STS-119 Discovery Shuttle Mission - März 2009

Diskutiere STS-119 Discovery Shuttle Mission - März 2009 im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Wenn es nicht zu unerwarteten Verzögerungen kommt, steht als nächstes am 12. Februar der Start der Discovery mit der damals nach dem...

Moderatoren: mcnoch
  1. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Wenn es nicht zu unerwarteten Verzögerungen kommt, steht als nächstes am 12. Februar der Start der Discovery mit der damals nach dem Columbia-Unglück aufgeschobenen Mission STS-119 an. Der STS-119 Commander ist Lee Archambault, Pilot Tony Antonelli, die Mission Specialists sind Joseph Acaba, John Phillips, Steve Swanson, Richard Arnold und Koichi Wakata. Die Crew ist diesmal recht jung; neben zwei der MS ist auch der Pilot ist auf seiner ersten Mission und auch der Kommandant ist erst auf seiner zweiten Mission. Der Veteran im Team ist der MS John Phillips. Koichi Wakata von der JAXA wird an Bord der ISS bleiben, dafür fliegt dann Sandra Magnus mit zur Erde zurück.

    HINWEIS: Wie immer liegt das Copyright aller Fotos, Logos und Illustrationen hier - sofern nicht anders angegeben - bei der NASA.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Mission mit ihren vier Außeneinsätzen hat vor allem die Komplettierung der Solaranlage zum Ziel. Das S6-Modul, welches im Missionsemblem golden dargestellt ist, ist das vierte Paar der großen Sonnensegel. Die Erweiterung der Stromproduktion wird dringend benötigt, wenn dann ab Sommer alle Labore und sechs Besatzungsmitglieder versorgt werden müssen. Es sind zwar vier Außeneinsätze geplant, aber man bräuchte eigentlich nur zwei, der Rest sind Vorarbeiten für zukünftige Missionen. Man hat also ausreichend Zeit, falls beim Entfalten der Sonnensegel schief läuft.

    Zudem wird das Shuttle diesmal eine ganzer Anzahl von Forschungs- und Testaufträge in der Erdatmosphäre haben: Shuttle Ionospheric Modification with Pulsed Local EXhaust (SIMPLEX), Shuttle Exhaust Ion Turbulence Experiments (SEITE), Maui Analysis of Upper Atmospheric Injections (MAUI) und während des Wiedereintritts Boundary Layer Transition Detailed Test Objective.
     

    Anhänge:

  4. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Um die Arbeiten wegen der verschobenen STS-125 Mission, die ja zusätzlich in den 2009er Zeitplan eingebaut werden musste, etwas zu beschleunigen, wird die Discovery ab dem 7. Januar die ursprünglich für die STS-125 Mission vorgesehenen Booster-Externer Tank-Kombi als Trägersystem. Das schon seit Jahren eingelagerten S6-Modul wird dann voraussichtlich am nächsten Wochenende zum Startturm gebracht.

    Für Statistikliebhaber, hier noch zwei besonders runde Zahlen, es ist der 125 Shuttle-Start und die 100 Mission nach der Challenger-Katastrophe.
     
  5. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Der Orbiter hat am Mittwoch wegen eines Regenschauers und einem fast platten Reifen mit etwas Verspätung die Montagehalle für das Space Shuttle erreicht. Die Montage soll dann heute beendet werden und der fertig montierte Shuttle-Verbund dann auf den Transport-Crawler gesetzt werden, damit man am 14. Januar dann gen Startplatz losrollen kann, wo die Fracht am 11. Januar eintreffen soll.
     
  6. #5 koehlerbv, 09.01.2009
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    Hui, dann muss der Crawler muss dann aber schnell sein :red:

    Das Shuttle soll bis dahin - AFAIK- sechs Stunden bis zur Rampe benötigen. Sicherlich meinst Du mit "Fracht" aber etwas anderes (und natürlich einen späteren Termin- starten soll das Teil ja erst am 12. Februar).

    Kannst Du da bitte nochmal korrigieren?

