MRCA Panavia Tornado Interdictor Strike JaboG 38 43+41

Diskutiere MRCA Panavia Tornado Interdictor Strike JaboG 38 43+41 im Jets bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Ich wollte eine der frühen, beim Jagdbombergeschwader 38 in Upjever in den 1980er Jahren eingesetzten Maschinen bei der Landung darstellen...
bastelalex

bastelalex

Astronaut
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
3.735
Zustimmungen
8.548
Ort
bei Köln
Ich wollte eine der frühen, beim Jagdbombergeschwader 38 in Upjever in den 1980er Jahren eingesetzten Maschinen bei der Landung darstellen. Ausgesucht habe ich mir die 43+41, einen Tornado IDS, der 1981 an die Bundeswehr ausgeliefert wurde (Quelle: www.tornado-data.com). Harald H. @bladov und seine HaHen-Decals No. 48067 halfen bei der Darstellung des Norm 76 Tarnschemas und den passenden Markierungen aus.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
bastelalex

bastelalex

Astronaut
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
3.735
Zustimmungen
8.548
Ort
bei Köln
Der Toni geht unmittelbar nach der Landung in Jever im Jahr 1983 heftig in die Bremsen. Die Schubumkehr ist aktiviert, erkennbar an den umgeklappten Triebwerksabdeckungen, die sich vor die Nozzles gestellt haben, und nun die Jet-Abgase schräg nach vorne ausblasen. Gleichzeitig sind die Störklappen aufgestellt, und Slats und Flaps ausgefahren.





 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
bastelalex

bastelalex

Astronaut
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
3.735
Zustimmungen
8.548
Ort
bei Köln
Ein Blick unten drunter verrät, dass der Toni nach dem Übungsflug all seine acht Übungsbömbchen aus dem CBLS-Behälter abgeworfen hat. Dieser ist nämlich komplett leer! Beachte die durch die Abbremsung des Flugzeugs ausgefahrenen Federbeine des Hauptfahrwerks, was zu einer beträchtlichen Nasenneigung des Flugzeugs führt...

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Klaus04

Klaus04

Fluglehrer
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
140
Zustimmungen
100
Ort
Basdorf
Echt schön bei der Landung in Szene gesetzt. Auch das Finish des Tornado und Dein Bau allemal interessant und toll umgesetzt.
 
Viva Zapata

Viva Zapata

Testpilot
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
970
Zustimmungen
1.301
Ort
bei Stuttgart
Klasse Darstellung!
Besonders gefallen mir die weißen 4-Finnen Tanks und die fehlenden äußeren Pylone.
Das versetzt einen in die frühen 80er zurück, als ich die ersten Fotos der Serien-Tornados verschlungen habe......
 
Scout712

Scout712

Fluglehrer
Dabei seit
14.08.2012
Beiträge
175
Zustimmungen
414
Ort
Thüringen
Sehr schön dargestellt. Und die frühen Zusatztanks geben die besondere Note.
 

netvoyager

Testpilot
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
850
Zustimmungen
837
Die Zusatztanks sind offensichtlich die 1500 Liter Überschalltanks. Die gab es in Deutschland nur bei der Industrie. Die Bundeswehr hat diese nie beschafft und auch nicht verwendet. Deswegen würde mich brennend interessieren, ob es da ein originales Vorbild mit einem Flugzeug des JaboG 38 gibt und wo diese Tanks hergekommen sind? Die können eigentlich nur eine "Leihgabe" von MBB gewesen sein.
 
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
6.756
Zustimmungen
20.361
Ort
Rheine
Mal wieder ein Meisterwerk! Ich glaube, ich verkaufe meinen Bausatz wieder. So bekomme ich das nicht mal annähernd hin. Toll!
 
B.L.Stryker

B.L.Stryker

Astronaut
Dabei seit
04.07.2007
Beiträge
2.742
Zustimmungen
2.036
Ort
Freiberg
Perfekt. Sehr tolle Szene. Und wenn man sieht, was man aus einer 48er alles rausholen kann, werde ich wohl mal meine 32er tauschen müssen.
 

SixtyFour

Flieger-Ass
Dabei seit
17.03.2009
Beiträge
358
Zustimmungen
1.993
Ort
Stadtbergen/Deuringen
Die Zusatztanks sind offensichtlich die 1500 Liter Überschalltanks. Die gab es in Deutschland nur bei der Industrie. Die Bundeswehr hat diese nie beschafft und auch nicht verwendet. Deswegen würde mich brennend interessieren, ob es da ein originales Vorbild mit einem Flugzeug des JaboG 38 gibt und wo diese Tanks hergekommen sind? Die können eigentlich nur eine "Leihgabe" von MBB gewesen sein.
Hier ist z. B. einer im Anflug auf Gütersloh zu sehen JET-PICTURE.DE-Album Gutersloh 2
Und im Tornado-Buch von Francis K. Mason ist die 43+90 damit abgebildet.
 

