Warum wird in der Luftfahrt die Flughöhe in Fuß angegeben?

Diskutiere Warum wird in der Luftfahrt die Flughöhe in Fuß angegeben? im Luftfahrtgrundlagen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo Warum wird in der Luftfahrt die Flughöhe in Fuß angegeben, obwohl in allen Ländern, außer in den USA, das metrische System gilt...
Nameless

Nameless

Sportflieger
Dabei seit
10.07.2004
Beiträge
15
Ort
In Bayern
Hallo

Warum wird in der Luftfahrt die Flughöhe in Fuß angegeben, obwohl in allen Ländern, außer in den USA, das metrische System gilt?



MfG
Nameless
 

n/a

Guest
Grundsätzlich - es gibt noch andere Nationen ohne metrisches System, z.B. Großbritannien.

Ohne es genau zu wissen, ich vermute es im historischen Bereich. Zeitangaben beziehen sich auf GMT, also Großbritannien, Höhenangaben sind nicht metrisch.
Vielleicht ist der Ursprung auch in der Seefahrt, wo auch noch mit (See-)Meilen gerechnet wird (die aber, glaube ich, nicht identisch mit den "anderen" Meilen sind - 1.6/1.8 wenn ich mich nicht irre). Aber sicherlich gibt es jemanden, der es kompetent beantworten kann... :TD:
 
MUF

MUF

Space Cadet
Dabei seit
29.04.2002
Beiträge
1.071
Ort
Erfurt
Ist nicht ganz einfach zu beantworten.
Ich vermute, dass die Übernahme der Einheiten historisch "begründet" sind.
Die Luftfahrt kam zu einer Zeit auf, als noch in Fuss und Zoll gemessen wurde. Unsere heutige Umrechnung wurde erst mit Einführung der metrischen Systeme erforderlich.

Die ICAO hat für den angloamerikanischen Raum die etwas ungewöhnlicheren Masseinheiten festgelegt. Für Deutschland und Europa gilt weitestgehend die Blue Table.

Strecken in Seemeilen, kurze Entfernungen in m und km, MSL in ft, AGL in ft, Geschwindigkeit in Knoten, Vertikalgeschw. in ft/min (fpm) Druck in hPa oder auch in Zoll Hg (Quecksilbersäule), Gewicht meist in N (kN).

Dafür gibt es eine mögliche Erklärung;

1 LandMeile (mi) hat exakt 5280 ft (0,3048 m), entspricht also 1609,344m.
Da man früher Entfernungen in Meilen gemessen hat, waren alle Längenmaße vom Fuß abgeleitet. Ein Zoll hat 2,54 cm, mal 12 (12erteilung), hat man 1 ft = 0,3048 m.
Die Seemeile dagegen hat genau 1,852 km. Das ist vom Koordinatensystem in Abhängigkeit des Erdumfangs abgeleitet. Breitengrade haben einen abstand untereinander von 60 nm. Der Abstand von 2 Längengraden auf dem Äquator beträgt ebenfalls 60 nm. =111,12 km. mal 360, ergibt ~40000 km (Erdumfang). In Bogenmass: 1 Bogengrad entspricht 60 nm. 1 Bogenminute demnach 1 nm und 1 Bogensekunde 1/60 nm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radarschichti

Guest
In China und Russland erfolgt die Höhenangabe immer noch in Metern und nicht in Fuß.
Deswegen können die meisten Verkehrflugzeuge die Höhenangabe in Metern im PFD einblenden lassen.



gruß

stuka
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SlowMover

Flieger-Ass
Dabei seit
15.07.2002
Beiträge
345
Ort
Die weite Welt
Wenn ich mich recht erinnere ist es eigentlich in der ICAO festgelegt, das alle Dimensionen irgendwann einmal vereinheitlicht werden sollen und zwar ins metrische System.
Damit ist es aber, wie mit vielen anderen Dingen,es ist ein frommer Wunsch. Inzwischen fliegen fast alle in "Füßen", auch einige ehemalige Sowjetrepubliken.
Das liegt auch sehrviel an den größten Fliegernationen.
 

