Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert

Diskutiere Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; Libya live map. Libya civil war news today - libya.liveuamap.com The Mirage F1 crashed near al-Watiya airbase belonged to LNA not GNA. This...

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.814
Ort
bei Köln
Libya live map. Libya civil war news today - libya.liveuamap.com
The Mirage F1 crashed near al-Watiya airbase belonged to LNA not GNA. This aircraft is the Mirage F1AD serial '402'. Below three photos : the crashed F1 ; LNA Mirage F1AD 402 ; GNA Mirage F1EDs 502/508 - Libya live map. Libya civil war news today - libya.liveuamap.com
"Die in der Nähe der al-Watiya Airbase abgestürzte Mirage F1 gehörte zu LNA und nicht zu GNA. Dieses Flugzeug ist die Mirage F1AD-Serial '402'. Unten drei Fotos: die abgestürzte F1; LNA Mirage F1AD 402; GNA Mirage F1EDs 502/508"
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.814
Ort
bei Köln
Libya live map. Libya civil war news today - libya.liveuamap.com
"13.00 Uhr Das Kommando der libyschen Nationalarmee LNA (Major Khayri al-Tamimi und andere) nahm an der Abschlusszeremonie der Studenten des Tariq ibn Ziyad Military College in Jordanien teil, wo sich die Einheit der LNA-Armee und Spezialeinheiten der Armee befanden und ausgebildet wurden."
Fotos von der Abschlussfeier der LNA-Kämpfer in Jordanien, einschließlich einiger Übungen. Ein weiterer Beleg dafür, wer die LNA unterstützt und damit gegen den Beschluss der UN handelt.
Sicherheitsrat ohne Beschluss: UN uneinig über Libyen
Wir haben zwar gerade den Vorsitz, doch in Deutschland interessiert sich niemand für Libyen und was unsere Vertreter bei der UN eigentlich bewirken sollen. Unserem Außenminister reicht ein Foto aus dem Plenarsaal der UN in den Nachrichten. Wer will da noch den Deutschen, mit irgendwelchen Details, die eigene Selbstwahrnehmung vermiesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
2.635
Ort
Penzberg
Wieder Luftangriffe auf Tripolis
Die libysche Hauptstadt Tripolis ist erneut Ziel von Luftangriffen geworden. Einwohner berichteten, sie hätten zunächst vermutlich eine Drohne in der Luft gehört, danach mehrere laute Explosionen. Auch Flugabwehrfeuer sei zu hören gewesen.

Die Libysch-Nationale Armee (LNA) von Chalifa Haftar treibt seit drei Wochen eine Offensive auf die Hauptstadt Tripolis voran, die von der international anerkannten Regierung des Landes kontrolliert wird, und hat seither mehrfach Luftangriffe geflogen.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.814
Ort
bei Köln

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.814
Ort
bei Köln
Forces on the Libyan ground: Who is Who
Kräfte auf dem libyschen Boden: Wer ist wer? Dort wird die LNA als ein Bündnis unterschiedlicher Milizen beschrieben, die in erster Linie ihre eigenen Interessen verfolgen und dabei auch mal an einander geraten. Bericht von Arnaud Delalande | 28. Mai 2018
Die aktuellen Kämpfe im Süden von Tripoli bestehen ja hauptsächlich aus kurzen Gefechten unterschiedlicher Milizen beider Seiten. Nach gut einem Monat solcher Kämpfe hat es dabei etwa 300 Tote Milizionäre gegeben. Auch diese Zahl gilt nicht als gesichert sondern ist nur ein Indiz über den Charakter der Kämpfe.
Government, Haftar forces battle house-to-house in Tripoli
"Streitkräfte, die die international anerkannte Regierung Libyens unterstützten, führten am Sonntag im Süden der Hauptstadt Tripoli Haus-zu-Haus-Schlachten mit dem Kommandanten Khalifa Haftar loyalen Soldaten und schienen an Boden zu gewinnen. Regierungssoldaten, einige in Jeans und T-Shirts, wurden von verlassenen Gebäuden in Deckung genommen, als sie auf Haftars Positionen schossen. Einige trugen Flugabwehrgeschütze, die sie aus ihren Lastwagen entfernen mussten, um durch die engen Straßen zu gelangen."
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.814
Ort
bei Köln
В Ливии объявили о наличии доказательств поддержки ИГИЛ Турцией
"Die offizielle Vertretung der libyschen Nationalarmee erklärte, sie habe dokumentarische Belege für die Beziehungen der Türkei zu den Terroristen des Islamischen Staates. "Die Türkei ist einer der Staaten, die den Terrorismus auf der ganzen Welt unterstützen ... Wir haben Dokumente und andere Beweise dafür, dass das türkische Regime ISIL unterstützt", heißt es in der Erklärung. Anhänger der LNA, angeführt von Marschall Khalifa Haftar, berichteten auch, dass sie während des Angriffs auf Tripolis die radikalen Elemente von Al-Qaida bekämpfen, die im Dienst der Regierung der Nationalen Vereinbarung sind.. Vergangene Woche beschuldigte Syriens Ständiger Vertreter der Vereinten Nationen bei der UN, Bashar Jaafari, Ankara ebenfalls, die Terroristen Hayat Tahrir al-Sham und andere Dschihadisten in Idlib zu unterstützen. Es sei darauf hingewiesen, dass die komplizierten Interessenbeziehungen verschiedener Mächte im libyschen Konflikt die Widersprüche noch verschärfen und den Prozess der nationalen Aussöhnung beeinträchtigen. Gleichzeitig haben nicht die Hauptkräfte der Welt den größten Einfluss, sondern regionale Führer wie die Türkei und Saudi-Arabien. Es wird vermutet, dass Haftars LNA in erster Linie von den Interessen Ägyptens geleitet ist, das wiederum die Unterstützung Saudi-Arabiens und der Vereinigten Arabischen Emirate genießt. Gleichzeitig unterstützen die Türkei und Katar die PNS , die eine Art Gegengewicht zur Politik von Riad im Nahen Osten darstellen."
 

