Ägypten vrs. Türkei

Diskutiere Ägypten vrs. Türkei im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; Im Libyen-Thread wird es offenkundig: die Türkei versucht (wie in Syrien) im ehemals osmanischen Herrschaftsgebiet unter aktiver Beiziehung von...

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.095
Zustimmungen
1.229
Ort
Penzberg
Im Libyen-Thread wird es offenkundig:
die Türkei versucht (wie in Syrien) im ehemals osmanischen Herrschaftsgebiet unter aktiver Beiziehung von Milizen, die in Syrien (Idlib) rekrutiert wurden, an Einfluss zu gewinnen - während Ägypten - finanziert durch Saudi Arabien und insbesodere die VAE - als "Schwert der arabischen Liga" diese Bemühungen zunehmend aktiv zu durchkreuzen sucht.
Russland ist in Syrien selbst auf der Gegenseite der Türken aktiv, beteiligt sich in Libyen allerdings eher im Hintergrund.

Das ägyptische Parlament hat vor einigen Tagen den ägyptischen Präsidenten ermächtigt, alle zur Sicherheit des Landes erforderliche Schritte einschließlich des Einsatzes der Streitkräfte außerhalb der eigenen Grenze durchzuführen, wobei allgemein von "fremden Elementen" und "kriminellen Milizen" gesprochen wurde - was wohl alle Beobachter auf das Bürgerkriegsland Libyen bezogen haben #770 (im Libyen-Thread. vgl. auch #755 dort), was aber aufgrund der allgemeinen Formulierung genauso für Syrien zutreffen könnte.

Nun gibt es aktuelle Gerüchte, wonach ägyptische Streitkräfte auf der Seite der Assad-Regierung auch in Nordsyrien bei Idlib stationiert wurden:

عاجل | مصادر عسكرية موثوقة للأناضول: النظام المصري أرسل قوات مسلحة مؤخرا إلى ريف حلب ومحيط إدلب بالتنسيق مع الحرس الثوري الإيراني. عاجل | الجنود المصريون ينتشرون في منطقة خان العسل بريف حلب الغربي، ومحيط مدينة سراقب بريف إدلب الجنوبي. #مركزأفقالإعلامي #UMC

Original (Arabisch) übersetzt von google

Dringend Zuverlässige militärische Quellen für Anatolien: Das ägyptische Regime hat kürzlich in Abstimmung mit der iranischen Revolutionsgarde Streitkräfte in die Landschaft von Aleppo und in das Gebiet von Idlib entsandt. Dringend Ägyptische Soldaten werden im Gebiet Khan al-Asal im Westen von Aleppo und in der Stadt Saraqeb im Süden von Idlib eingesetzt.
Ich weiß nicht, was ich von der Meldung halten soll. Wenn da "... in Abstimmung mit der syrischen Regierung …" stehen würde, hielte ich den Bericht für glaubwürdiger. Diese Angabe ist anderseits sehr konkret und würde auch in die gesamtpolitische Gemengelage passen, wonach die Türkei sich als islamisch-sunnitische Führungsmacht zu bestätigen sucht, während Ägypten wie auch Saudi-Arabien auf der arabischen (Gegen-)Seite diesen "Neo-osmanischen Anspruch" im Keim ersticken wollen. Man erinnere sich an die türkische Unterstützung der Muslim-Brüder, die von der jetzigen ägyptischen Regierung intensiv verfolgt werden.
Die Ägypter könnten - wie wohl in Libyen - auch in Syrien als Gegenpart der Türkei auftreten, und so Russland ermöglichen, sich mehr in den Hintergrund zurück zu ziehen und so eine direkte (auch nur versehentliche) Konfrontation zwischen dem NATO-Mitglied Türkei und Russland vermeiden.

Da nun "... in Abstimmung mit der iranischen Revolutionsgarde …" steht, stimmt mich das allerdings eher skeptisch. Denn die Finanziers der Ägypter sind regional die erbittertsten Gegner der Iraner. Und der heimliche Finanzier der Türkei (Kuwait, das sich eher um eine neutrale Haltung zum Iran bemühte) steht in diesem Konflikt mit dem Iran auch auf arabischer Seite relativ isoliert da.
Sowohl die Türkei wie auch der Iran sehen sich vielmehr in einer zunehmenden Gegnerschaft insbesondere zu Saudi-Arabien.
Andererseits stehen sich die iranischen Revolutionsgarden und die türkisch unterstützten Milizen sowie deren Unterstützer selbst, also die Türkei, in Nordsyrien immer wieder in Gefechten gegenüber.

