Verkehrsflugzeuge sollen bald selbstständig "rückwärts ausparken"!

Diskutiere Verkehrsflugzeuge sollen bald selbstständig "rückwärts ausparken"! im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ja, das Thema ist nicht einfach (und wahrscheinlich wesentlich komplizierter als ich es mir vorstelle). Vielleicht sollte es weniger um Regeln...
FastEagle107

FastEagle107

Testpilot
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
556
Zustimmungen
646
Ort
USA
Ein Mitarbeitergrenzwert dürfte schwieriger sein. Wo anfangen und wo aufhören und vor allem wie Gleichberechtigung garantieren?
Man kann ja schlecht sagen, dass eine Firma mit X Mitarbeitern Y% Hilfskräfte, Z% Fachkräfte und Rest Führungskräfte haben muss. Dafür sind die Anforderungen schlichtweg viel zu verschieden.
Ja, das Thema ist nicht einfach (und wahrscheinlich wesentlich komplizierter als ich es mir vorstelle). Vielleicht sollte es weniger um Regeln gehen und mehr um Zuschüsse oder Steuernachlässe, um ein gesundes Gleichgewicht aufrecht zu erhalten. Aber ich bin hier weit entfernt von der Thematik, in der ich mich auskenne und auf dünnem Eis.

Bei meiner eigenen Arbeit versuche ich ständig zu optimieren und zu automatisieren, um Kapazitäten für neue Aufgaben frei zu machen. Ich fände es befremdlich, wollte man mich da bremsen.
Das ist ja auch ok. Du willst Kapazitäten fuer neue Aufgaben frei machen, sprich, du willst (denke ich) keinen Menschen/Mitarbeiter ersetzen, um sie dann zu feuern. Solange der Arbeiter weiterhin gebraucht wird (in welcher, evtl. neuen Funktion auch immer) ist es ja ok.

Hab grad im Scheden-Faden dieses Video gesehen, das können die Verkehrsflieger doch auch, haben doch alle Schubumkehr, also Push-back Adieu, auf ein mit dem Laubbläser gereinigtes Vorfeld
Auch etwas unpraktisch, da dann die Abgasluft Richtung Terminal geblasen wird.
 
T6G

T6G

Flieger-Ass
Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
328
Zustimmungen
289
Ort
Wuppertal
@T6G
Falls das ernst gemeint war, der Powerback wird nicht gemacht weil unnötige Belastung der Triebwerke, erhöhter Verbrauch und außerdem gefährlich.
[/QUOTE]

Man hat es verdammt schwer ohne Ironieschild (Zitat: Big Bang Theorie), spätestens beim Laubbläser hätte die Warnleuchte angehen müssen.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.499
Zustimmungen
5.777
... du willst (denke ich) keinen Menschen/Mitarbeiter ersetzen, um sie dann zu feuern. Solange der Arbeiter weiterhin gebraucht wird (in welcher, evtl. neuen Funktion auch immer) ist es ja ok.
Von mir aus von Robotoren und anderen Automaten Sozialabgaben kassieren und dafür den Menschen ein bedingsloses Grundeinkommen zukommen lassen.

Ich hätte nie gedacht, dass eine im Bugrad integrierte Push-back-Fähigkeit eine Sozialdiskussion auslöst.

Damit Du mich einordnen kannst: die immer weiter auseinander klaffenden Schere von Arm und Reich ist eine große Gefahr, der entgegnet werden muss. Aber nicht, indem künstlich einfache Arbeit geschützt wird. Dafür müssen andere Lösungen gefunden werden.
 