Mercur

Fluglehrer
Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
138
Doch, gestern in einer Nachrichtensendung wurde mal was kurz gezeigt.^^
Interessanterweise wurde dort (zu meinem Erstaunen auch sehr deutlich)
erwähnt, dass Frankreich eine Art Doppelstrategie fährt.
Offiziell wird in Paris (wie von ganz Westeuropa) die Regierung in Tripolis
anerkannt aber inoffiziell auch die Rebellen unterstützt.
Dabei gibt es auch Konflikte mit der ehemaligen Kolonialmacht von Libyen
(Italien) da es beiden um den freien Zugang zum Öl geht. Also das ist ja
unerhört, man kann doch den dtsch. Zuschauern nicht mit so etwas realen
kommen - wir sind doch überall für Frieden, Freiheit und Menschenrechte.^^
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.814
Ort
bei Köln

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.814
Ort
bei Köln
Turkish arms shipment, just arrived in Tripoli from Turkey, includes Stinger anti-aircraft missiles,5 launchers, plus forty missiles, as well as Anti-tank missiles, and a large amount of ammunition. Libya - Libya live map. Libya civil war news today - libya.liveuamap.com
Die türkische Waffensendung, die gerade aus der Türkei in Tripolis eingetroffen ist, umfasst Stinger-Flugabwehrraketen, 5 Trägerraketen sowie 40 Raketen und Panzerabwehrraketen und eine große Menge Munition.
Ein Video aus Libyen, das angeblich Dutzende von BMC Kirpi zeigt, die aus der Türkei in Tripolis entladen wurden (die Lieferung erfolgte über ein Schiff namens "Amazon", das in Moldawien registriert ist, vorheriger Hafen war Samsun in der Türkei
Weitere Fotos für die Ankunft von bewaffneten Fahrzeugen aus der Türkei nach Libyen das Schiff (Amazon GIURGIULESTI). Sie kamen im Hafen von Tripolis an, der vom Hafen von Samsun in der Türkei kam. Quelle: Pro-GNA FB-Konten
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.264
Ort
Potsdam
Turkish arms shipment, just arrived in Tripoli from Turkey, includes Stinger anti-aircraft missiles,5 launchers, plus forty missiles, as well as Anti-tank missiles, and a large amount of ammunition. Libya - Libya live map. Libya civil war news today - libya.liveuamap.com
Die türkische Waffensendung, die gerade aus der Türkei in Tripolis eingetroffen ist, umfasst Stinger-Flugabwehrraketen, 5 Trägerraketen sowie 40 Raketen und Panzerabwehrraketen und eine große Menge Munition.
Ein Video aus Libyen, das angeblich Dutzende von BMC Kirpi zeigt, die aus der Türkei in Tripolis entladen wurden (die Lieferung erfolgte über ein Schiff namens "Amazon", das in Moldawien registriert ist, vorheriger Hafen war Samsun in der Türkei
Weitere Fotos für die Ankunft von bewaffneten Fahrzeugen aus der Türkei nach Libyen das Schiff (Amazon GIURGIULESTI). Sie kamen im Hafen von Tripolis an, der vom Hafen von Samsun in der Türkei kam. Quelle: Pro-GNA FB-Konten
Für wen sind denn die Waffen ?? Steht so richtig nicht da.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.814
Ort
bei Köln
Für wen sind denn die Waffen ?? Steht so richtig nicht da.
Braucht es auch nicht, da wir wissen das der Hafen von Tripoli in der Hand der GNA ist und auf der live map auch so angezeigt wird. Nach mehreren Seiten sollte jeder wissen, dass die Türkei ein Hauptsponsor der GNA ist.
Beim Link zu den Quellen findet sich die Option, sich diese auf der live map anzeigen zu lassen. Deren Auflösung kann durch scrollen erhöht werden.
Ereignisse bei der GNA sind blau markiert und bei der LNA in orange.
Es lohnt sich immer auch die gesamte Zeitleiste am rechten Rand zu scrollen, um sich über die Quellen und weitere Details zu informieren.
Auf dem Bild werden 9K11 Maljutka Anti Tank Rockets gezeigt. Ob die Türkei tatsächlich Stinger geliefert hat, dass würde ich bezweifeln, weil diese dann auch ihren Weg nach Syrien finden könnten.
Die live map gibt es, wie oben angezeigt, auch zu Syrien oder den Iran.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
2.635
Ort
Penzberg
Also die typisch innerislamisch-sunnitische Rivalität zwischen der Türkei als Nachfolgestaat der osmanischen Hegemonialmacht (auf Seiten der GNA) und den arabischen Führungsmächten um Ägypten, Saudi-Arabien und Golf-Emiraten, welche die LNA unterstützen. Und in Libyen findet der "Stellvertreterkrieg" statt.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
2.635
Ort
Penzberg
Doppelposting, sorry
 