koehlerbv

Space Cadet
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.086
Aber ziemlich "schräg" ist es schon, dieses Mass-System-Wirrwar, oder ? Da wird in allen möglichen Bereichen standardisiert, dass es seine Freude hat (bzw. die Prozesse sind längst abgeschlossen), aber in bestimmten Bereichen sind einige wenige immer noch so mächtig, dass ein Anachronismus aufrecht erhalten werden kann. Mit Inches, Feet, Miles und Knotes kann doch aus den USA oder GB sonst kaum noch was ausserhalb der Landesgrenzen verkauft werden - ausser Flugzeuge :engel:

Ist schon krude ...

Bernhard
 
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
5.991
Der Mensch ist ein Gewohnheitstier!
Wer gibt die Leistung seines PKW SI-Konform in kW und nicht in PS an.
Und das hat mit Macht nichts zu tun. Verschwörungstheorie ist hier nicht, sonst überall klar :D
Frag doch mal einen Betreiber einer Hochdruckkesselanlage...was ist ein MPa?
Du bekommst kp/cm² oder besten Falls at (atü/bar ??? ) zu hören.
Oder wieviel Hektopascal hat Dein Kompressor?
Bestelle im Industriebereich in BRD eine Pumpe. Außer der Fördermenge in m³/h wird nach dem Förderdruck in mWS (für uneingeweihte Meterwassersäule) gefragt. Gewindeverschraubungen auf DIN/ISO-zertifizierten Baustellen in Zoll 4 - zölliges Rohr ist DN 100, klar usw.... :FFTeufel: Da stehen die Iluminaten dahinter, die wollen uns fertig machen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.684
Ort
mit Elbblick
Nun, etwas schräg ist es schon. Allerdings nicht wirklich problematisch. Sollte man das System umstellen, kann man von einem gewissen Blutzoll zur Umstellung ausgehen. Irgendjemand wird bestimmt Kilogramm für Pfund halten oder andersrum nautische Meilen für Kilometer ...

Ein wirkliches Ärgernis ist eigentlich mehr für die Ingenieure (Selbstmitleid :FFCry: ), da man immer zwischen richtigen (also metrischen) Einheiten und lustigen Einheiten umher springen muss. Die wirklich abgefahrensten sind dabei nichtmal Fuß, Pfund oder Nautische Meile, sondern eher Unze, Slug, PSI und inch HG. Pain in the Ass.
 
Markus_P

Markus_P

Space Cadet
Dabei seit
05.06.2001
Beiträge
2.122
Ort
Aachen
Schorsch schrieb:
Ein wirkliches Ärgernis ist eigentlich mehr für die Ingenieure (Selbstmitleid :FFCry: ),
jaha... aus eigener Erfahrung: für mein Projekt im Praktikum mußte ich einen Report verfassen (ca 50 seiten), einmal für das Projekt vor Ort (Hawker deHavilland, Boeing Australia) auf SI und einmal fürs Archiv in Seattle... natürlich in Fuß, Zoll, PSI usw...
:rolleyes:
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.768
Ort
Nordschwarzwald
Schorsch schrieb:
Sollte man das System umstellen, kann man von einem gewissen Blutzoll zur Umstellung ausgehen. Irgendjemand wird bestimmt Kilogramm für Pfund halten oder andersrum nautische Meilen für Kilometer ...

Die wirklich abgefahrensten sind dabei nichtmal Fuß, Pfund oder Nautische Meile, sondern eher Unze, Slug, PSI und inch
Nun ja solche Umstellungen oder gar Missverständisse haben zumindest in der Raumfahrt schon zu Beinnaheunglücken geführt. Und in der "aerodynamischen" hat es das auch schon gegeben bis hin zu Unglücken weil die Masseinheiten beim Funken nicht angeben wurden sind.

Ach ja und lustige Einheiten sind dann vor allem die verschiedenen Arten Pfund, keline Abweichungen die sich schnell addieren.

