LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz

Diskutiere LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Manchmal hat man Glück, und bekommt durch Zufall einen kleinen Blick hinter die Kulissen. Mir scheint es, das Liliium sich von der Firmenkultur...
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.838
Zustimmungen
11.634
Ort
München
Manchmal hat man Glück, und bekommt durch Zufall einen kleinen Blick hinter die Kulissen.
Mir scheint es, das Liliium sich von der Firmenkultur weniger an der Luftfahrt oder dem Maschinenbau, sondern eher an der Medien- oder IT-welt orientiert. Sehr agil und innovativ. Innovativ bedeutet in dieser Welt: "Mach etwas kaputt und ersetze es durch etwas neues". Ein dazu passendes Firmenmotto wäre "Wir machen es anders". Neben Konzepten und Auslegungen trifft das bei Liliim aber auch auf Fertigungsverfahren oder einfach die Frage ob man der Feuerwehr Zugang zu einem Hallenbrand erlaubt. Auch das Ding mit der Kennung am Fluggerät, man macht es einfach anders.
Die Fragen, ob man so die Komplexität eines manntragenden Fluggeräts in den Griff bekommen oder die Reichweite-, Kosten- und Performanceziele erreichen kann, sind für mich damit gar nicht mehr so interessant. Viel mehr bin ich darauf gespannt, welche Regulierungs- und Genehmigungshürden sie damit umgehen oder aufbrechen können.
Einige dieser Regeln erscheinen ja unnötig und rein bürokratisch. Viele andere sind mit Blut geschrieben. Das ist wirklich spannend und könnte nicht nur ein paar virtuelle Flugtaxikunden betreffen.

gero
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
8.449
Zustimmungen
6.753
Mir scheint es, das Liliium sich von der Firmenkultur weniger an der Luftfahrt oder dem Maschinenbau, sondern eher an der Medien- oder IT-welt orientiert.
Ist das nun gut, schlecht oder einfach nur anders und neu?

Sie selber erklären, sich nicht an der Luftfahrt sondern Automotiv zu orientieren. Also quasi e.Go oder Streetscooter der Lüfte sein zu wollen ... oder sogar Tesla.
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
780
Zustimmungen
316
und über all den schicken Präsentationen, innovativen Geschäftsmodellen, Designstudien und optimierten FLottenplanungen vergessen sie am Ende des Tages dass das Ding erst mal fliegen können muss....

mit dem Streetscooter isses jetzt ja auch schon wieder vorbei, allerdings hat der Prof. Schuh mehr Realitätssinn als die Führung von Lilium, sein "Silentairtaxi" wird nun von zwei Rotaxmotoren angetrieben.....(Angekündigt wurde da natürlich was anderes).
 
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.885
Zustimmungen
454
Ob Lilium, Volocopter, Robinson R44/R66 usw. in heutigen Preisen gerechnet, unbhängi von Behördenfagen, wie groß ist der potentiell Markt bei welchen Flugpreisen?
Von Starnberg nach EDDM, in Berlin von Grunewald nach BER, in Hamburg zur Lombardsbrücke von Wedel oder Bad Oldesloe? Geht alles aktuell mit Taxi, wieviel mehr dürfte Flug kosten mit halber Reisezeit inkl. warten auf das Gerät. Taxis können reserviert werden, Lilium auch, aber spontan gibt es nicht immmer ein Taxi sofort!

Wie groß wäre der Markt zu welchem Preis. Klar fast unendlich wenn so billig wie eine S-Bahn-Fahrt...

Wieviel Reservekapazität, wieder hohe Vorhaltekosten, bräuchte man um akzeptabele Wartezeiten sicherzustellen?

Im Privat-PKW-Bereich mit 200h Auslastung, 7000km/a etwa 40-fache Reservekapazität für nie warten müssen! Möglich weil nur <10 000€ Kapitlalbindung!
 
Zuletzt bearbeitet:
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
8.449
Zustimmungen
6.753
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
780
Zustimmungen
316
ich kenne eine Wiese wo zeitweise hunderte von den Dingern vor sich hin gegamelt haben und auf eine Reperatur warteten, ich frag mich was das Ding besser kann als chinesische E-Fahrzeuge...