Daher erscheint mir die vorgenannte Meldung auch im Kontext von Libyen konkret genug, um einen eigenen "Beobachtungs-Thread" zu eröffnen. Denn der Kontext geht sowohl über Syrien als auch über Libyen selbst hinaus.

Dieser Thread soll erst einmal der Informationssammlung dienen und keine (!) wertende politische Diskussion auslösen!

Zum Hintergrund:
Nach dem Arabischen Frühling gewann das ägyptische Militär nie dagewesenen Einfluss. Es kontrolliert mit finanzieller Hilfe einiger Golf-Monarchien die Politik und die Wirtschaft am Nil.
...
Heute ist Abdel Fattah al-Sisis Regierung finanziell von den Golfstaaten abhängig. Der Einfluss des Militärs hat unter seiner Präsidentschaft zugenommen. So betreibt Al-Sisi beispielsweise zwei Megaprojekte mit direkter militärischer Beteiligung: den Ausbau des Suez-Kanals und den Bau einer neuen Hauptstadt. 2015 erlaubte seine Regierung Offizieren des Militärs, Polizei und des Geheimdienstes, private Sicherheitsfirmen zu gründen. Gleichzeitig sind militäreigene Unternehmen in allen wirtschaftlichen Bereichen aktiv.
Source "klick"

Dazu der Verweis auf die Stärke jeweiligen (auch Luft-) Streitkräfte
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau mal hier: Ägypten vrs. Türkei. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.095
Zustimmungen
1.229
Ort
Penzberg
….
Nun gibt es aktuelle Gerüchte, wonach ägyptische Streitkräfte auf der Seite der Assad-Regierung auch in Nordsyrien bei Idlib stationiert wurden:
....
Diese Gerüchte werden inzwischen von lokalen kurdischen (RojavaNetwork) Beobachtern dementiert:

[Turk disinfo claims Egypt sent soldiers to Assad] "Sources in the Turkish-held northwestern Syrian province of Idlib on Saturday denied the Turkish claims of Egyptian soldiers fighting alongside Syrian regime and Iranian militias in Syria."

Original (Englisch) übersetzt von google

[Turk Disinfo behauptet, Ägypten habe Soldaten nach Assad geschickt] "Quellen in der türkisch gehaltenen nordwestsyrischen Provinz Idlib bestritten am Samstag die türkischen Behauptungen ägyptischer Soldaten, die neben dem syrischen Regime und iranischen Milizen in Syrien kämpfen."

Dann fragt man sich aber, was die türkischen Quellen mit ihrer "Desinformation" bezweckt hätten.
 

kurnass

Testpilot
Dabei seit
04.05.2006
Beiträge
857
Zustimmungen
4.359
Ort
Kessel, NRW
LetzteMonate sind mehrmals Ägyptische Hercules Flugzeuge in Syrien gesichtet. Aber das meint nicht das Ägypten Soldaten schickt. Waffen oder Munition wäre möglich.
Syrien möchtet IS ausrotten, Ägypte will nicht das die letzte Kämpfer in die Sinaï gehen.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.095
Zustimmungen
1.229
Ort
Penzberg
Allen sind gegen uns! Erdogan ist unser Gott.
So etwas möchtet mann damit erreichen. Alles für die Interne Bühne
dann sollte man aufpassen, nicht die Kontrolle zu verlieren. Das unterstelle ich mal, wenn man den Kommandanten einer irakischen Grenzschutzeinheit mittels Drohnenangriff eliminiert.