Aber mittlerweile ist das Problem auch in der Politik bekannt und es werden Lösungen gefordert :D
Aus dem Spiegel 16/2005

"... Bei einem Rundflug zu den Regionalflughäfen in NRW begehrte er, kaum war die Maschine gestartet, vom Piloten zu wissen, wie schnell man jetzt fliege. Die Antwort wurde in der international üblichen Masseinheit Knote gegeben. Wie viel km/h das seien, wenn er "unten mit den Auto" fahre ? Die Auskunft, garniert mt Hinweisen auf die andersort übliche Meile, gab Wolf wiederum Gelegenheit über das Verhältnis von Knoten, Stundenkilometern und amerikanischen Meilen zu räsonieren und zu fordern: "Das muss den Amerikanern jetzt klar sein, dass mit den Meilen Schluss sein muss." "
Ingo Wolf, FDP-Spitzenkandidat in NRW

Na schaun wir mal ob er sich durchsetzen kann oder bei soetwas das nächste atlantische Stimmungstief kommt. :p

Ich glaube nicht das sich in der Frage der Masseinheiten und deren Anwendung so schnell was ändern wird.
 

SlowMover

Flieger-Ass
Dabei seit
15.07.2002
Beiträge
345
Ort
Die weite Welt
Staupe schrieb:
Da ist gar nix schräg dran. Es wäre zu teuer alles umzustellen, und es funktioniert gut.
Naja, es ist alles andere als einheitlich.

Im Osten wird nach Metern geflogen, Sichten im Kilometern, Wind in Meter pro Sekunde. Meistens dann noch mit QFE gewürzt, manchmal (China glaube ich) aber auch nach QNH. (Ein QFE nach Metern, eingestellt auf einem mit ft arbeitenden Höhenmesser zeigt schon recht ungewöhnliche Werte)

Im Westen, hinter dem großen Wasser, alles Füße, aber mit Sichten in Meilen (teilweise Landmeilen) und Inch/Hg, aber als QNH. der Wind dann in Knoten.
Und in Europa und anderen Ecken der Welt nochmal anders, QNH und Füße aber in HPa, Wind in Knoten und die Sichten in Metern oder km.

Geflogen wird in westlich ausgestatten Flugzeugen mit Instrumenten die Feet, Knoten und Nautischen Meilen anzeigen. In der GUS wird aber nach Km/h, Kilometern und Metern Höhe geflogen. Den russischen Crews gehts hier umgekehrt. Wer mal Langstrecke unterwegs war, weiß davon ein Lied zu singen, besonders wenn man in einem nicht ganz so luxuriösem Flugzeug fliegt.

Just my 2 Cents
 
Zuletzt bearbeitet:

koehlerbv

Space Cadet
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.086
Auch in Nordamerika ist das doch nicht so einheitlich. Da gab es doch das berühmte "Vorkommnis", dass einer Verkehrsmaschine wegen des Zusammentreffgens mehrerer unglücklicher Umstände mitten im Flug der Sprit ausging. Verfilmt wurde das auch (logisch). Hauptursache war aber doch, dass beim Betanken ein Wahnsinnsfehler begangen wurde und Gallonnen mit Litern verwechselt wurden (flog die Maschine nun von Kanada in die U.S.A. oder vice versa ?).

"Modern" oder effektiv ist der Einheiten-Mischmasch nun wirklich nicht und in vielen anderen Gebieten, in denen US-Firmen wirklich stark sind, eigentlich undenkbar (Intel misst beispielsweise die Chipfertigungsverfahren in Nano-METER, nicht in Nano-Feed :engel: )

Aber das ist natürlich pure Theorie - der Umstellungsaufwand wäre gewaltig, aber irgendwann wird er kommen. Und so, wie der uralte Witz "Grossbritannien stellt jetzt auch auf Rechtsverkehr um. Probeweise fahren ab dem 1. Juli schon mal alle LKWs rechts, ab dem 1. Januar nächsten Jahres folgen dann die PKWs." wird das sicher nicht ablaufen können in der immer mehr zusammenwachsenden Welt. :D
 
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Ort
Hinterm Deister
SlowMover hat Recht!
Geflogen wird in westlich ausgestatten Flugzeugen mit Instrumenten die Feet, Knoten und Nautischen Meilen anzeigen. In der GUS wird aber nach Km/h, Kilometern und Metern Höhe geflogen. Den russischen Crews gehts hier umgekehrt. Wer mal Langstrecke unterwegs war, weiß davon ein Lied zu singen, besonders wenn man in einem nicht ganz so luxuriösem Flugzeug fliegt.


