Eurofighter Technik Daten News

Diskutiere Eurofighter Technik Daten News im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Kann aber doch, wenn gewünscht von der BW übernomen werden. Das Probleme ist weniger der Eufi, sondern der Wille das Umzusetzen für die BW

twolf

Testpilot
Dabei seit
03.12.2008
Beiträge
654
Zustimmungen
726
Ort
Nbg
Kann aber doch, wenn gewünscht von der BW übernomen werden.
Das Probleme ist weniger der Eufi, sondern der Wille das Umzusetzen für die BW
 
Scorpion

Scorpion

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2001
Beiträge
2.094
Zustimmungen
539
Das ist richtig. Wie erwähnt, sind die Flieger ab P3Eb theoretisch Brimstone fähig, aber bis das eingeführt wird, wird es wohl noch etwas dauern. Mir ist aktuell nicht bekannt, ob es bis dato schon eine Bestellung für die Brimstone gibt, würde aus Obsoleszenzgründen auf die Brimstone 3 tippen weshalb es evtl. noch ein bißchen dauern könnte. Macht auch wenig Sinn sich Waffen einzukaufen wenn diese dann nur auf Lager liegen und sinnlos altern ohne eingesetzt werden zu können.
 
FastEagle107

FastEagle107

Testpilot
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
708
Zustimmungen
1.178
Ort
USA
[..] Macht auch wenig Sinn sich Waffen einzukaufen wenn diese dann nur auf Lager liegen und sinnlos altern ohne eingesetzt werden zu können.
Darin sollte die Luftwaffe doch erfahren sein.
Spaß bei Seite, trainieren sollte man schon damit können, wenn man sie hat.
 

phantomas2f4

Astronaut
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.195
Zustimmungen
697
Ort
Kösching
Spaß bei Seite, trainieren sollte man schon damit können, wenn man sie hat.
....ja, aber gibt es denn dafür auch entsprechende Training-Missiles oder geht das nur software-mässig ? Eine Live-Missile ist dafür schlicht zu teuer.
Klaus
 

twolf

Testpilot
Dabei seit
03.12.2008
Beiträge
654
Zustimmungen
726
Ort
Nbg
Das ist richtig. Wie erwähnt, sind die Flieger ab P3Eb theoretisch Brimstone fähig, aber bis das eingeführt wird, wird es wohl noch etwas dauern. Mir ist aktuell nicht bekannt, ob es bis dato schon eine Bestellung für die Brimstone gibt, würde aus Obsoleszenzgründen auf die Brimstone 3 tippen weshalb es evtl. noch ein bißchen dauern könnte. Macht auch wenig Sinn sich Waffen einzukaufen wenn diese dann nur auf Lager liegen und sinnlos altern ohne eingesetzt werden zu können.
Und ich dachte, dann haben wir alles Richtig gemacht.
 
FastEagle107

FastEagle107

Testpilot
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
708
Zustimmungen
1.178
Ort
USA
Hinten fehlen bei der Meteor die Steuerflächen. Oder sehe ich da was falsch?
 
Flying_Wings

Flying_Wings

Alien
Dabei seit
10.06.2002
Beiträge
6.550
Zustimmungen
17.690
Ort
BY
natürlich ist das die IPA7,
und die Steuerflächen sind auch alle dran.
 
Zuletzt bearbeitet:
Flying_Wings

Flying_Wings

Alien
Dabei seit
10.06.2002
Beiträge
6.550
Zustimmungen
17.690
Ort
BY
Oh, da hast du recht, an der hinteren fehlen sie. Das habe ich übersehen.
Liegt an den zusätzlichen Anbauten, die IPA7 dort hat. War hier aber auch nicht notwendig, da die Rakete nicht verschossen werden sollte.
 
FastEagle107

FastEagle107

Testpilot
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
708
Zustimmungen
1.178
Ort
USA
Ah, die Anbauten. Das erklärt es. Darf man Wissen wofür die Anbauten sind?
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.162
Zustimmungen
4.359
Ort
mit Elbblick
Mal ne Zwischenfrage: ich weiß aus "alten" Zeiten, dass die Bundesluftwaffe ne Zeit lang nur AIM-120A auf Lager hatten.
Wie sieht das inzwischen aus, sind wir auch mit richtigen Raketen ausgestattet?