Das Klima zwischen Arabern und Türken ist eh sehr angespannt.
... Präsident Erdogan sieht sein Land als regionale Führungsmacht, die in Syrien ebenso legitime Interessen hat wie in Libyen und die sich nicht scheut, diese auch gegen den Widerstand westlicher Partner durchzusetzen. Das macht die Nachbarn nervös.
Griechenland, Zypern, Ägypten und Israel – allesamt Staaten, die Probleme mit Ankara haben – schlossen deshalb ein Bündnis, das die Gasvorräte unter dem Meer ohne Beteiligung der Türkei zu Geld machen will.
...
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.095
Zustimmungen
1.229
Ort
Penzberg
Wie ich das beurteilen soll weiß ich nicht. Es würde in die Landschaft passen, allerdings halte ich die Meldungen für weit übertriebene Fakes:
Die ägyptischen F-16 starteten Streiks gegen das türkische ...
22.06.2020 - Ägypten startete eine Militärkampagne gegen das türkische Militär in Libyen. Ägyptische F-16-Kämpfer flogen in das benachbarte Libyen, …
Das zum Hintergrund der nachfolgenden aktuellen Meldung:

Aktuell:
Ägypten schwenkt immer mehr auf die russische Sichtweise ein - bzw.:die beiden sunnitischen Regionalkräfte, Ägypten und Türkei, rivalisieren immer deutlicher
#عاجل | سفير روسيا في القاهرة: توافق مع مصر تجاه الوضع في سوريا وليبيا http://aawsat.comOriginal (Arabisch) übersetzt von#عاجل | Russischer Botschafter in Kairo: Konsens mit Ägypten über die Lage in Syrien und Libyen http://aawsat.com
und daraus resultiert folgende

Frage:
Wurde beim Verkauf der von Turkish Aerospace Industries (TAI) montierten F-16 an Ägypten eigentlich weitere Unterstützung beim späteren Betrieb vereinbart? Und wer leistet diesen Support, wenn der Lieferant ausfällt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.184
Zustimmungen
1.587
Ort
bei Köln
LM.
Sicher ein Schreibfehler. Der finanzielle Unterstützer der Türkei ist Katar.
 

D-HUBI

Testpilot
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
682
Zustimmungen
445
Wie ich das beurteilen soll weiß ich nicht. Es würde in die Landschaft passen, allerdings halte ich die Meldungen für weit übertriebene Fakes:
Die Meldungen sind aber allesamt schon etwas älter und stammen aus einer Zeit wo Ägypten noch nicht "offiziell" in Libyen eingegriffen hat !?
Aktuell scheint es sich allerdings zu bestätigen, dass Ägypten zumindest eine S-300 Batterie nach Libyen in den Großraum Sirte verlegt hat.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.184
Zustimmungen
1.587
Ort
bei Köln
Worauf basiert die letzte Aussage?
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.997
Zustimmungen
1.191
Ort
Hannover
Hallo,

Worauf basiert die letzte Aussage?
wahrscheinlich auf Internetquellen:

Grüsse
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.184
Zustimmungen
1.587
Ort
bei Köln
"In einem Gespräch mit NEWS.ru sagte der Militärexperte Yuri Lyamin jedoch, dass es schwierig sei, die Präsenz der S-300 in Libyen anhand der Fotos in sozialen Netzwerken zu beurteilen."
Das Ägypten ein Interesse daran hat, dass diese Option vermutet wird, dass kann niemanden überraschen. In Ras Lanuf ist der wichtigste Ölhafen und die größte Raffinerie des Landes. Ohne deren Erlöse ist Libyen ein Verlustgeschäft für alle Beteiligten.
 
Zuletzt bearbeitet:

D-HUBI

Testpilot
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
682
Zustimmungen
445

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.184
Zustimmungen
1.587
Ort
bei Köln
Dann gibt es sicherlich einen Link dazu.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.095
Zustimmungen
1.229
Ort
Penzberg
Die Meldungen sind aber allesamt schon etwas älter und stammen aus einer Zeit wo Ägypten noch nicht "offiziell" in Libyen eingegriffen hat !?
...
die Meldungen waren nicht aktuell sondern sollten nur zeigen, dass das Verhältnis zwischen Ägypten und seinem F-16 Lieferanten schon seit einiger Zeit mehr als angespannt ist. Das war dann die Ausgangsbasis für die von mir formulierte
….

Frage:
Wurde beim Verkauf der von Turkish Aerospace Industries (TAI) montierten F-16 an Ägypten eigentlich weitere Unterstützung beim späteren Betrieb vereinbart? Und wer leistet diesen Support, wenn der Lieferant ausfällt?
Anscheinend muss ich mir die Antwort selbst geben.

