Kanone für den Tiger ?

Diskutiere Kanone für den Tiger ? im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Also es ist ja nun schon seit ner ganzen weile so das sich die BW nich entscheiden kann ob sie an den Tiger ne Kanone baut . Kann mir dazu jemand...
GhostKilla

GhostKilla

Sportflieger
Dabei seit
14.07.2005
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Ort
Dresden
Also es ist ja nun schon seit ner ganzen weile so das sich die BW nich entscheiden kann ob sie an den Tiger ne Kanone baut .
Kann mir dazu jemand was neues sagen?
Ich kann mich nämlich nich damit anfreunden
So ganz ohne Kanone :D

<<< würde ja die RMK 30 Vorschlagen

Die Drückt ja ganz Ordentlich :engel:

Aber halt teuer :FFCry:
 
#
Schau mal hier: Kanone für den Tiger ?. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
langnase73

langnase73

Astronaut
Dabei seit
27.08.2004
Beiträge
2.637
Zustimmungen
4.761
Ort
Berlin
wird der tiger nicht mit ner kanone im "unterflügel-pod" beschafft? nicht so hübsch wie der "kinn-turm" - aber "drücken" wird die wohl auch...
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.704
Zustimmungen
3.557
Ort
mit Elbblick
Ist denn eine Bugkanone so wichtig heutzutage? Kann man mit einem Gunpod nicht gleiche Ergebnisse erzielen? Zwar mag ein Gunpod nicht ganz so schnell zu richten sein (wobei ein Kampfhubschrauber um seine Hochachse wohl recht agil ist). Aber dafür spart man Gewicht und Widerstand bei Missionen, wo man keine Kanone braucht.
Gegen Kampfpanzer ist die Kanone wohl eh nur bedingt effektiv. Schließlich ist die normale Kampfentfernung für "wehrhafte" Ziele so 3000m (reine Spekulation). Auf die Entferung trifft man schwerlich mit einer Kanone.

Gegen weiche Ziele und andere arme Schweine sind kleinkalibrige Waffen viel effektiver als so eine RMK30. Und ich kann meine Kanone auch auf die Mission anpassen. Also vielleicht ein 12,7mm MG als Infanteristenschreck, ne 27mm Kanone für panzeriges Schlachtvieh.
 

Lothringer

Guest
Schorsch schrieb:
Ist denn eine Bugkanone so wichtig heutzutage?...
Hallo Leute,

Ist es heutzutage realistisch eines Unterstützungshubschraubers wie der UHU ohne Bugkanone zu benutzen? Bei den Amis, Franzmännern und anderen scheint die Antwort nein zu sein.
 

Aurel

Flieger-Ass
Dabei seit
05.06.2004
Beiträge
369
Zustimmungen
64
Ich glaube die 30mm Mauser aus dem Puma mit ihrer Airburstmunition ist ein sehr effektiver Weg auch gegen Ziele hinter Verschanzungen vorgehen zu können. Man muß also nich drüber, sondern kann auf Entfernung bleiben, ohne teure Raketen verschießen zu müssen. Der Fall der Apaches im Irak hat ja gezeigt, das man mit drüberfliegen nix außer dem Verlust der Hubschrauber erreicht. Und Gunpods sind ja nicht wirklich variabel in der Aquisition von Zielen, sicherlich kann man den Heli schon drehen, aber man kann ihn nicht beliebig neigen. (Bzw. es dauert viel länger und kann dann nicht lange gehalten werden) Somit ist man auf die paar Grad angewiesen, die der Gunpod schaft, also nix für den Nahbereich. Und das finde ich unangenehm.

