Kommen neue Trainer ?

Diskutiere Kommen neue Trainer ? im Bundesheer Forum im Bereich Einsatz bei; Das berichtet u.a. der KURIER: Bundesheer könnte neue Trainingsflugzeuge bekommen | kurier.at Bundesheer könnte neue Trainingsflugzeuge bekommen...
#
Schau mal hier: Kommen neue Trainer ?. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
hakö

hakö

Testpilot
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
730
Zustimmungen
1.324
Ort
A-3814 Liebenberg
Und der Verfasser dieses spekulativen Artikels verwendet dazu ein Bild von einem Saab Gripen Einsitzers.
Sehr schlau, der Herr Fachjournalist.
 

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
7.875
Zustimmungen
3.311
Ort
Penzberg
Bei den Printmedien ist das geschriebene meistens wichtiger als irgendwelche Beibildchen, die zur Auflockerung verwendet werden und oft sogar von einer eigenen Bild-Redaktion kommen
 
hakö

hakö

Testpilot
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
730
Zustimmungen
1.324
Ort
A-3814 Liebenberg
Deswegen bleibt der Artikel noch immer spekulativ.
Aus österreichischen Quellen kommt offiziell dazu nix.
 

klaus06

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2013
Beiträge
1.613
Zustimmungen
774
Da gibt es noch einen Bericht für einen neuen Trainer, die L-39NG

 
stratos105

stratos105

Flugschüler
Dabei seit
29.10.2020
Beiträge
5
Zustimmungen
14
Ort
Österreich
Dieses "Motorrad der Lüfte" ist lahmer als die Ente meines Nachbarn. Ein modern wirkendes Cockpit allein ist zu wenig!
Hängt man diesem Ding noch irgend eine kleine Außenlast dran, dann ist es besser, der Backseater schiebt mit anstatt einzusteigen !
Meine Schwiegermutter ( ein Drache) hat eine wesentlich bessere Steigleistung.....
 
stratos105

stratos105

Flugschüler
Dabei seit
29.10.2020
Beiträge
5
Zustimmungen
14
Ort
Österreich
Hoffentlich habe ich jetzt keine Drachen beleidigt ?! :whistling:
 
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
3.800
Zustimmungen
2.257
Ort
Bayern Nähe ETSI
Dieses "Motorrad der Lüfte" ist lahmer als die Ente meines Nachbarn.
ich weiss ja nicht was dein Nachbar für Enten hat, aber ein flugzeug welches in vielen Landern der Erde als gut befunden wird, so schlecht zu machen ist schon frech.
Für das Riesenland Österreich dürfte auch die L-39 mehr als ausreichend sein
 

jackrabbit

Astronaut
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
3.677
Zustimmungen
2.976
Ort
Hannover
Moin,

Für das Riesenland Österreich dürfte auch die L-39 mehr als ausreichend sein
Warum sollte der technische Anspruch der Österreicher geringer sein als der der Deutschen?
Und es erschließt sich mir nicht, warum ein kleineres Land bei ihren Fliegern nur eine geringere Steigleistung brauchen soll. :rolleyes1:

Grüße
 
Wolfsmond

Wolfsmond

Space Cadet
Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.696
Zustimmungen
3.527
Ort
Freistaat Bayern
Die weitaus meisten Länder dürften ihre L-39 in allen Varianten hauptsächlich als Trainer einsetzen. In dieser Rolle ist die NG sicher ein enrstzunehmendes Angebot, und preislich vermutlich kaum zu schlagen. Wenn man jedoch plant, ein solches Muster ernsthaft in der Bodenunterstützungsrolle einzusetzen, dürfte dieser spezielle Typ sehr schnell an seine Grenzen stoßen, bzw. von vorneherein ungeeignet sein. Für einen Einsatz über dem Gefechtsfeld wäre m.E. auch eine zweistrahlige Auslegung unbedingt wünschenswert.
 
hakö

hakö

Testpilot
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
730
Zustimmungen
1.324
Ort
A-3814 Liebenberg
Setz einen Wald und Wiesenjournalisten der keine Fachkraft für Militärfliegerei ist in ein Flugzeug, flieg mit ihm einen Looping und eine Rolle und er ist begeistert.
Das wir einen größeren Fähigkeitsbereich als die der L-39NG brauchen ist dem entweder wurscht oder nicht bewußt, und schon hamma wieder eine Märchenstunde durch einen der mitgeflogen ist in der Zeitung.
 
