LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz

Diskutiere LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; ich bezweifele, dass irgendjemand mit einer aufladbaren Batterie in einem üblichen Fahrbetrieb jemals 2000 km vollelektrisch zurückgelegt hat. Es...
Doppelnik

Doppelnik

Fluglehrer
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
135
Zustimmungen
34
ich bezweifele, dass irgendjemand mit einer aufladbaren Batterie in einem üblichen Fahrbetrieb jemals 2000 km vollelektrisch zurückgelegt hat. Es gib immer wieder mal phatastische Werte für Lithium Luft Akkus, hierbei wird dann i.d.R. nur die Masse des Lithium berpcksichtigt, nicht aber die Systemmasse. "Luftbatterien" kann man bis jetzt auch nicht wiederaufladbar ausführen (außer ganz wenige Zyklen) und das wird auch zukünftig eine mögliche unmögliche Herausforderung, da man mit der Luft Verschmutzungen in das System bringt, daher ist es um diese Techik ziemlich ruhig geworden (war vor ein paar Jahren ein großer Hype).

Das Lilium der Batterieentwicklung allen anderen um Jahrzehnte enteilt ist, halte ich für reichlich unwahrscheinlich. Wenn dies so wäre, ließe sich die Entwicklung ganzer Flugzeugfamilllien locker aus den Lizenzeinnahmen aus der Batterietechnik finanzieren...


PS: Wenn Lithium nicht die Zukunft ist, was denn dann? Ein Blick aufs Periodensystem (Atomgewicht, Spannungspotential) verrät, dass außer Wasserstoff (=> Brennstoffzelle) kein Element eine höhere potentielle Energiedichte ermöglichen kann.
 
sixmilesout

sixmilesout

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
2.220
Zustimmungen
3.549
Ort
ETSF / Spottingbase: EDMO
ich bezweifele, dass irgendjemand mit einer aufladbaren Batterie in einem üblichen Fahrbetrieb jemals 2000 km vollelektrisch zurückgelegt hat.
Testfahrzeuge, mit Testbatt, nicht Serien-Kfz mit Serien-Batt. Einige Kfz und Batt Hersteller testen sowas.
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
1.906
Zustimmungen
896
Ort
BRDeutschland
Es gibt schon ein paar Ansätze:



Sowas mag ja zukünftig, bei der zweidimensionalen Fortbewegung funktionieren, aber gerade beim Konzept von "Lilium" wo der Akku zur Landung dann noch höchste Ströme abgeben muss, kann das ganz anders aussehen.


.
 
Doppelnik

Doppelnik

Fluglehrer
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
135
Zustimmungen
34
Testfahrzeuge, mit Testbatt, nicht Serien-Kfz mit Serien-Batt. Einige Kfz und Batt Hersteller testen sowas.
Deine Quelle spricht davon dass eine Steigerung von 250 auf 400 Wh möglich erscheint, womit bis zu 1000 km Reichweite (E-Auto) erreichar sein sollen. Von 2000 km Reichweite steht da nichts.

Wenn Lilium die Probleme der Feststoffbatterie (das ist etwas anderes als die potentielle noch leistungsfähigere Lithium Luft Batterie) im Alleingang gelöst hat, dann ist ja alles Super! Bislang ist der Berreich Batterieentwicklung bei Lilium in den Veröffentlichung viel zu kurz gekommen, dabei scheint es hier besser zu funktionieren als mit den Luftfahrzeugen und es täte sich ein riesiger Markt auf... Die Probleme sind wohl bislang die geringe Leistungsdichte (bei hoher Energiedichte) und die zuverläsige Fertigung des extrem dünnen Feststoffelektrolyten. Kann durchaus sein, dass man diese Probleme Lösen kann, schließlich wird da weltweit daran geforscht, nur glaube ich nicht, dass der Durchbruch durch Lilium erfolgen wird.

Bei der weiter unten verlinkten "organischen" Batterie scheint es sich um eine Redox Flow Zelle zu handeln, diese sind bekanntermaßen sehr langlebig, aber die Energiedichte der Betriebsstoffe ist derzeit viel zu gering für mobile Anwendungen.