Davon abgesehen hat Lilium dem Streetscooter eine Sache Sache vorraus, das Design sieht schick aus, der Streetscooter hingegen ist potthäßlich und mutlos gestaltet. Zudem ist der CW Wert von der Kiste mit Sicherheit auch grottenschlecht, das Ding ist hochbeinig wie ein Geländewagen, der Übergang von der Fahrerkabine zu dem Kasten ist grausam, die Hinterräder unverkleidet uvm. Ich weiß, das Teil soll vorwiegend in der Stadt fahren, aber liegen bleiben tuen die auf den Zwischenetappen, dabei ist ein guter CW Wert die billigste und effektivste Form der Reichweitensteigerung (Tesla hat das als erste kapiert).
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
780
Zustimmungen
316
Ob Lilium, Volocopter, Robinson R44/R66 usw. in heutigen Preisen gerechnet, unbhängi von Behördenfagen, wie groß ist der potentiell Markt bei welchen Flugpreisen?
Von Starnberg nach EDDM, in Berlin von Grunewald nach BER, in Hamburg zur Lombardsbrücke von Wedel oder Bad Oldesloe? Geht alles aktuell mit Taxi, wieviel mehr dürfte Flug kosten mit halber Reisezeit inkl. warten auf das Gerät. Taxis können reserviert werden, Lilium auch, aber spontan gibt es nicht immmer ein Taxi sofort!

Wie groß wäre der Markt zu welchem Preis. Klar fast unendlich wenn so billig wie eine S-Bahn-Fahrt...

Wieviel Reservekapazität, wieder hohe Vorhaltekosten, bräuchte man um akzeptabele Wartezeiten sicherzustellen?

Im Privat-PKW-Bereich mit 200h Auslastung, 7000km/a etwa 40-fache Reservekapazität für nie warten müssen!
Ich würde sehr gerne mit einem autonomen Flugtaxi meine Reise zu einem Flughafen beginnen, wenn ich mit ansehe was die Parkgebühren am Flughafen kosten und wie stressig die Anreise manchnal sein kann wenn man früh morgens los muss, wäre ich bereit dafür deutlich mehr zu bezahlen als für ein Flughafentaxi. Zudem reizt einen ja auch das Erlebnis, daher sehe ich durchaus einen Markt für autonome Flugtaxis auf Kurzstrecken. Lilium sieht aber den Markt auf mittleren Strecken, taugt deren Konzept aber nichts, weil VTOL viel Energie kostet und dafür auch überhaubt nicht notwendig ist.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
8.449
Zustimmungen
6.753
Wie groß wäre der Markt zu welchem Preis. Klar fast unendlich wenn so billig wie eine S-Bahn-Fahrt ...
So sieht das Mobilitätskonzept nicht aus. Du suchst eine Reisemöglichkeit und bekommst verschiedene Angebote von schnell und teuer bis langsam und günstig. Und dann buchst Du die in diesem Moment die für Dich passende Variante. Und diese enthält eventuell auch ein Leg, welches mit einem eVTOL geflogen wird (wenn Du früh buchst, während der Reise arbeiten willst und deshalb möglichst nicht umsteigen, eher nicht; wenn Du spät buchst und schnell sein musst eher doch).

Das heißt, wenn Du ein gut durchgeplantes Leben hast, fliegst Du eher selten mit einem eVTOL. Wenn Du von einem Termin zum anderen hetzt und/oder sich alles ständig verschiebt und Du flexibel sein musst eher öfter.
 
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.838
Zustimmungen
11.634
Ort
München
Sie selber erklären, sich nicht an der Luftfahrt sondern Automotiv zu orientieren. Also quasi e.Go oder Streetscooter der Lüfte sein zu wollen ... oder sogar Tesla.
Das ist die Antwort, die gut auf eine Powerpoint-Folie passt.