Mike.J

Mike.J

Space Cadet
Dabei seit
19.02.2016
Beiträge
1.976
Zustimmungen
48.155
Ort
Österreich
ich weiss ja nicht was dein Nachbar für Enten hat, aber ein flugzeug welches in vielen Landern der Erde als gut befunden wird, so schlecht zu machen ist schon frech.
Für das Riesenland Österreich dürfte auch die L-39 mehr als ausreichend sein

Sorry,aber man merkt, dass du dich 0 bei uns in Österreich auskennst.
Es geht in erster Linie darum, dass wir wieder einen Jet haben,der den EF bei der Lrü Rolle unterstützt usw.

Eine L39 ,die gerade mal etwas mehr als 700 Km/h ( ohne Bewaffnung) schafft wäre da mehr als ungeeignet. Und mit ca 25 Meter Steigrate pro Sekunde kannst max.eine Cessna 172 abfangen. .....
Also passt der Ausdruck Luftmoped perfekt.👌

Die MB 346FA hat ein Radar und Selbstschutz und mit über 100 Meter Steigleistung/Sek auch ca ein Drittel mehr Leistung als seinerzeit die 105.
Alles andere als der Jet aus Italien wäre mehr als sinnlos !!!
 
Kenneth

Kenneth

Alien
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
5.619
Zustimmungen
6.689
Ort
Süddeutschland
Mit Verlaub, da ich mich auch nicht in Österreich auskenne, daher korrigiere mich gerne:

Man schafft Eurofighters (wohl u.a.) für die Abfangrolle an. Diese müssen in dieser Funktion nun „unterstützt“ werden (warum?). Um den Trainerbedarf auch abzudecken, wird die M346FA vorgeschlagen.

Man hat also den bedarfsmäßigen Abfangjäger-Overkill in Form der teueren Eurofighter, der nicht für das Abfangen ausreicht, und man braucht jetzt auch noch den Trainer-Overkill in Form der teueren M346FA?

Irgendwie blicke ich da nicht durch, lasse mich aber gerne aufklären.
 

jackrabbit

Astronaut
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
3.677
Zustimmungen
2.976
Ort
Hannover
Also ich finde, dass ist eine technisch adäquate Lösung, wenn man bereit ist etwas Geld in die Hand zu nehmen und sich nicht auf seine Nachbarn zu verlassen.
Das dies dem Ukrain-Krieg geschuldet ist, ist doch wohl klar.

Grüße
 

mel

Space Cadet
Dabei seit
21.09.2011
Beiträge
1.018
Zustimmungen
4.804
Ort
CH
M-346 und L-39NG decken völlig verschiedene Bereiche ab. Je nach Ausschreibungskriterien kommt entweder der eine oder der andere in Betracht. Wer beide in einen Topf wirft, hat keine Ahnung oder die Ausschreibung ist ein Witz.
Die Frage ist also, was Österreich haben will. So weit ich weiss, soll es ein "Hilfsjäger" sein. Da kann man sich die L-39NG schenken, selbst die L-159 wäre nicht geeignet. Aber wenn es einen gratis Mitflug gibt, werden solche Dinge sicher gerne übersehen.
Gutes Marketing allerdings von Aero.
 
Maschin

Maschin

Astronaut
Dabei seit
30.04.2008
Beiträge
2.589
Zustimmungen
20.960
Ort
Österreich
Mit Verlaub, da ich mich auch nicht in Österreich auskenne, daher korrigiere mich gerne:

Man schafft Eurofighters (wohl u.a.) für die Abfangrolle an. Diese müssen in dieser Funktion nun „unterstützt“ werden (warum?). Um den Trainerbedarf auch abzudecken, wird die M346FA vorgeschlagen.