Das macht mir die Russen wieder sympathisch!
Schade, dass die nicht den kalten Krieg gewonnen haben, dann hätten wir bestimmt auch in der Luftfahrt das metrische System. :FFTeufel:

Ist bei dem Bodensee-Zusammenstoß nicht auch ein Mißverständnis zwischen Ost-West (mit-)ursächlich gewesen?
Angeblich soll die russische (ukrainische?) Crew von einer anderen Höhe ausgegangen sein, oder ist das wieder nur "Bild-Zeitungsmist"?

Mal was anderes. Stellen die Iren nicht auch gerade ihre Entfernungsangaben auf das metrische System um? Ich habe in einer Autozeitung gelesen, dass die die Geschwindigkeits-/ und Entfernungsangaben jetzt in Km machen. Da haben sie plakativ die alten Schilder abgabaut. (das machte einen die Iren auch sehr sympatisch). Bröckelt da ein wenig von der anglo-amerikanischen Vormachtstellung ab? (Hi, hi!)

Aber solange die Freimaurer an der Macht sind (siehe die Simpsons) wird es nie das metrische System geben! :D

Es lebe die "Splendid Isolation!". :FFTeufel:


m.f.G.
marmel69
 
MUF

MUF

Space Cadet
Dabei seit
29.04.2002
Beiträge
1.071
Ort
Erfurt
Hab ich auch gehört. Naja, es sollte in der EU doch generell ein einheitliches Masssystem eingeführt werden. Beispiel unsere guten alten Baunormen. Wir rechnen z.B. jetzt in der Statik mit Grenzwerten (Das hatten wir doch schon mal früher :D ) Es gibt für alles eine Euronormverordnung. Da sind die einheiten Europaweit gleichermassen gültig und alle Länder mussten umstellen, sofern noch nicht geschehen. Auch England wird sich irgendwann von den alten Einheiten verabschieden müssen. Dass die Luftfahrt dann mitzieht ist sicherlich nur noch eine Frage der Zeit.
 

Oechsen

Berufspilot
Dabei seit
29.04.2004
Beiträge
69
Ort
Hamburg
Oder auch:

Wie Tim Taylor so passend sagte:
"Warum muss ich furzen wenn ich Bohneneintopf gegessen habe?" :D
Tja, manche DInge sind einfach so. Ohne einen echten Grund.
 

koehlerbv

Space Cadet
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.086
Heute wurde doch ein äusserst erfreulicher Grund geliefert für "Feed": "Der A 380 führte seinen Jungfernflug vorrangig in 10.000 ft. durch." Wie hätte das denn in Metern geklungen :D
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.898
Ort
Nürnberg
Bleiente schrieb:
Nun ja solche Umstellungen oder gar Missverständisse haben zumindest in der Raumfahrt schon zu Beinnaheunglücken geführt.
Nicht nur Beinaheunglücke. Gleich zwei Mars-Satelliten sind verloren gegangen, weil die auf unterschiedlichen Erdteilen benutzten Maßeinheiten nicht zueinander passten. Einmal war es wohl die Angabe für Treibstoff einmal die Distanzangabe fürs Bremsmanöver. Bei der NASA darf jetzt nur noch nach ISO gearbeitet werden, also sprich metrisches System. Die machen sogar Kontrollen bei Lockheed und Co und wehe die finden da ein nicht-metrisches Messgerät. Da gibt es nichts mehr! Strafen sind zu teuer.

Aber die EU ist mit ihrem Vorstoß damals die Verwendung von Zoll und ähnliches zu unterbinden kläglich gescheitert, Monitore, Disketten-Laufwerke und ähnliches wird immer noch in Zoll angegeben. Wenn sich erstmal was eingebürgert hat, ist es kaum wieder rauszukriegen.