Edit: wann man die Kanone braucht, weiß man ja nicht vorher, außer im Übungsbetrieb. Und da kann man die ja ausbauen und nen Deckel auf die Koppelstelle machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
GhostKilla

GhostKilla

Sportflieger
Dabei seit
14.07.2005
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Ort
Dresden
An dn Schorchi

Ich finde schon das ne Kanone im kinnturm wichtig ist
weil
:D Schnell richtbar und einsetzbar gegen plötzlich auftauchende Ziele
( z. b. Andere Kampfhubschrauber die ähm na sagn wir mal nicht Lieb sind )

Waffenkunde Stufe 1
<>Die RMK 30

Fast kein Rückstoß
> Extrem hohe Treffgenauigkeit auch bei längeren Feuerstoßen!(Treffer auf 3000m werden wohl trotzdem selten sein)
Extrem hohe Aufschlagsenergie (übrigens höher als bei der GAU 8 von der A10
da die Projektiele durch den besonderen Antrieb kaum an v0 Verlieren)

Spreng Brand Mun is vermutlich wirksamer als n 12,7 mm
vor allem auf so na sagn wir mal auf 1500-1800m :TOP:
 
muermel

muermel

Space Cadet
Dabei seit
06.02.2005
Beiträge
1.173
Zustimmungen
29
Ort
Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
@GhostKilla
zu der sache mit der aufschlagsenergie; das heisst also, das die projektile aus der RMK 30 mehr schaden anrichten als die geschosse des Warzenschweins? doch wohl kaum oder? selbst wenn die höhere geschwindigkeiten erreich, die geschosse der A10 sind ja viel grösser oder?
die A10 verschiesst panzerbrechende milchflaschengrosse geschosse welche kampfpanzer durchlöchert. das habe ich schon in mehreren filmen gesehen. echt übles teil; die A 10 wird von den Amis ja nicht umsonst als fliegende kanone bezeichnet. die kanone der a 10 ist echt ein monster. auch der mündungssound ist echt fies. :FFEEK:

wie sieht das also aus? was sagen die experten?

ich finde übrigens auch, das man mit der separaten kanone unterm kinn besser bedient wäre da die ziele schneller anvisiert und aus viel mehr fluglagen angegriffen werden können. :TOP:

vlg
 
GhostKilla

GhostKilla

Sportflieger
Dabei seit
14.07.2005
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Ort
Dresden
Bin gut informiert Denksch mal

:FFEEK: ähm an alle ich würds echt nich hier her schreiben wenn ichs nich wüsste

von der gau 8 die munition is tatsächlich ungefähr bierflaschen groß!
Aber nun mal nur mit hülse :D
und vom kaliber her is das och nich deeeeerr Unterschied oder

Außerdem wollt ich ja och wissn ob der tiger nu nen kinnturm bekommt oda nich

ob da dann n luftgewehr drin is oder die l 55 vom leo A6 is erstmal egal :p
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.704
Zustimmungen
3.557
Ort
mit Elbblick
GhostKilla schrieb:
Ich finde schon das ne Kanone im kinnturm wichtig ist
weil
:D Schnell richtbar und einsetzbar gegen plötzlich auftauchende Ziele
( z. b. Andere Kampfhubschrauber die ähm na sagn wir mal nicht Lieb sind )

Waffenkunde Stufe 1
<>Die RMK 30

Fast kein Rückstoß
> Extrem hohe Treffgenauigkeit auch bei längeren Feuerstoßen!(Treffer auf 3000m werden wohl trotzdem selten sein)
Extrem hohe Aufschlagsenergie (übrigens höher als bei der GAU 8 von der A10
da die Projektiele durch den besonderen Antrieb kaum an v0 Verlieren)

Spreng Brand Mun is vermutlich wirksamer als n 12,7 mm
vor allem auf so na sagn wir mal auf 1500-1800m :TOP:
Tja, ich habe mich sogar mal selbst schlau gemacht. Allerdings bleiben mir zwei Sachen selbst nach Deinem Waffenkunde Stufe 1 Kurs rätselhaft:
1. Wieso verlieren die Geschosse langsamer an Energie (also v0)?
2. Wie viel mehr an Aufschlagsenergie als die Geschosse der A-10 haben die denn?
 
