Hasegawa Ju88 G-6 + Motor Jumo 213

    1/72 Hasegawa Ju88 G-6 + Motor Jumo 213: Hallo, zu dem neuen Bausatz der 1/72 Ju-88G6 von Hasegawa habe ich mir einen Motor von AIRES gekauft...
  • Jumo 222 in 1:72

    Jumo 222 in 1:72: Nachdem nun Dragon die He 219 B-1 mit dem falschen Triebwerk herausgebracht hat, stehe ich nun vor der Frage, wie ich ordentliche Jumo 222 an die...
  • Jumo 004

    Jumo 004: Moin! Weiß jemand, wie sich das Jumo 004D vom Jumo 004B unterscheidet?:confused: Ich meine hauptsächlich die Verkleidung (Form, Größe...
  • Ähnliche Themen

    • Recherche-Hilfe zur Junkers/Jumo-Motorentwicklung?

      Recherche-Hilfe zur Junkers/Jumo-Motorentwicklung?: Moin! Hier eine von mir nur weitergereichte Anfrage eines britischen Autors, der an einem Buch zur Entwicklung von Kolbenmotoren im 2. Weltkrieg...
    • Lackierung der Verdichter an Jumo 004

      Lackierung der Verdichter an Jumo 004: Gentlefolks, irgendwann im letzten Jahr habe ich mal in irgendeinem Zusammenhang die Einfärbung der Verdichter bei Jumo-004-Triebwerken erwähnt...
    • 1/72 Hasegawa Ju88 G-6 + Motor Jumo 213

      1/72 Hasegawa Ju88 G-6 + Motor Jumo 213: Hallo, zu dem neuen Bausatz der 1/72 Ju-88G6 von Hasegawa habe ich mir einen Motor von AIRES gekauft...
    • Jumo 222 in 1:72

      Jumo 222 in 1:72: Nachdem nun Dragon die He 219 B-1 mit dem falschen Triebwerk herausgebracht hat, stehe ich nun vor der Frage, wie ich ordentliche Jumo 222 an die...
    • Jumo 004

      Jumo 004: Moin! Weiß jemand, wie sich das Jumo 004D vom Jumo 004B unterscheidet?:confused: Ich meine hauptsächlich die Verkleidung (Form, Größe...

    Sucheingaben

    jumo 213

    ,

    jumo 213 technische daten

    ,

    ju 88 flugfähig

    ,
    www.Jumo 213
    , jumo 213 serienreife, triebwerk db 603l, versuchsstelle. fuer hoehenfluege oranienburg, Jumo vs db, db 603 U turbolader, Hirth abgasturbolader, jumo 213 vs db 603, db 603 vs jumo 213, volldruckhöhe "jumo 213"
    Oben