Schlimmster Störfaktor ist aber ganz was banales, nämlich die Schreibweise des Datums. X-Varianten mit echtem Verwechslungspotenzial. Gibt’s auch eine ISO-Leitlinie zu, halten wir uns Europäer aber auch nicht dran.
 
Markus_P

Markus_P

Space Cadet
Dabei seit
05.06.2001
Beiträge
2.122
Ort
Aachen
neulich im Radio:

der A-380 wurde von 4 Rolls-Royce Motoren mit je 32.000 PS in die Luft gebracht

:rolleyes:
 
Acela

Acela

Testpilot
Dabei seit
06.09.2002
Beiträge
611
Ort
Dresden
der Umstellungsaufwand wäre gewaltig, aber irgendwann wird er kommen.
Glaub ich nicht. Selbst Airbus, von den Franzosen und Deutschen geprägt, verwendet durchweg amerikanische Maßeinheiten, für mich hat das den Nachteil dass ich im Baumarkt beim Schrauben kaufen immer umdenken muss... :D

Ist mit der Sprache genauso, Luftfahrtsprache ist englisch, das wird auch so bleiben.

der A-380 wurde von 4 Rolls-Royce Motoren mit je 32.000 PS in die Luft gebracht
Im Fernsehen sprach man von 40 Tonnen Schub je Triebwerk...
 
Thema:

Warum wird in der Luftfahrt die Flughöhe in Fuß angegeben?

Warum wird in der Luftfahrt die Flughöhe in Fuß angegeben? - Ähnliche Themen

  • Modellbaufarben, welche bevorzugt ihr und warum?

    Modellbaufarben, welche bevorzugt ihr und warum?: Hallo, ich wollte einfach mal wissen mit welchen Modellbaufarben ihr bevorzugt arbeitet und warum? Verarbeitung? / Preis? / Verfügbarkeit? /...
  • Warum sind Seitenruder so hoch und damit unaerodynamisch?

    Warum sind Seitenruder so hoch und damit unaerodynamisch?: Hallo, Angesichts des mit der Geschwindigkeit quadratisch steigenden Luftwiderstandes würde es doch mehr Sinn machen an der Ober- (und vllt sogar...
  • Warum sieht man die Decals durch - bin ratlos

    Warum sieht man die Decals durch - bin ratlos: Hallo zusammen Ich bin relativ ratlos. Ich hab die Decals richtig aufgebracht, Glanzlack, Weichmacher, wieder Glanzlack, danach erst Mattlack...
  • Ju-52 - warum so viele Abstürze zw. 1935 u. 45?

    Ju-52 - warum so viele Abstürze zw. 1935 u. 45?: Hallo zusammen, wieder habe ich von einem tragischen JU-52 ABSTURZ an der Schneekoppe auf der heute tschechischen Seite erfahren. Tragisch, sie...
  • Warum wird ein Ballon/Luftschiff "gefahren"...

    Warum wird ein Ballon/Luftschiff "gefahren"...: ... (wie in "Ballon fahren", "Ballonfahrer", "Ballonfahrt") wenn andere Luftfahrzeuge "geflogen" werden :confused: Fundierte (!) Antworten...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    warum flughöhe in fuß nicht in meter

    ,

    warum werden beim fliegen die höhen in fuß angegeben?

    ,

    warum verwendet man in europe in der luftfahrt fuß

    ,
    höhe ft Luftfahrt
    , umrechnung von qnh ins metrische system, rußland luftfahrt maßeinheiten, luftfahrt metrusches system, Luftfahrt Knoten und fuß, ballonfahrt höhen angabe in fuss, flughöhe flugzeug fuß, flughöhe einheit, feet in meter luftfahrt, 1 fuss im flug, luftfahrt / knoten fuss, Wie werden Flughoehen angegeben, metrisches flugzeug, luftfahrt höhenangaben, wieso Flughöhe in fuß, 15 fuß in meter, wen ein flugzeug 12km fligt vievviel fuss odt es, wird die höhe in fuß oder Kilometer, luftfahrt in fuss, fuß einheit in fliegerei, Warum wird die Flughöhe nicht in Metern angegeben, flugöhw meilen
    Oben