Was krass ist: diese Raketen kosten pro Schuss ne Million Euro.
 

RaSt

Berufspilot
Dabei seit
04.05.2020
Beiträge
52
Zustimmungen
51
Die Datenbank vom Stockholm International Peace Research Institute (sipri.org) listet für Deutschland 96 AIM-120A und 320 AIM-120B.
Meteor tauchen da nicht auf.
Laut ESUT steht die Meteor nunmehr betriebsbereit der Luftwaffe zur Verfügung und kann jetzt uneingeschränkt verwendet werden. Die Luftwaffe verfügt aktuell über 150 Meteor und weitere 100 Raketen sind bestellt.
Hier der Link:
Meteor am Eurofighter (esut.de)
 
Stationobb

Stationobb

Fluglehrer
Dabei seit
18.03.2016
Beiträge
236
Zustimmungen
578
Ort
PAFtown
Vllt. diese Info hier noch nicht gepostet:

Die 38 Eurofighter der Tranche 4 der Bundeswehr erhalten AESA – (Active Electronically Scanning Array) Radare von Hensoldt. Der Generalunternehmer Airbus Defence and Space hat vor wenigen Tagen den Sensorhersteller mit der Produktion und Lieferung von Radar- und Elektronikkomponenten für den Eurofighter beauftragt. Der Wert des Auftrags beträgt 200 Millionen Euro. Das Prinzip der AESA Technologie basiert, anstatt auf der mechanischen Schwenkung der Radarantenne, auf einer elektronischen Steuerung des Radarstrahls durch eine Vielzahl von einzelnen Sende-/Empfangsmodulen in Verbindung mit einem Multikanal-Empfänger. Hiermit besteht die Möglichkeit, einzelne Ziele zu verfolgen und im gleichen Zuge den Bereich vor dem Luftfahrzeug großflächig zu scannen. Somit können mit dieser Technologie Aufgaben während einer Mission gleichzeitig erledigt werden, die bisher nur nacheinander ausgeführt werden konnten.
Der Auftrag ist ein Teil des Quadriga Programms, bei dem durch Neubau von 38 Eurofightern die Luftfahrzeuge der ersten Tranche ersetzt werden. Der Zulauf der Flugzeuge ist zwischen 2025 und 2030 geplant. Die Produktion der Radarsysteme erfolgt durch ein europäisches Konsortium unter Führung von Hensoldt mit dem Hauptpartner Indra aus Spanien. Das ist damit ein Beispiel für funktionierende europäische Rüstungszusammenarbeit.
Hensoldt investiert am Standort Ulm 30 Millionen Euro in den Bau eines Entwicklungszentrums, in dem neben Elektronikkomponenten für das neue Radar des Eurofighter auch KI-basierte Sensoren für verschiedenste Anwendungen entwickelt werden.
https://www.bwi.de/partner-der-bundeswehr
 

LFeldTom

Space Cadet
Dabei seit
01.08.2002
Beiträge
2.396
Zustimmungen
1.056
Ort
Niederrhein
Das ist das übliche Marketinggeblubber, wenn irgendwo einer Tinte unter einen Vertrag plaziert hat.

Im Rahmen der notwendigen Fähigkeitserweiterung des Eurofighters hat der Deutsche Bundestag am 17. Juni 2020 die Einrüstung eines hochmodernen AESA-Radarsystems für die deutschen Eurofighter-Kampfflugzeuge genehmigt.
Quelle: Esut

Dass man T2/T3 auf AESA (MK.1 -Weiterentwicklung basierend auf dem MK.0 für Kuwait) hochrüstet aber T4 dann wieder konventionell ausstattet hat sicherlich niemand erwartet.

Edit:
MK.1 im Rahmen der Nachrüstung voraussichtlich erst später -ab 2023 Beginn mit MK.0. Siehe auch die folgenden beiden Beiträge
 
Zuletzt bearbeitet:
Onkel-TOM

Onkel-TOM

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
4.449
Zustimmungen
7.280
Ort
Auenland
Das ist das übliche Marketinggeblubber, wenn irgendwo einer Tinte unter einen Vertrag plaziert hat.