Ein gewisser Nucio da Vecchia wäre sicher ein guter Entwicklungspartner für Lilium, der hat die Probleme der Redox Flow Zelle gelöst in dem er sie mit einer Art Gemüsesuppe betreibt...
 
sixmilesout

sixmilesout

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
2.220
Zustimmungen
3.549
Ort
ETSF / Spottingbase: EDMO
Deine Quelle spricht davon dass eine Steigerung von 250 auf 400 Wh möglich erscheint, womit bis zu 1000 km Reichweite (E-Auto) erreichar sein sollen. Von 2000 km Reichweite steht da nichts.

Ich hab gar keine Quelle genannt. :rolleyes1: Bei gewissen Dingen nenne ich besser keine "Quelle". Man weiß nie, wer wo mitliest. :wink2::wink2:
 
Doppelnik

Doppelnik

Fluglehrer
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
135
Zustimmungen
34
Wenn man sich mit so einer Behauptung aus den Fenster lehnt, dann sollte man schon ne Quell dafür angeben. Sonst kann man einfach lustig drauf los behaupten, so wie Lilium das auch tut...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pok
sixmilesout

sixmilesout

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
2.220
Zustimmungen
3.549
Ort
ETSF / Spottingbase: EDMO
Es gibt genug Berichte über Batt Entwicklung im web. Auf einschlägigen Kanälen, teils auch von Wissenschaftlichen Einrichtungen, die immer wieder mal über was neues berichten. Teils lassen auch diverse Unternehmen was raus.

Ansonsten verweise ich auf #925. :wink2:
 
Doppelnik

Doppelnik

Fluglehrer
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
135
Zustimmungen
34
bei den Esotherikern schreib auch einer von den anderen ab und auf einmal ist es eine gesicherte Erkenntniss, dass die Nazis mit Ufos zum Mars geflogen sind....

Wo ist die wiederaufladbare Batterie welche (als Prototyp) einem E-Auto zu 2000 km Reichweite verhilft??? Das klingt für mich arg nach Nunci da Vecchia oder eben Lilium.

Ohne Quellen läßt ich ganz entspannt behaubten...
 
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.434
Zustimmungen
375
Nicht die Frage von 2000km Reichweite sondern wieviel Kilowattstunden um 450kg Nutzlast, übliche PKW-Zuladung, soweit zu bringen?

Ein 10t-LKW mit Leergewicht 3500kg und 6000kg Batterie kann das vieleicht schaffen...... Und dann kommt der Preis für das alles!

Der Preis für Elektrotraktion ergibt sich größtenteils aus der Batteriekapaiziät, Reifenverscheliß ist nur ein Randkostenproblem.

Und volkswirtschaftlich kommt dann Straßenbenutzungsgebühr, als Maut je Kilometer oder Strom-Straßen-Steuer künftig. Ein Diesel-Audi-A2 mit 700kg Leermasse verschleißt weniger Straße als ein 2,2t-Tesla
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
6.141
Zustimmungen
4.060
Ort
Germany
Ein Diesel-Audi-A2 mit 700kg Leermasse verschleißt weniger Straße als ein 2,2t-Tesla
Äpfel mit Birnen vergleichen? Außerdem dürfte ein A2 D mehr wiegen

C80
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.925
Zustimmungen
1.117
Ort
Hannover
Hallo,

Ein Diesel-Audi-A2 mit 700kg Leermasse verschleißt weniger Straße als ein 2,2t-Tesla
Da die Beanspruchung der Straße proportional zur vierten Potenz der Achslast des die Straße befahrenden Fahrzeugs steigt sind PKW echt egal, nur LKW sind wegen ihrer größeren Achslast und Spurweite (sie befahren den Randbereich bei schmalen Wegen/Straßen) entscheidend.

Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.260
Zustimmungen
5.563
Die ersten 10 Jahre elektrifizierte Luftfahrt darf man nicht werten. Entscheidend ist die Zeit, wenn sich die Technik etabliert hat.
 
Doppelnik

Doppelnik

Fluglehrer
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
135
Zustimmungen
34
wenn es sich etabliert hat, ist die Entscheidung schon gefallen...

Ich denke, für kurze Strecken macht das wirklich Sinn, darüberhinaus wird man synthetische Kraftstoffe (Wasserstoff, Ammoniak, Biomethanol, synth. LNG...) einsetzen. Welcher synthetische Kraftstoff sich durchsetzen wird ist noch offen, das wird noch sppannend werden. Mein Favourit ist Ammoniak, das gewinnt grade bei der Seefahrt immer mehr Aufmerksamkeit, auch wenn es in der Luftfahrt noch wenig beachtet wird.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.260
Zustimmungen
5.563
Natürlich ist die Entscheidung schon gefallen. Wir fangen mit Strom an. Wie schnell die anderen Energieträger Akkus ersetzen, liegt daran, wie schnell sie marktreif werden.
 