Ist das nun gut, schlecht oder einfach nur anders und neu?
Die Frage stellt sich anders.
Paßt das "Anders machen" in den Teil der Realität, für den man eine Lösung anbieten möchte? Im Bereich IT oder Media kann man sehr viele Probleme mit "Wir machen es anders!" lösen. Im schlimmsten Fall hat man halt Ärger mit irgendwelchen Anwälten oder schlechte Presse. Im Luftfahrtbereich gibt es dagegen vielfältige Bereiche, wo die Physik einfach nicht mit sich reden läßt. Und eben (noch) harte Regulierung. Beispiel: Sicherheit bei Ultimate Load mindestens 1.05, oder Motorausfall darf nicht automatisch zum Verlust des Gerätes führen. Und genau da bin ich gespannt, ob hier ein "Wir machen es anders" funktioniert.

gero
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
2.088
Zustimmungen
1.082
Ort
BRDeutschland
....nicht Vergessen, diese "Geräte" sind nicht Allwetter-Tauglich, daher mehr etwas für die wärmeren Zonen geeignet.

.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
8.449
Zustimmungen
6.753
... nicht Vergessen, diese "Geräte" sind nicht Allwetter-Tauglich ...
Das Geschäftsmodell geht von CAT-II/III-Betrieb (oder vergleichbar; U-Space wird nicht mehr mit unserer VFR/IFR-Denke begreifbar sein; vollautomatischer oder autonomer Betrieb kennt keine Sichtweite als Messwert) aus. Wie das mit Vereisung, Sturm, Starkregen und extremen Temperaturen aussieht ist nochmal eine andere Geschichte.
 
Jety

Jety

Flieger-Ass
Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
333
Zustimmungen
145
Ort
Köln
...... Wie das mit Vereisung, Sturm, Starkregen und extremen Temperaturen aussieht ist nochmal eine andere Geschichte......
Ach immer diese Limitierungen, die gehören endlich abgeschafft, egal wie das Wetter ist. Frei nach dem Motto, wir machen das aber anders.
Nein, ich hoffe das sich viele der bewährten Regeln erhalten und dafür sorgen das jeder Sicher da hin kommt wo er hinkommen möchte, solange geflogen werden soll.
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
780
Zustimmungen
316
zum Vergleich, hier mal das Lufttaxi von Hyundai:


Wie andere Südkoreanische Konzerne auch, ist Hyundai nicht nur ein Automobilhersteller sondern ein extrem breit aufgestellter Konzern. Die Entwicklung eines Lufttaxis kann Hyundai sicherlich aus eigener Kraft finanzieren und durchführen. Anders als Lilium und andere Startups ist Hyundai daher auch nicht auf übertriebene Versprechungen angewiesen um sich für Investoren interessant zu machen. Deren Lufttaxi sieht jetzt nich sehr elegant aus, ist aber eine technisch gute Lösung. Es gibt eine Menge Propeller für VTOL wobei ein Teil der Hubpropeller von denen beim Horizontalflug aus dem Wind gedreht wird. Diese Lösung ist sicher effizienter als die von Joby wo man mit übertrieben vielen Propellern den Vortrieb erzeugt.

Trotz des offenbar gut überlegten Konzepts mit großen Vorteilen gegenüber Lilium und sicher auch noch erheblichen Vorteilen gegenüber Joby gibt Hyundai eine Reichweite von 60 Miles an. Bitte beachteten, dass Hyundai sicher einen hervorragenden Zugriff auf die besten Lio Batterien hat und genau weiß was möglich ist. Hyundai hat hierbei sicher Sicherheitszuschläge und möglicherweise auch unterschiedliche Wetterlagen berücksichtigt, so sieht es halt aus, wenn man seriös arbeitet.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
8.449
Zustimmungen
6.753
zum Vergleich, hier mal das Lufttaxi von Hyundai ...
Warum steht da "Uber" dran? Ich dachte, die sind immer noch mit Joby Aviation vereint?

Egal, die Message bleibt: irgendetwas wird fliegen, egal ob von Lilium, Volocopter, Ehang (fliegt schon!), Pipistrel, Hyundai, Joby/Toyota, Archer, SkyCab und wie sie alle heißen.
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
780
Zustimmungen
316
Egal ist es nicht, es macht einen erheblichen Unterschied ob man 96 km weit fliegen kann, oder 300 km weit.Es ist auch nicht egal, wenn Anleger ihr Geld verlieren, auch wenn es mir bei dem Herrn Thelen persönlich egel wäre.
 