Ich unterstelle mal, dass
  • der Betrieb laufende Unterstützung und Ersatzteillieferungen durch den Hersteller erfordert (z.B. für Verschleißteile der Triebwerke)
  • die Türkei sich mit Unterstützung der Ägypter sehr zurück halten wird.
  • Und bei DT zweifle ich auch, ob sich Uncle Sam als zuverlässiger Partner erweist, wenn der NATO-Staat Türkei mit einem ihm sympathischen autokratischen Führer in einen Konflikt involviert ist.

Als Partner etwa für die Beschaffung von Ersatzteilen kommen also nur Betreiber aus der Region in Betracht. Das wären nach WIKI also
  • Ägypten: 224 (bei Bestellung: 34A, 8B, 140C, 42D)
  • Bahrain: 36 (14C, 6D, 16V Block 70, letztere bestellt 2018)
  • Griechenland: 170 (40 Block 30, 40 Block 50, 60 Block 52, 30 Block 52+)
  • Irak: 8 wurden bis August 2016 geliefert, weitere 28 sind bestellt; insgesamt sollen 96 Maschinen angeschafft werden.
  • Israel: 362 (125A/B, 135C/D, 102I)
  • Jordanien: 79
  • Marokko: 49 (16C, 8D Block 50/52, 48V Block 70/72 inklusive 23 umgerüsteter C/D)
  • Oman: 16 (12C, 4D); weitere 12 Maschinen (10 F-16C, 2 F-16D Block 50) sind bestell)
  • Pakistan: 124 (43A, 27B, 12C, 6D) und
  • Vereinigte Arabische Emirate: 80 (55E, 25F) + 30 (Block 60+)
Griechenland und Israel hab ich mit drauf, weil diese Staaten gemeinsam mit Ägypten eine Vereinbarung zur Erschließung und Vermarktung von Erdgasvorkommen im östlichen Mittelmeer (südlich von Zypern) abgeschlossen haben, die türkischen Ambitionen zuwider läuft. Israel hat zudem in der Vergangenheit deutlich gezeigt, dass es sogar sogenannte "Feind-Staaten" wie den Iran verdeckt beliefert, wenn das in seinem Interesse liegt.

Ich könnte mir im konkreten Falle eine Unterstützung durch und über die VAE vorstellen.
Die Vereinten Arabischen Emirate - ebenso wie Ägypten mit einem Friedensvertrag mit Israel - treten deutlich als Koalitionspartner gegen die Türkei in Erscheinung:

Das könnte auch support für die ägyptischen F-16 bedeuten, die in den Beständen von Ägypten und den VAE vorhanden sind.

Bei der hohen Zahl von F-16 in arabischen Staaten (rund 500 Maschinen von Marokko bis Oman) wundert es mich allerdings, dass nicht einer der dortigen Betreiberstaaten versuchen würde, Ersatzteile für den laufenden Betrieb und die Instandhaltung und Instandsetzung der Maschinen selbst zu produzieren.
Andere Länder verlangen schon bei deutlich geringeren Beschaffungszahlen die Lizenzproduktion.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.095
Zustimmungen
1.229
Ort
Penzberg

بيان القمة الأردنية المصرية العراقية: ضرورة وقف التدخلات الخارجية بالشأن العربي #العربية_عاجل https://alarabiya.net
Original (Arabisch) übersetzt von google
Die Erklärung des jordanisch-ägyptisch-irakischen Gipfels: die Notwendigkeit, ausländische Einmischung in arabische Angelegenheiten zu stoppen #العربية_عاجل
4:45 nachm. · 25. Aug. 2020
"ausländische Einmischung in arabische Angelegenheiten" zielt auf nicht arabische Länder ab; das intendiert innerarabische Lösungen
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.095
Zustimmungen
1.229
Ort
Penzberg
Da scheint sich - wohl unter dem Eindruck neoosmanischer Bemühungen - inzwischen auch eine Annäherung von Saudi-Arabien an den Irak anzubahnen