GhostKilla

GhostKilla

Sportflieger
Dabei seit
14.07.2005
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Ort
Dresden
an dn Schorschi

Guggst du unter waffenhq.de :!:

Aber na gut
Gau 8 180 kj auf 1000m
Rmk 30 ca 200 kj auf 1000m

Allerdings soll in den Tiger wenn dann ne Rmk 30 mit kürzerem Lauf
Deswegen Leider nur 156 Kj (grad Rausgefunden)

V0 Ähm Das liegt wohl daran das die Rmk 30 nen Kombinierten Antrieb
Aus Konventioneller Munition und Raketenantrieb verwendet
so das das Geschoss in der luft durch den Raketenantrieb eher noch Beschleunigt wird .
Aber da ich nich beim Geheimdienst bin, weis ich das och nich so genau :?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Aurel

Flieger-Ass
Dabei seit
05.06.2004
Beiträge
369
Zustimmungen
64
Ja, der Tiger wird eine Tennisballkanone unter der Nase bekommen, damit wir endlich wieder neue weltklasse Tennisspieler nach Graf und Becker bekommen.

Also mal im ernst: Das mit der Kanone hat ja nix mit wollen zu tun. Klar will die Bw. Aber erstmal muß da ja der Sensor der an der Stelle montiert ist, anders untergebracht werden (wo ?). Zweitens kostet das Geld für Entwicklung, Anschaffung und Wartung. Also bis jetzt klares Nein dazu. Die Bw hätte auch gerne die neuen Motoren für den Leo, und die neue Klimaanlage und die neuen Ketten, nur muß das wer bezahlen, und da geht es ja schon los, nich...
 
Air Power

Air Power

Testpilot
Dabei seit
30.06.2005
Beiträge
641
Zustimmungen
45
Ort
LOWG
Ich halte eine Kanone im Kinnturm auch für besser als Kanonenpods. Es gibt ja heutzutage keinen Kampfheli ohne Kanone. Und ein Kinnturm is nun einfach mal praktischer, weil er richtbar ist (oder zumindest sein sollte...)
 
Zuletzt bearbeitet:
langnase73

langnase73

Astronaut
Dabei seit
27.08.2004
Beiträge
2.637
Zustimmungen
4.761
Ort
Berlin
ich meine mich zu erinnern, mal gelesen zu haben, dass die kanone innerhalb des pods in beschränktem umfang "richtbar" ist.... dies würde auch die angaben auf "waffenhq.de" bestätigen. kann mir nicht vorstellen, dass nach dem aufschalten der hubschrauber der waffe "nachgeführt" wird... :D

"Die Effektivität der RMK 30 wäre jedoch stark eingeschränkt wenn sie nicht in ein autonomes Feuerkontrollsystem integriert wäre, das unabhängig von der Ausrüstung der Waffenplattform (Helikopter, Panzer,..) arbeitet. Das Ziel wird durch einen Feuerkontrollcomputer und verschiedene Subsysteme (Wärmebildkamera, Laser-Entfernungsmesser, Zielverfolgung/-Erkennung,...) am Entkommen gehindert. Man spricht von einem "Assign and Forget" Waffensystem: Das Ziel wird nur vom Piloten/Waffenführer zugewiesen und automatisch vernichtet."

so long
 
Rotorhead

Rotorhead

Flieger-Ass
Dabei seit
06.05.2005
Beiträge
286
Zustimmungen
3
Ort
Deutschland
Aurel schrieb:
Aber erstmal muß da ja der Sensor der an der Stelle montiert ist, anders untergebracht werden (wo ?).
Was für ein Sensor ist denn an der Stelle eingebaut?
 