    Danke (auch für all Deine immer sehr informativen und aktuellen Beiträge zum Thema!!)
    Bernhard
     
  7. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Ahm, vielleicht etwas missverständlich formuliert. Mit die "Fracht" meine ich das Gittermodul S6 mit den Sonnensegelpaar. Und die wartet in einem speziellen Lagerraum am Starttisch dann auf das Eintreffen des Crawlers mitsamt aufgesetztem Shuttle. Das Beladen des Shuttles erfolgt dann am Startturm.

    Also umformuliert wäre es dann

     
  8. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Das Frachtmodul mit den ISS-Erweiterungselementen ist Sonntag planmäßig am Startturm angelangt und wird nun für das Einladen vorbereitet. Das Shuttle selber soll morgen zum Starttisch gerollt werden.

    Ein NASA-Bild vom Frachtmodul am Startturm.
     

    Anhänge:

  9. #8 koehlerbv, 13.01.2009
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    Erst die textliche Auflösung des Datumswirrwarrs, nun auch noch mit Bild: Jetzt habe sogar ich das verstanden :red:

    Danke, mcnoch.

    Bernhard
     
  10. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Das Shuttle ist gestern nach seiner sechsstündigen Reise planmäßig am Startplatz angekommen und der Startturm in die übliche Konfiguration für die Startvorbereitungsphase gebracht.

    Der zweitägige Flight Readyness Review ist für den 21. und 22. Jaanur angesetzt. Am 3. findet dann in der eintätigen, dafür höher besetzten Abschlußrunde die Festsetzung des Starttermin statt.
     
  11. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Besatzung ist heute für ihr abschließendes Starttraining (Terminal Countdown Demonstration Test) im KSC eingetroffen, also jene Übung der gesamten Startprozedur, die auch die Notfallproceduren beinhaltet. Übrigens zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder in selber gesteuerten T-38. Die Tradtion war für eine ganze Weile ausgesetzt, nachdem man sich Sorgen machte, dass man Teile der Besatzung durch einen Flugzeugunfall verlieren könnte. Das die Besatzung fortan komplett dann an Bord eines anderen Flugzeuges zum KSC kam war da natürlich auch keine goldene Lösung, so dass man nun wieder zur alten Tradition zurückgekehrt ist.
     

    Anhänge:

  12. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Heute stand dann der Probedurchlauf des Countdowns an, der bis einschließlich dem Drucktest durchgeführt wurde. So haben die Astronauten schon mal Gelegenheiten gehabt das ganze Prozedere, die Geräusche und auch den Drucktest mitzuerleben, so dass dies alles beim echten Start schon etwas vertrauter ist und nicht für unnötige, zusätzliche Anspannung sorgt.

    Die Astronauten fliegen noch heute mit den T-38 Doppelsitzern zum JSC nach Houston zurück, wo sie ihre Trainingsprogramme und medizinischen Kontrolluntersuchungen abschließen werden.

    So ein Probedurchlauf ist auch immer eine gute Gelegenheit schon mal ein paar passende Bilder wie vom Start zu schießen.
     

    Anhänge:

  13. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Startvorbereitungen des Shuttles und der Astronauten laufen weiterhin planmäßig. Nächste Woche wird in der großen Startkonferenz dann über die Startfreigabe und den genaue Zeitpunkt für den ersten Startversuch entschieden.
     
  14. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Wegen der Probleme mit den GH2-Ventilen ist der Start auf frühestens 19. Februar verschoben worden. Die Ventile werden derzeit untersucht, zusätzlich soll ermittelt werden, welchen Schaden abbrechende Ventilteile im ungünstigsten Falle haben können. An baugleichen Ventilen der Endeavour waren zuvor Materialermüdungsschäden festgestellt worden und beim letzten Start sind sogar Teil abgebrochen, auch wenn sie keinerlei Schäden angerichtet haben. Das FRR wird am 12. Februar fortgesetzt.
     
  15. Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.044
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    Der Start ist wegen technischer Probleme erneut um mehrere Tage verschoben worden. Nun soll es laut NASA frühestens am 22.02. losgehen.
     
  16. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Auch wenn solche Verschiebungen immer diverse Zeitpläne durcheinander bringen und die Nerven der Astronauten strapazieren, ist der eingeschlagene Weg der richtige. Früher wäre man über so einen Fehler möglicherweise auf der höheren Management-Ebene hinweggangen, mit bekannten Folgen.
     