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.885
Zustimmungen
454
Wie hoch ist der Senkrechtstartzuschlag?
Vergleich C152 zu Robinson R22, Cirrus zu Jet-Ranger, V22-Osprey zu Buffalo, AlphaJet mit 4500kg Zuladng und Harrier mit 5800kg Zuladung oder MIG21, also ähnliche Liga. Und elektrisch 2-mal Pipistrel-EL geschätzt zu 5-Sitzer Lilium.

Sabena Köln-Brüssel flog mit Sikorsky auch nur kurze Zeit. Und der VIP-Hubschrauberservice als Bonn noch Regierungssitz war hielt sich nach Brüssel auch recht bescheiden. Der Haushaltsausschuß begrenzte die Flottengröße...
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
2.088
Zustimmungen
1.082
Ort
BRDeutschland
zum Vergleich, hier mal das Lufttaxi von Hyundai:
Warum macht jeder der ein "Flugtaxi" konstruiert, es so kompliziert mit multiplen Luftschrauben ?

Mein Konzept wäre was alt bewährtes, das hier: Boeing: Boeing Deutschland - Chinook das ganze verkleinert, mit vier Rotoren gegenläufig, diese elektrisch angetrieben. Zusätzlich wären auch eines oder zwei Strahltriebwerke vorhanden, einmal zur Unterstützung des Vortriebes im Reiseflug und für das Bordnetz, also quasi Hybrid. Laderaum muss min. einem Smart fassen können, wahlweise dann auch umrüstbar mit Sitzen. Antriebsakku im Rumpfboden, der muss Schnellwechsel-Fähig sein. Sowas wäre auch für eine vielfache Nutzung, sei es Passagier, Fracht, Rettungsdienst, Industrie, Militärisch......

.
 
Thema:

LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz

LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz - Ähnliche Themen

  • Kleinflugzeug im Landeanflug touchiert Auto in Ballenstedt

    Kleinflugzeug im Landeanflug touchiert Auto in Ballenstedt: Im Harz hat ein Kleinflugzeug beim Landeanflug ein Auto auf einer Kreisstraße touchiert. Bei dem Unfall im Ballenstedter Ortsteil Asmusstedt in...
  • Segelflieger in Horn-Bad Meinberg abgestürzt - Pilot tot

    Segelflieger in Horn-Bad Meinberg abgestürzt - Pilot tot: Siehe Lippische Landeszeitung P.S.: Ich darf hier leider nichts verlinken
  • Nicht wirklich eine Neuerscheinung, aber absolut eine Vorstellung wert

    Nicht wirklich eine Neuerscheinung, aber absolut eine Vorstellung wert: Nein, man muß nicht betonen, daß ich ein großer Mosaik-Fan bin. Durch Zufall bin ich darüber gestolpert, daß die wahren Schätze aus der Feder von...
  • 1/72 Hasegawa Heinkel He-111 H-16 "KG 53"

    1/72 Hasegawa Heinkel He-111 H-16 "KG 53": Guten Tag, liebes Forum, hier ist meine 1/72 Hasegawa He-111 H-16, in Markierungen der 4./KG 53 im Sommer 1944. Es handelt sich um das Flugzeug...
  • Einmal volltanken bitte: Was unsere Jets wo tanken

    Einmal volltanken bitte: Was unsere Jets wo tanken: Die fliegenden Tankstellen der Luftwaffe kennt fast jeder. Spektakuläre Bilder von A400M oder A310 MRTTMulti Role Tanker Transport, an die...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    kleinflugzeug lilium

    ,

    Edfs batterie

    ,

    lilium lufttaxi

    ,
    lilim fliegendes auto
    , energiebedarf steigflug, Lilium verbrauch, thelen lilium, lilium gewicht, lilium jet batterie, lilium feuer, d-mzvc volocopter, Flugtaxis, lilium, lilium jet
    Oben