Rotorhead

Rotorhead

Flieger-Ass
Dabei seit
06.05.2005
Beiträge
286
Zustimmungen
3
Ort
Deutschland
langnase73 schrieb:
ich meine mich zu erinnern, mal gelesen zu haben, dass die kanone innerhalb des pods in beschränktem umfang "richtbar" ist.... dies würde auch die angaben auf "waffenhq.de" bestätigen.
Also auf waffenhq.de hast du diesen Quatsch bestimmt nicht gelesen.
 
langnase73

langnase73

Astronaut
Dabei seit
27.08.2004
Beiträge
2.637
Zustimmungen
4.761
Ort
Berlin
Rotorhead schrieb:
Also auf waffenhq.de hast du diesen Quatsch bestimmt nicht gelesen.
uih - "waffenhq" ist scheinbar deine einzig anerkannt quelle..? wenn du den von mir aus deiner "topquelle" kopierten bericht genau lesen würdest, dann bleibt nur noch der schluss, dass der hubschrauber nach dem aufschalten aufs ziel seiner waffe "nachgeführt" wird.. halte ich für "quatsch". achte doch bitte auf deinen ton!

gruß
 
Rotorhead

Rotorhead

Flieger-Ass
Dabei seit
06.05.2005
Beiträge
286
Zustimmungen
3
Ort
Deutschland
Der POD ist nicht richtbar!

Der Kinnturm von Thales für den Tiger ist horizontal um +/-90° und vertikal um -25/+28° Grad richtbar.

Wenn du schon whq zitierst, dann mach es richtig.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.704
Zustimmungen
3.557
Ort
mit Elbblick
GhostKilla schrieb:
Guggst du unter waffenhq.de :!:
Hab ich gemacht, stell Dir vor. Hab mir sogar alles richtig durchgelesen. Deswegen frage ich ja nach, weil da stand nämlich nichts von v0 drin. Und die Aufschlagsenergie ist laut der Seite nur magere 10kJ höher.
Da guggst Du, wa?

Und jetzt noch etwas Physik, scheint nach den neusten Pisa-Ergebnissen stets hoch im Kurs zu stehen (obwohl, als Berliner bin ich ja hier der Blöde :?! ):
Die Aufschlagenergie hängt lediglich von der Geschwindigeit beim Aufschlag und dem Geschossgewicht ab. Ob die Patrone dabei aussieht wie eine Bierflasche oder eine Milchtüte ist dabei erstmal egal. Leider weiß auch mighty waffenhq nicht, wie schnell und wie schwer die RMK30 Geschosse denn nun sind.

Nehmen wir uns die Daten von der Gau-8/A, dann berechne ich eine Energie beim verlassen der Kanone von 350 bis 400kJ je nach Munitionstyp. Der Unterschied zu den auf waffenhq publizierten Daten liegt wohl an Reibungsverlusten während des Beschleunigens. Der Energieverlust während der Reise wird wohl in etwa der gleiche sein.

Der Vorteil einer RMK30 gegenüber einer Gau-8/A liegt vor allem in der Größe und dem nichtvorhandenen Rückstoß. Die Wirkung im Ziel ist nach den vorhandenen Daten wohl vergleichbar.

GhostKilla schrieb:
V0 Ähm Das liegt wohl daran das die Rmk 30 nen Kombinierten Antrieb
Aus Konventioneller Munition und Raketenantrieb verwendet
so das das Geschoss in der luft durch den Raketenantrieb eher noch Beschleunigt wird .
Na, das halte ich eher für Phantasie. Lies es Dir besser nochmal durch.

GhostKilla schrieb:
Bin gut informiert Denksch mal
:FFEEK: ähm an alle ich würds echt nich hier her schreiben wenn ichs nich wüsste
Hast Du denn noch andere Quellen als waffenhq? Dann her damit.
 
langnase73

langnase73

Astronaut
Dabei seit
27.08.2004
Beiträge
2.637
Zustimmungen
4.761
Ort
Berlin
Rotorhead schrieb:
Der POD ist nicht richtbar!

Der Kinnturm von Thales für den Tiger ist horizontal um +/-90° und vertikal um -25/+28° Grad richtbar.