  17. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Nach einer weiteren Verschiebung steht nun der Start für frühestens den 27. Februar an. Den aktuellen Stand will man am 20.02. in einer Pressekonferenz darlegen.
     
  18. #17 Porter_Pilot, 21.02.2009
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    es wird wohl noch später.. :(

    Quelle und mehr: http://www.tagesschau.de/ausland/discovery102.html

    viele Grüße
    Alex

    PS: Vielen Dank an mcnoch für die gewohnt professionelle Darstellung dieser Mission!!! :TOP:
     
  19. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Ja, defacto hat die NASA vor ein paar Stunden den kompletten Startplan für 2009 über Bord geworfen, bis man ein genaueres Verständnis von den Problemen hat. Viele Journalisten können derzeit nicht verstehen, wieso keiner diese technischen Probleme bislang verstanden hat, aber wie so oft ist jedes einzelne Detail, wenn man sich erstmal damit zu beschäfftigen beginnt unerwartet komplex und wirft haufenweise Fragen auf, für die man so auf die Schnelle keine Antworten hat, da man sich nie in der Detailtiefe mit dem Problem beschäfftigt hatte. Genau dies geschieht gerade hier mal wieder.

    Immerhin hat man bislang nicht entschieden, dass Shuttle zurück ins VAB zu rollen, aber auch dieser Punkt ist noch zu entscheiden, denn ein Shuttle kann nicht unbeschränkt am Starttisch bleiben.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.226
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Da die NASA die Mission nicht mehr auf unbestimmte Zeit verschieben will und auch nicht mehr viel länger Warten kann, ohne die Zeitpläne völlig über den Haufen zu werfen, werden derzeit die bisherigen Strömungssteuerventile vorsorglich ausgebaut und durch andere ersetzt, die deutlich weniger Einsätze hinter sich haben und daher in einem besseren Zustand sein sollten. Heute Abend oder morgen früh wird man dann darüber entscheiden, ob man nun mit den normalen Startvorbereitungsverfahren und dem Flight Readiness Review fortfahren kann, damit man vielleicht Mitte/Ende nächster Woche dann starten kann. Um während der längeren Wartephase in Übung zu bleiben, waren die Astronauten in den letzten Tagen wieder am KSC und haben einige der Probeläufe und Vorbereitungslektionen wiederholt.
     
  22. Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.044
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    :eek: haben die keine Neuteile auf Lager:?!
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

STS-119 Discovery Shuttle Mission - März 2009

Die Seite wird geladen...

STS-119 Discovery Shuttle Mission - März 2009 - Ähnliche Themen

  1. North American Rockwell Orbiter Vehicle OV-103 "Discovery", Revell, 1:72

    North American Rockwell Orbiter Vehicle OV-103 "Discovery", Revell, 1:72: Nun wieder zur rustikalen Modellbaukunst :) Der Bausatz ist der von Revell in seiner neuesten Widerauflage, erkennbar am abnehmbaren...
  2. STS-133 Discovery Shuttle Mission - Februar 2011

    STS-133 Discovery Shuttle Mission - Februar 2011: Es ist zwar noch etwas hin, aber ich mache schon mal den Thread zu dieser Mission auf. Im Rahmen des ISS-Bauabschnittes ULF5 sollen der vierte...
  3. STS-131 Discovery Shuttle Mission - April 2010

    STS-131 Discovery Shuttle Mission - April 2010: Mit STS-131 wird der Bauabschnitt 19A umgesetzt, der allerdings keine spektakulären Erweiterungen enthält, sondern vor allem den Innenausbau und...
  4. STS-128 Discovery Shuttle Mission - August 2009

    STS-128 Discovery Shuttle Mission - August 2009: Der Endausbau der ISS für die dauerhafte Nutzung mit 6 Personen läuft nun Schlag auf Schlag. STS-128 wird zwar keine so spektakuläre Erweiterungen...
  5. STS-124 Discovery Shuttle Mission - Mai 2008

    STS-124 Discovery Shuttle Mission - Mai 2008: Die STS-124 Mission wird das Hauptmodul des dreiteiligen japanischen Kibo-Labors zur ISS bringen und binnen zwei Außeneinsätzen am Harmony-Modul...