Thema:

Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert

Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert - Ähnliche Themen

  • Hilfsgueter Abwurfe uber Konfliktgebiete

    Hilfsgueter Abwurfe uber Konfliktgebiete: Wenigstens hatte die VN versucht am 24 Februar Hilfsguter ueber Syrien ab zu werfen, leider dieses mal nicht ausreichend erfolgreich. Die VN WFP...
  • "Mountain Ambush" - Su-24 Abschuss durch türkische F-16 im Syrien-Konflikt

    "Mountain Ambush" - Su-24 Abschuss durch türkische F-16 im Syrien-Konflikt: “Looking at the detailed Russian timeline of what happened,” says defense analyst Pierre Sprey, “I’d say the evidence looks pretty strong that the...
  • Satellitenbilder in aktuellen Konflikten

    Satellitenbilder in aktuellen Konflikten: Ich frage mich, warum nur RT eine solche Frage stellt, denn die Unterschiede sind doch auch für einen Laien überdeutlich und sollten eigentlich...
  • Flugzeuge in Konflikten

    Flugzeuge in Konflikten: Hi Leute Ich starte das Thema mit einer Frage. Warum schicken die Amerikaner nicht mehr Flugzeuge in Konflikte, wie in Afghanistan oder...
  • Jemen-Konflikt

    Jemen-Konflikt: http://www.tagesschau.de/ausland/usdrohnenjemen100.html ... Die USA haben im Jemen erstmals seit Jahren wieder Predator-Drohnen im Kampf gegen...
  • Ähnliche Themen

    • Hilfsgueter Abwurfe uber Konfliktgebiete

      Hilfsgueter Abwurfe uber Konfliktgebiete: Wenigstens hatte die VN versucht am 24 Februar Hilfsguter ueber Syrien ab zu werfen, leider dieses mal nicht ausreichend erfolgreich. Die VN WFP...
    • "Mountain Ambush" - Su-24 Abschuss durch türkische F-16 im Syrien-Konflikt

      "Mountain Ambush" - Su-24 Abschuss durch türkische F-16 im Syrien-Konflikt: “Looking at the detailed Russian timeline of what happened,” says defense analyst Pierre Sprey, “I’d say the evidence looks pretty strong that the...
    • Satellitenbilder in aktuellen Konflikten

      Satellitenbilder in aktuellen Konflikten: Ich frage mich, warum nur RT eine solche Frage stellt, denn die Unterschiede sind doch auch für einen Laien überdeutlich und sollten eigentlich...
    • Flugzeuge in Konflikten

      Flugzeuge in Konflikten: Hi Leute Ich starte das Thema mit einer Frage. Warum schicken die Amerikaner nicht mehr Flugzeuge in Konflikte, wie in Afghanistan oder...
    • Jemen-Konflikt

      Jemen-Konflikt: http://www.tagesschau.de/ausland/usdrohnenjemen100.html ... Die USA haben im Jemen erstmals seit Jahren wieder Predator-Drohnen im Kampf gegen...
    Oben