netvoyager

Testpilot
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
850
Zustimmungen
837
Vielen Dank. Wobei ich mich vage erinnere, das Zusatztanks in den ersten Jahren ähnlich rar waren, wie Ersatzteile und der Flugbetrieb nur sehr schwierig aufrechtzuerhalten war. Da könnte es schon sein, dass diese Tanks von MBB hilfsweise an die Luftwaffe übergeben wurden. Aber das ist schon so lange her.
Auf jeden Fall ein sehr schönes Modell, auch noch mit Krüger-Klappen. Zum Glück ohne das übliche Washing und Shading, egal, ob es sich um ein fabrikneues Flugzeug handelt, oder nicht...
 
Viking

Viking

Astronaut
Dabei seit
21.04.2001
Beiträge
3.449
Zustimmungen
1.446
Ort
Im Norden
Klasse Darstellung!
Besonders gefallen mir die weißen 4-Finnen Tanks und die fehlenden äußeren Pylone.
Das versetzt einen in die frühen 80er zurück, als ich die ersten Fotos der Serien-Tornados verschlungen habe......
Du hast mir quasi die Worte aus dem Mund genommen.

Sehr gelungen, Alex, gefällt mir ausserordentlich. :applause1:
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.438
Zustimmungen
3.757
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Nr.1 ist die Start- und Landebahn...den Effekt finde ich auf den Bildern doch recht überzeugend!

Jetzt ist natürlich der Tornado voll dokumentiert und eher leicht zu recherchieren. Da bist du nicht in die Vollen gegangen. Die Landeklappen finde ich auch überzeugend und so präsentiert, zieht das Modell schon die Blicke auf sich!


Die Formationslichter wären noch leicht zu ändern, die sind alle blau, den Vereisungsfühler schnippeln gefühlt 70% der Tonibastler ab......


Hast du die rot markierten Außenlasten an eine fliegenden Mühle gesehen? Sowas baut man ungern an...
 
Justin Case

Justin Case

Flieger-Ass
Dabei seit
15.05.2019
Beiträge
292
Zustimmungen
1.900
Ort
Nähe ETSL
Hallo Alex,
meinen allergößten Respekt für dieses Tornadoprojekt.
Da ist dir von meiner Seite aus, etwas ganz besonderes eingefallen .

Ich wollte eine der frühen, beim Jagdbombergeschwader 38 in Upjever in den 1980er Jahren eingesetzten Maschinen bei der Landung darstellen. Ausgesucht habe ich mir die 43+41, einen Tornado IDS, der 1981 an die Bundeswehr ausgeliefert wurde (Quelle: www.tornado-data.com). Harald H. @bladov und seine HaHen-Decals No. 48067 halfen bei der Darstellung des Norm 76 Tarnschemas und den passenden Markierungen aus.
Dieses Flugzeug, die 43+41 habe ich während meiner Dienstzeit in Erding und Jever insgesamt 6x geflogen, u.a. am 19.September 1983
zu einem Rangeeinsatz von Jever nach Helchteren ( Attila-Range ) in Belgien und zurück.
Mit diesem Roll-Out ist es dir gelungen, meine Landung am Ende dieses Fluges zu dokumentieren.

Der Toni geht unmittelbar nach der Landung in Jever im Jahr 1983 heftig in die Bremsen. Die Schubumkehr ist aktiviert, erkennbar an den umgeklappten Triebwerksabdeckungen, die sich vor die Nozzles gestellt haben, und nun die Jet-Abgase schräg nach vorne ausblasen. Gleichzeitig sind die Störklappen aufgestellt, und Slats und Flaps ausgefahren.
Wie auch nicht anders zu erwarten, wurden natürlich alle Übungsbomben erfolgreich ins Ziel gebracht.

Ein Blick unten drunter verrät, dass der Toni nach dem Übungsflug all seine acht Übungsbömbchen aus dem CBLS-Behälter abgeworfen hat. Dieser ist nämlich komplett leer! Beachte die durch die Abbremsung des Flugzeugs ausgefahrenen Federbeine des Hauptfahrwerks, was zu einer beträchtlichen Nasenneigung des Flugzeugs führt...
So, dann lassen wir den Toni mal ausrollen.

Vielen Dank, daß du dir gerade die 43+41 für dein Projekt ausgesucht hast.
 
bastelalex

bastelalex

Astronaut
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
3.735
Zustimmungen
8.548
Ort
bei Köln
Liebe Leute, danke für euren Zuspruch und die Diskussionen zu dem Klappdrachen hier! :biggrin:

Die Formationslichter <...> sind alle blau, <...>
Sind sie doch (die runden Lampenfassungen auf den Flügelober- und Unterseiten) !?! Und die runden Blinklampen auf dem Rumpfrücken und der Unterseite waren wie dargestellt - rot.