FastEagle107

FastEagle107

Testpilot
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
556
Zustimmungen
646
Ort
USA
Aber nicht, indem künstlich einfache Arbeit geschützt wird. Dafür müssen andere Lösungen gefunden werden.
Ich denke es ist schwer das in einem Forum zu diskutieren, da die geschriebenen Worte nie so rüberkommen, wie es vielleicht gemeint ist und einfach der direkte Schlagabtausch, das hin und her der Argumente einer persönlichen Diskussion fehlt. Gerade wenn es kontrovers ist.
Mein Anliegen ist es bei dem ganzen Hype um Automatisierung, nicht zu vergessen, dass wir uns als Menschen damit immer mehr marginalisieren und der Wert des Menschen, was seine Fähigkeiten angeht, immer geringer wird. Wo führt das letztlich hin und wollen wir das?
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.499
Zustimmungen
5.777
Ich glaube nicht, dass wir mit einen Bierabend auskämen, dass zu diskutieren. Aber beim Prinzip, dass es den Menschen gut gehen soll, sind wir uns einig, wenn ich das richtig verstehe. Über die Wege dahin fallen uns sehr unterschiedliche Wege ein.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.022
Zustimmungen
4.138
Ort
mit Elbblick
Sinnvoll wäre doch, wenn das Gerät bis zum Bugfahrwerk autonom operiert (also zum Flugzeug fährt, sich andockt), und dann durch den Piloten im Cockpit gesteuert wird. Technisch absolut machbar. Dann vielleicht noch eine Rückfahrkamera (oder mehrere) ins Flugzeug gebaut, etwas state-of-the-art Bilderkennung dazu, und die Piloten werden virtuose Rückwärtsfahrer. Den Motor im Bugrad spazieren zu fliegen halte ich für Unsinn.
Ein paar Pushbacker wird es weiterhin an Flughäfen geben, aber man muss weniger für die Spitzenzeiten vorhalten.
Mit solchen autonomen, durch den Piloten gesteuerten Pushbacker, könnte man den gesamten Vorfeldverkehr verbessern, man könnte etwa die Flieger schon Richtung Startbahn schieben ohne die Triebwerke zu starten und könnte damit den Triebwerksstart optimieren. Dann spart man sich die teils irrwitzigen Taxi Fuel Reserven. @FastEagle107 kann vielleicht berichten, wie lange man mitunter in den USA auf dem Vorfeld mit orgelndnen Motoren steht.
 
Bremspropeller

Bremspropeller

Kunstflieger
Dabei seit
23.09.2020
Beiträge
27
Zustimmungen
19
45min Gate-zu-Runway waren zu normalen JFK-Spitzenzeiten nicht außergewöhnlich.

Da macht sich der Elektroschlepper schnell bewährt.
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.066
Zustimmungen
1.239
Ort
Hannover
Hallo,

Du willst Kapazitäten fuer neue Aufgaben frei machen, sprich, du willst (denke ich) keinen Menschen/Mitarbeiter ersetzen, um sie dann zu feuern. Solange der Arbeiter weiterhin gebraucht wird (in welcher, evtl. neuen Funktion auch immer) ist es ja ok.
aus einem anderen Bereich:
wenn bei Güterwagen (Eisenbahn) automatische Kupplungen oder bei den größten deutschen Automobilhersteller Kupplungsroboter bei der Fahrzeugverladung auf Waggons eingeführt werden, dann werden selbstverständlich Menschen/ Mitarbeiter ersetzt - auch wenn das Kuppeln/ Entkuppeln ein richtiger Knochenjob ist, der bei wirklich jedem Wetter gemacht werden muss.
Zum einen ist es (in D) schwer dafür noch Mitarbeiter zu finden, zum anderen fallen die Jobs trotzdem zum Großteil weg. Das mag vielleicht unpopulär sein, ist aber so.

Grüsse
 
FastEagle107

FastEagle107

Testpilot
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
556
Zustimmungen
646
Ort
USA
@Schorsch
Ehrlich gesagt kann ich dazu gar nicht viel sagen, da wir hauptsächlich kleinere Flugplätze anfliegen. Das war und ist ja ein wesentlicher Bestandteil des Geschäftsmodel von Southwest, die grossen Flugplätze mit ihren langen Wartezeiten und fernab der City zu vermeiden. Aber mittlerweile fliegen wir auch nach Atlanta, LaGuardia, San Francisco, Boston, LA, und Washington Dulles etc (demnächst auch Miami). Da kann es schon mal länger dauern. Aber es ist immer unterschiedlich und hängt vom Verkehr ab. In LGA kann man schon mal 60 Minuten "im Stau stehen" aber es koennte auch sein, dass man in 10 Minuten raus ist (alles Pre-Covid). Daher halte ich so einen Elektroroboter (abgesehen von der Diskussion ueber Mensch vs Maschine) als eher hinderlich. Wir rollen auch gerne etwas flotter als die anderen, um die Zeit am Boden zu minimieren. Das Elektrogerät wären dann auch wahrscheinlich langsamer. Und dann muss es ja auch irgendwie wieder zurückkommen, wenn man sich "ausklinkt".
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.022
Zustimmungen
4.138
Ort
mit Elbblick
Wir rollen auch gerne etwas flotter als die anderen, um die Zeit am Boden zu minimieren. Das Elektrogerät wären dann auch wahrscheinlich langsamer. Und dann muss es ja auch irgendwie wieder zurückkommen, wenn man sich "ausklinkt".
Das ist ja mein Punkt: ein Antrieb am Vorderrad wäre auf max 10km/h begrenzt. Damit rollt man nicht, oder nur kürzeste Strecken.
Ein "externer Antrieb" via eines autonomen, wahrscheinlich elektrisch betriebenen Pushbackers, könnte das Flugzeug die erste Meile ziehen (und auch schnell). In der Zeit kann man schön seine Checkliste abnudeln und die Motoren starten, der Betrieb durch den Piloten beschränkt sich auf die kritischen Phasen ... einem Taxi-Way folgen kriegt der alleine hin). Im Idealfall setzt einem der TaxiBot dann so ab, dass man mit minimalen eigenen Taxi-Aufwand auf die Bahn rollt und Gas gibt (natürlich immer harmoniert mit den Parametern der Triebwerke). Der TaxiBot fährt dann allein zurück.
Ein Flughafen ist hinreichend steril und deterministisch, dass autonomes Fahren dort problemlos möglich ist.
So ein Ding elektrisch zu betreiben ist natürlich etwas "Green Washing", aber hat auch Vorteile: sehr hohes Drehmoment und die Möglichkeit, dem Flugzeug noch etwas Strom zu schenken. Masse ist bei so einem Ding eher von Vorteil, und kein Problem, wenn er nach einem anstrengenden Job an die Litze muss.
 