عاجل | اتفاق سعودي عراقي على تفعيل مذكرات التفاهم بين البلدين http://aawsat.com
Original (Arabisch) übersetzt von google
Dringend | Saudi-irakisches Abkommen zur Aktivierung von Memoranda of Understanding zwischen den beiden Ländern
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.184
Zustimmungen
1.587
Ort
bei Köln
Jeder Support für eine F-16 läuft über LM und der entscheidet, wer welche Teile und Unterstützung weltweit erhält. Die Montage bei TAI war nur eines der Kompensationsgeschäfte und bot geringere Personalkosten. Es kann nur sein, dass Ägypten künftig auf diesen Dienstleister verzichten wird.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.095
Zustimmungen
1.229
Ort
Penzberg
Jeder Support für eine F-16 läuft über LM und der entscheidet, wer welche Teile und Unterstützung weltweit erhält. ....
Griechenland und die Türkei sind beides NATO-Partner - da kann man glänzend an beiden Seiten verdienen, solange der Konflikt köchelt.
Bei einem Konflikt eines externen Staates mit einem NATO-Staat sieht das wohl anders aus.
Uncle Sam ist sehr schnell dabei, weitere Teilelieferungen und Unterstützungen von "Wohlverhalten" abhängig zu machen. Dann aber stellt sich die Frage, ob Ägypten von Dritten "unter der Hand" beliefert werden könnte.
 
Thema:

Ägypten vrs. Türkei

Ägypten vrs. Türkei - Ähnliche Themen

  • Ägypten - Sportavia RF5 von Helwan

    Ägypten - Sportavia RF5 von Helwan: Hallo Zusammen, ich suche Informationen zu den Sportavia RF-5, die bei Helwan in Ägypten zumindest montiert wurden. Einige Maschinen scheinen...
  • Mit Sunexpress nach Ägypten

    Mit Sunexpress nach Ägypten: Hallo, ich bin ganz neu im Forum deshalb weiß ich jetzt nicht in welche Rubrik das gehört. Jedenfalls bin ich am 10.08.2013 von Leipzig (LEJ)...
  • DDR-MiGs an Ägypten

    DDR-MiGs an Ägypten: 1967 und 1968 gingen 50 MiG-17F und 16 MiG-15UTI an die VAR. Dazu soll es Listen mit den Baunummern bei der Flugzeugwerft in Dresden geben. Im...
  • RAF Fairchild F-91 irgendwo in Ägypten

    RAF Fairchild F-91 irgendwo in Ägypten: Nach einem Rollout von Friedarrr das nächste Rollout einzustellen ist schon ein bißchen schwierig, denn da ist nun mal kein rankommen. Ich gehe da...
  • Nationales Armeemuseum Kairo/Ägypten

    Nationales Armeemuseum Kairo/Ägypten: Mahlzeit, endlich kann ich hier mal was beitragen, was noch nicht dagewesen ist. Die letzte Woche habe ich in Kairo verbracht und dort auch...
  • Ähnliche Themen

    • Ägypten - Sportavia RF5 von Helwan

      Ägypten - Sportavia RF5 von Helwan: Hallo Zusammen, ich suche Informationen zu den Sportavia RF-5, die bei Helwan in Ägypten zumindest montiert wurden. Einige Maschinen scheinen...
    • Mit Sunexpress nach Ägypten

      Mit Sunexpress nach Ägypten: Hallo, ich bin ganz neu im Forum deshalb weiß ich jetzt nicht in welche Rubrik das gehört. Jedenfalls bin ich am 10.08.2013 von Leipzig (LEJ)...
    • DDR-MiGs an Ägypten

      DDR-MiGs an Ägypten: 1967 und 1968 gingen 50 MiG-17F und 16 MiG-15UTI an die VAR. Dazu soll es Listen mit den Baunummern bei der Flugzeugwerft in Dresden geben. Im...
    • RAF Fairchild F-91 irgendwo in Ägypten

      RAF Fairchild F-91 irgendwo in Ägypten: Nach einem Rollout von Friedarrr das nächste Rollout einzustellen ist schon ein bißchen schwierig, denn da ist nun mal kein rankommen. Ich gehe da...
    • Nationales Armeemuseum Kairo/Ägypten

      Nationales Armeemuseum Kairo/Ägypten: Mahlzeit, endlich kann ich hier mal was beitragen, was noch nicht dagewesen ist. Die letzte Woche habe ich in Kairo verbracht und dort auch...
    Oben