Falls Du die POSITIONSlichter meinst- ich habe mehrere Originalfotos, auf denen die steuerbord-/Backbordlichter in grün/rot ausgeführt sind. Dem habe ich mich angeschlossen. Und am Leitwerk ist der Beacon (anti collision) jeweils vorne schwarz, hinten silber.

Hast du die rot markierten Außenlasten an eine fliegenden Mühle gesehen? Sowas baut man ungern an...
Also, ich habe die rot markierten Außenlasten sehr gerne angebaut! Und auch zuvor entsprechende Bilder dazu gesichtet. Dabei ist die 43+41 mit der von mir gezeigten Konfiguration zu sehen. Ich kann die Bilder leider aus Copyrightgründen nicht zeigen (Quelle: Chronik des JaboG 38, Standortchronik Fliegerhorst Jever, u.a.)...

Hallo Alex, meinen allergrößten Respekt für dieses Tornadoprojekt. <...> Vielen Dank, daß du dir gerade die 43+41 für dein Projekt ausgesucht hast.
Lieber Axel, gerade vor diesem sehr persönlichen Hintergrund ist es für mich umso erfreulicher, dass Dir das fertige Modell gefällt! Danke nochmals für die gute Unterstützung dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:
kosmodian

kosmodian

Space Cadet
Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
2.089
Zustimmungen
407
Ort
Schleswig-Holstein
Sieht toll aus! Besonders die Lackierung; auch wenn der Kontrast zu den Decals ziemlich reinknallt.
 
Thema:

MRCA Panavia Tornado Interdictor Strike JaboG 38 43+41

MRCA Panavia Tornado Interdictor Strike JaboG 38 43+41 - Ähnliche Themen

  • 1/72 PANAVIA MRCA PA200 D-9591 „40 Jahre Tornado“

    1/72 PANAVIA MRCA PA200 D-9591 „40 Jahre Tornado“: Hallo zusammen, genau heute vor 40 Jahren, am 14. August 1974 um 17.21 Uhr startete die Besatzung Paul Millett (Pilot) und Nils Meister...
  • Rafale gewinnt MMRCA-Ausschreibung

    Rafale gewinnt MMRCA-Ausschreibung: Die Rafale hat die indische MMRCA-Ausschreibung über 126 Flugzeuge gewonnen und hat sich damit gegen den letzten Konkurrenten Eurofighter...
  • MRCA Tornado ECR JaboG 32 46+44

    MRCA Tornado ECR JaboG 32 46+44: So, nach ewiger Bau- und Ruhephase an meinem kleinen Baby soll es nun endlich mal hier im Rollout landen. In meiner Bauberichtsammlung ist der Bau...
  • MRCA-Tornado: Avionik, Displays...

    MRCA-Tornado: Avionik, Displays...: Hallo liebe Flugzeug-(Tornado)-Community, hier im Forum scheint es ja Experten in Sachen Tornado zu geben und da habe ich mal eine Frage zu...
  • 1/144!! MRCA Tornado ECR EG1

    1/144!! MRCA Tornado ECR EG1: so, jetzt endlich mein rollout: Revell Tornado ECR 1/144 in besonderer Lackierung. Die übergangstarnung beim einsatzgeschwader 1. Eigenbau...
  • Ähnliche Themen

    • 1/72 PANAVIA MRCA PA200 D-9591 „40 Jahre Tornado“

      1/72 PANAVIA MRCA PA200 D-9591 „40 Jahre Tornado“: Hallo zusammen, genau heute vor 40 Jahren, am 14. August 1974 um 17.21 Uhr startete die Besatzung Paul Millett (Pilot) und Nils Meister...
    • Rafale gewinnt MMRCA-Ausschreibung

      Rafale gewinnt MMRCA-Ausschreibung: Die Rafale hat die indische MMRCA-Ausschreibung über 126 Flugzeuge gewonnen und hat sich damit gegen den letzten Konkurrenten Eurofighter...
    • MRCA Tornado ECR JaboG 32 46+44

      MRCA Tornado ECR JaboG 32 46+44: So, nach ewiger Bau- und Ruhephase an meinem kleinen Baby soll es nun endlich mal hier im Rollout landen. In meiner Bauberichtsammlung ist der Bau...
    • MRCA-Tornado: Avionik, Displays...

      MRCA-Tornado: Avionik, Displays...: Hallo liebe Flugzeug-(Tornado)-Community, hier im Forum scheint es ja Experten in Sachen Tornado zu geben und da habe ich mal eine Frage zu...
    • 1/144!! MRCA Tornado ECR EG1

      1/144!! MRCA Tornado ECR EG1: so, jetzt endlich mein rollout: Revell Tornado ECR 1/144 in besonderer Lackierung. Die übergangstarnung beim einsatzgeschwader 1. Eigenbau...
    Oben