Man hat also den bedarfsmäßigen Abfangjäger-Overkill in Form der teueren Eurofighter, der nicht für das Abfangen ausreicht, und man braucht jetzt auch noch den Trainer-Overkill in Form der teueren M346FA?

Irgendwie blicke ich da nicht durch, lasse mich aber gerne aufklären.
Der Eurofighter soll zwar in gewissen Bereichen nachgerüstet werden, aber sonst bleibt alles gleich. 1500Fh pro Jahr, 14 Piloten + 2 in Phase 5 Ausbildung im Ausland.
Aber.
Bis 2030 will man eine 24/7/365 EB betreiben. Dadurch das mit dem vorhandenen Personal und Maschinen kaum möglich ist, benötigt man wieder ein zweites Muster.
Deswegen heißt das neue Muster auch "Fighter Aircraft mit der Möglichkeit auszubilden". Man rechnet mit einer Stückzahl von 12-18, je nachdem ob man bewaffnete Drohnen beschafft oder nicht.
Der Typ hat dann mehrere Aufgaben:

• Ausbildung von Jet Piloten Phase 3/4,
• Fähigkeiten zur LRÜ-EB Dienst mit Radar, Gun, Lenkwaffe, Selbstschutz
• Übungspartner der Eurofighter Staffel
• Fähigkeiten für die Luft Boden Rolle
• Taktische Aufklärung

Die letzten beiden Punkte nur bei nichtbeschaffung von bewaffnungsfähigen Drohnen.
Entscheidung im 1 Quartal 2024, Vertrag hoffentlich noch 2024 (Wahl im Herbst🫣), Lieferung 2027-2030.
 
Zuletzt bearbeitet:
hakö

hakö

Testpilot
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
730
Zustimmungen
1.324
Ort
A-3814 Liebenberg
Für das Riesenland Österreich dürfte auch die L-39 mehr als ausreichend sein
Nein, denn es soll ja auch ein Flugstundendownload vom EF auf einen leistungsfähigen Jet einer anderen Type, der in der Cockpitausstattung und Flugcharakteristik ähnlich ist, stattfinden um die Kosten pro Flugstunde zu reduzieren.
Wenn du von der L-39 auf den EF umsteigst hast du eine völlig andere Flugcharakteristik, was diesen Zweck verfehlt.
Ausserdem braucht gerade ein kleines Land leistungsfähige Abfangmöglichkeiten, da sonst der Eindringling wirklich schon wieder weg ist bevor man ihn erreicht und identifiziert hat.
 
Thema:

Kommen neue Trainer ?

Kommen neue Trainer ? - Ähnliche Themen

  • Bundespolizei soll bis zu 44 neue Hubschrauber bekommen

    Bundespolizei soll bis zu 44 neue Hubschrauber bekommen: Nach zahlreichen Waldbränden soll die Bundespolizei bis zu 44 neue Hubschrauber bekommen...
  • F-15 QA von Runway abgekommen

    F-15 QA von Runway abgekommen: Auf der Belleville/Scott AFB ist eine kürzlich erst von Boeing übergebene F-15 QA der Qatar Amiri Air Force von der Runway abgekommen. Die beiden...
  • Neues vom Tiger (unkommentierte Meldungen)

    Neues vom Tiger (unkommentierte Meldungen): Tiger einsatzbereit. Ich wünsche den Besatzungen viel Erfolg und happy many landings bundeswehr.de: Afghanistan: Unterstützungshubschrauber...
  • Neues aus dem Iran (unkommentierte Meldungen)

    Neues aus dem Iran (unkommentierte Meldungen): * "Iran hat mehr als tausend Zentrifugen in der Atomanlage in Natans installiert. Das geht aus einem vertraulichen Bericht der Internationalen...
  • Kommen nun doch noch neue Transporter zur Schweizer Luftwaffe ?

    Kommen nun doch noch neue Transporter zur Schweizer Luftwaffe ?: Heute erhielt ich ein Email mit interessantem Inhalt. Text in english: Kurzzusammenfassung: In der heutigen Ausgabe der Westschweizer...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    https://www.flugzeugforum.de/threads/kommen-neue-trainer.100906/page-2

    Oben