Wenn du schon whq zitierst, dann mach es richtig.
wenn du richtig lesen würdest, dann wärst du darauf gekommen, dass ich nicht aus waffenhq zitiert habe. allerdings ist der text (in gänsefüßchen") aus waffenhq kopiert.... lesen ist silber - schweigen ist gold!
 
Rotorhead

Rotorhead

Flieger-Ass
Dabei seit
06.05.2005
Beiträge
286
Zustimmungen
3
Ort
Deutschland
Was denn nun? Kopiert oder zitiert? :D :D :D
 
Thema:

Kanone für den Tiger ?

Kanone für den Tiger ? - Ähnliche Themen

  • Munition der Bordkanone von nicht US AH-64?

    Munition der Bordkanone von nicht US AH-64?: Weiß jemand welche Munition die anderen Betreiber des AH-64 ausserhalb der USA verwenden? Wenn ich richtig informiert bin, verwenden die...
  • Junkers Ju88 DüKa88 Düsenkanone, Italeri + Schatton, 1:72

    Junkers Ju88 DüKa88 Düsenkanone, Italeri + Schatton, 1:72: Die kürzlich geführte Diskussion über nicht fertig gestellte Modelle veranlasste mich, mal wieder etwas fertig zu stellen. Am Ergebnis möchte ich...
  • Anzeige wieviel Schüsse mit Bordkanone der MiG und Su

    Anzeige wieviel Schüsse mit Bordkanone der MiG und Su: Hallo Ich hab mal eine Frage. Konnte der Pilot in der MiG und Su eigentlich sehen wieviel Schuss er noch zur Verfügung mit der Bordkanone hat...
  • SU-22 oder SU-17M2 Ladewerkzeug Bordkanone

    SU-22 oder SU-17M2 Ladewerkzeug Bordkanone: Hallöchen Leute, ich suche für einen guten Freund aus den Niederlanden ( genauer: Drenthe ) und er benötigt Fotos von dem Werkzeug das benutzt...
  • Kanonenrohre aufbohren

    Kanonenrohre aufbohren: Hallo zusammen, wer kennts nicht, der Bausatz ist super, doch die MG´s oder Kanonen sind einfach vorne nur zu. Kein Löchlein im Plastik, das...
  • Ähnliche Themen

    • Munition der Bordkanone von nicht US AH-64?

      Munition der Bordkanone von nicht US AH-64?: Weiß jemand welche Munition die anderen Betreiber des AH-64 ausserhalb der USA verwenden? Wenn ich richtig informiert bin, verwenden die...
    • Junkers Ju88 DüKa88 Düsenkanone, Italeri + Schatton, 1:72

      Junkers Ju88 DüKa88 Düsenkanone, Italeri + Schatton, 1:72: Die kürzlich geführte Diskussion über nicht fertig gestellte Modelle veranlasste mich, mal wieder etwas fertig zu stellen. Am Ergebnis möchte ich...
    • Anzeige wieviel Schüsse mit Bordkanone der MiG und Su

      Anzeige wieviel Schüsse mit Bordkanone der MiG und Su: Hallo Ich hab mal eine Frage. Konnte der Pilot in der MiG und Su eigentlich sehen wieviel Schuss er noch zur Verfügung mit der Bordkanone hat...
    • SU-22 oder SU-17M2 Ladewerkzeug Bordkanone

      SU-22 oder SU-17M2 Ladewerkzeug Bordkanone: Hallöchen Leute, ich suche für einen guten Freund aus den Niederlanden ( genauer: Drenthe ) und er benötigt Fotos von dem Werkzeug das benutzt...
    • Kanonenrohre aufbohren

      Kanonenrohre aufbohren: Hallo zusammen, wer kennts nicht, der Bausatz ist super, doch die MG´s oder Kanonen sind einfach vorne nur zu. Kein Löchlein im Plastik, das...

    Sucheingaben

    Tiger

    ,

    RMK 30 uht

    Oben