Quelle: Esut

Dass man T2/T3 auf AESA (MK.1 -Weiterentwicklung basierend auf dem MK.0 für Kuwait) hochrüstet aber T4 dann wieder konventionell ausstattet hat sicherlich niemand erwartet.
Dachte die T2/T3 bekommen ab 2023 das MK.0 und werden später auf MK.1 hochgerüstet, während die T4 dann sofort das MK.1 bekommen? :confused1:
 
Thema:

Eurofighter Technik Daten News

Eurofighter Technik Daten News - Ähnliche Themen

  • Eurofighter: Wasser aus Seitenleitwerk

    Eurofighter: Wasser aus Seitenleitwerk: Hallo zusammen, ich habe die Tage bei einem (nach dem Flug) am Boden stehenden Eurofighter gesehen wie Wasser in hohem Bogen oben aus dem...
  • Eurofighter Typhoon 30+73 von Revell

    Eurofighter Typhoon 30+73 von Revell: Hallo. Ich habe heute meinen Typhoon fertiggestellt. Gebaut wurde das Modell out of the Box, bis auf den Piloten und die Beleuchtung
  • 1/320 Eurofighter 3D Druck

    1/320 Eurofighter 3D Druck: Eurofighter ist 5cm, paar Details fehlen noch , muss mir erstmal ne Brille 🤓 besorgen
  • Luft-Boden-Bewaffnung Eurofighter, speziell: GBU-54 und KEPD Taurus

    Luft-Boden-Bewaffnung Eurofighter, speziell: GBU-54 und KEPD Taurus: Hallo liebe FF-Gemeinde, ich habe da mal eine Frage, bei der es sich eigentlich (noch) um Zukunftsmusik handelt. Mir geht es um die (langsam...
  • Eurofighter im Sonderlack

    Eurofighter im Sonderlack: Nächste Woche sollen in Nörvenich gleich zwei Eurofighter in Sonderlackierung präsentiert werden. Ist da was bekannt? Gruß Andi
  • Ähnliche Themen

    • Eurofighter: Wasser aus Seitenleitwerk

      Eurofighter: Wasser aus Seitenleitwerk: Hallo zusammen, ich habe die Tage bei einem (nach dem Flug) am Boden stehenden Eurofighter gesehen wie Wasser in hohem Bogen oben aus dem...
    • Eurofighter Typhoon 30+73 von Revell

      Eurofighter Typhoon 30+73 von Revell: Hallo. Ich habe heute meinen Typhoon fertiggestellt. Gebaut wurde das Modell out of the Box, bis auf den Piloten und die Beleuchtung
    • 1/320 Eurofighter 3D Druck

      1/320 Eurofighter 3D Druck: Eurofighter ist 5cm, paar Details fehlen noch , muss mir erstmal ne Brille 🤓 besorgen
    • Luft-Boden-Bewaffnung Eurofighter, speziell: GBU-54 und KEPD Taurus

      Luft-Boden-Bewaffnung Eurofighter, speziell: GBU-54 und KEPD Taurus: Hallo liebe FF-Gemeinde, ich habe da mal eine Frage, bei der es sich eigentlich (noch) um Zukunftsmusik handelt. Mir geht es um die (langsam...
    • Eurofighter im Sonderlack

      Eurofighter im Sonderlack: Nächste Woche sollen in Nörvenich gleich zwei Eurofighter in Sonderlackierung präsentiert werden. Ist da was bekannt? Gruß Andi

    Sucheingaben

    eurofighter news

    ,

    Flugzeugforum Eurofighter

    ,

    eurofighter

    ,
    content
    , eurofighter tranche 4, meteor integration eurofighter, ecrs mk1, kuwait eurofighter deal unterschrift, kuwait eurofighter deal, klarstand eurofighter, pirate sensor, ej230 Triebwerk, eurofighter typhoon kuwait unterschrieben, kuwait eurofighter, majestic222, Oman, Euromids Terminals, kleinster wendekreis eurofighter, www.mtu.de, kühlmittel dass eurofighter, eurofighter spanien, EJ230 fan, meteor t3b, ef2000 Fanghaken, eurofighter geschwader anzahl Tranche Einsitzer
    Oben