Doppelnik

Doppelnik

Fluglehrer
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
135
Zustimmungen
34
das ist falsch, schon vor längerer Zeit wurden Biokraftstoffe in Verkehrsflugzeugen getestet, daher haben wir vor den Akkus schon mit alternativen Kraftstoffen angefangen.
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.925
Zustimmungen
1.117
Ort
Hannover
Hallo,

ja, aber trotzdem ist doch „vom Markt“ die Entscheidung getroffen worden jetzt in größerem Umfang mit Strom anzufangen. Gemeint ist eher die flächendeckende Einführung und nicht die experimentelle Nutzung.

Grüsse
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.666
Zustimmungen
2.597
Ort
Deutschland
Natürlich ist die Entscheidung schon gefallen. Wir fangen mit Strom an.

Die Politik hätte das gerne so. Ob es "ökologischer" ist, schwere Akkus durch die Luft zu heben oder "political korrekter" sei mal dahingestellt. Die Akku-Rohstoffe kommen auch aus Sklavenbergwerken in Afrika. Und die Akkus altern. Eher wird klar, dass Strom für große Flugzeuge bisher ganz sicher nicht geht.

Aus meiner Sicht bleibt es eher bei flüssigem Treibstoff, den man dann halt eines Tages mal mit natürlicher Energie erzeugt.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
6.141
Zustimmungen
4.060
Ort
Germany
Die Akku-Rohstoffe kommen auch aus Sklavenbergwerken in Afrika.
Und warum hat das vor der E-Mobilitätsaera kaum jemand interessiert wo Kobalt für all die anderen Anwendungen herkommt???
Ich gehe aber auch davon aus, dass für große Flugzeuge in absehbarer Zeit nur Syn-Fuel als Ersatz für fossile Brennstoffe in Frage kommt.

C80
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.666
Zustimmungen
2.597
Ort
Deutschland
Es gibt einen Mentalitätswandel, heute spielt "die Moral" eine größere Rolle. Siehe die aktuelle Debatte über Menschenrechte bei Zulieferern deutscher Hersteller.
 
Thema:

LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz

LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz - Ähnliche Themen

  • 5.8.2020 Kleinflugzeug auf Flugplatz Rheinemark abgestürzt, 1 Toter, 1 Verletzter

    5.8.2020 Kleinflugzeug auf Flugplatz Rheinemark abgestürzt, 1 Toter, 1 Verletzter: Einer der beiden Insassen kam ums Leben, der andere wurde mit einem RTH ins Krankenhaus geflogen. Kleinflugzeug zwischen Schwerte und Iserlohn...
  • Welche Geschwindigkeiten sind mit einem Elektroantrieb erzielbar

    Welche Geschwindigkeiten sind mit einem Elektroantrieb erzielbar: Es gibt ja diverse Konzepte für Passagierflugzeuge mit Elektromotoren. Unabhängig davon welche Batteriekapazität notwendig ist, welche...
  • Flugunfall mit einem Hubschrauber bei Schwerin - Bell 47?

    Flugunfall mit einem Hubschrauber bei Schwerin - Bell 47?: https://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Wismar/Drei-Verletzte-bei-Hubschrauber-Absturz-nahe-Schwerin-Das-war-die-Ursache
  • Heinkel He 70 F-2 1:72

    Heinkel He 70 F-2 1:72: Mein neustes Flugzeug: Die Heinkel He 70 F-2 :) Modell: Revell, 1:72 "Die Heinkel He 70 Blitz war ein einmotoriges deutsches...
  • 25.07.20 Wesel : Kleinflugzeug abgestürzt

    25.07.20 Wesel : Kleinflugzeug abgestürzt: Ein Kleinflugzeug ist in Wesel in ein Mehrfamilienhaus gestürzt, so die ersten Meldungen. Der "SAR41" aus Nörvenich ist gerade unterwegs zum...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    kleinflugzeug lilium

    ,

    Edfs batterie

    ,

    lilium lufttaxi

    ,
    lilim fliegendes auto
    , energiebedarf steigflug, Lilium verbrauch, thelen lilium, lilium gewicht, lilium jet batterie, lilium feuer, d-mzvc volocopter, Flugtaxis
    Oben