Thema:

Verkehrsflugzeuge sollen bald selbstständig "rückwärts ausparken"!

Verkehrsflugzeuge sollen bald selbstständig "rückwärts ausparken"! - Ähnliche Themen

  • Verkauf von Verkehrsflugzeugen

    Verkauf von Verkehrsflugzeugen: Momentan bringt die Lufthansa gerade viele Flugzeuge (A380, A340-600 und die ältesten A320) nach Teruel (TEV) in Spanien um diese dort temporär zu...
  • Große Verkehrsflugzeugemit max Nutzlast, wieviel "g"?

    Große Verkehrsflugzeugemit max Nutzlast, wieviel "g"?: Die großen Verkehrsflugzeuge, A340, DC10, B777, B767, A320 usw. wieviel +g können die fliegen ohne daß ein struktureller check anschließend nötig...
  • Seitenruder bei Verkehrsflugzeuge?

    Seitenruder bei Verkehrsflugzeuge?: Hallo liebe Community, Ich habe schon auf mehreren Internetseiten darüber nachgeschaut, doch ich möchte mich nochmal vergewissern: Werden...
  • Verkehrsflugzeuge mit Nachbrenner

    Verkehrsflugzeuge mit Nachbrenner: Weil ich grade ein Video einer Galaxy gesehen habe, stellte ich mir die Frage, ob denn deren Triebwerke Nachbrenner haben ?? Grade bei kurzen...
  • Zivile Verkehrsflugzeuge im militärischen-/Regierungsdienst?

    Zivile Verkehrsflugzeuge im militärischen-/Regierungsdienst?: Servus allerseits, zunächst einmal weiss ich nicht, ob es hier der richtige Bereich im Forum ist. Falls nicht, bitte ich um Verzeihung und um...
  • Ähnliche Themen

    • Verkauf von Verkehrsflugzeugen

      Verkauf von Verkehrsflugzeugen: Momentan bringt die Lufthansa gerade viele Flugzeuge (A380, A340-600 und die ältesten A320) nach Teruel (TEV) in Spanien um diese dort temporär zu...
    • Große Verkehrsflugzeugemit max Nutzlast, wieviel "g"?

      Große Verkehrsflugzeugemit max Nutzlast, wieviel "g"?: Die großen Verkehrsflugzeuge, A340, DC10, B777, B767, A320 usw. wieviel +g können die fliegen ohne daß ein struktureller check anschließend nötig...
    • Seitenruder bei Verkehrsflugzeuge?

      Seitenruder bei Verkehrsflugzeuge?: Hallo liebe Community, Ich habe schon auf mehreren Internetseiten darüber nachgeschaut, doch ich möchte mich nochmal vergewissern: Werden...
    • Verkehrsflugzeuge mit Nachbrenner

      Verkehrsflugzeuge mit Nachbrenner: Weil ich grade ein Video einer Galaxy gesehen habe, stellte ich mir die Frage, ob denn deren Triebwerke Nachbrenner haben ?? Grade bei kurzen...
    • Zivile Verkehrsflugzeuge im militärischen-/Regierungsdienst?

      Zivile Verkehrsflugzeuge im militärischen-/Regierungsdienst?: Servus allerseits, zunächst einmal weiss ich nicht, ob es hier der richtige Bereich im Forum ist. Falls nicht, bitte ich um Verzeihung und um...
    Oben