Academy F/A-18C Hornet, 1:32

Diskutiere Academy F/A-18C Hornet, 1:32 im Jets ab 1/32 Forum im Bereich Bauberichte online; „Get yourselves strapped in, boys!“ Es wurde ein Baubericht gewünscht, und hier ist er nun. Zum Galerieeintrag geht's hier.

Moderatoren: AE
  1. #1 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    „Get yourselves strapped in, boys!“

    Es wurde ein Baubericht gewünscht, und hier ist er nun.

    Zum Galerieeintrag geht's hier.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Zum Original muss man ja eigentlich nicht mehr viel sagen, da verweise ich auf entsprechende Fachliteratur oder auch Wikipedia. Ein Buch für den interessierten Modellbauer möchte ich aber besonders erwähnen: „Uncovering the F-18 A/B/C/D“ von Daco Publications. Wer schon einmal ein Werk aus dieser Reihe in den Händen gehalten hat, weiß, was ich meine. Das Buch ist vollgestopft mit Referenzfotos aller möglichen und unmöglichen Flugzeugecken, der Räume hinter den geöffneten Klappen und der Bewaffnung. Wie immer bedeutet so viel Referenzmaterial das Ende eines einfachen Baus – da möchte man schon selber noch ein bisschen nachlegen.
     

    Anhänge:

  4. #3 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Zum Baubericht
    Eins vorweg – bitte fühlt euch nicht auf den Schlips getreten, wenn ich hier einige Dinge erwähne, die ihr vielleicht für selbstverständlich und das Normalste von der Welt haltet. Das hier liest bestimmt auch der ein oder andere Anfänger, und wenn ich mich an meine Anfangszeit erinnere, da war ich froh, wenn jemand auch mal banale Dinge erklärt hat. Die Profis mögen mir das nachsehen.

    Der Bausatz
    Die F-18 von Academy ist ein fantastischer Bausatz: Groß, detailliert und sehr passgenau. Alles fällt fast wie von selbst zusammen, bedeutet aber wegen der vielen, vielen Teile nicht wirklich weniger Arbeit. Da der Schleudersitz im Vergleich zum Rest etwas spartanisch wirkt, habe ich mich dazu entschieden, ihn durch einen Resinsitz von Cutting Edge zu ersetzen. Desweiteren habe ich das Cockpit-Ätzteileset von Eduard verwendet.
     

    Anhänge:

  5. #4 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Als Optionen kann man die Hornet mit geöffnetem Radom (Radar liegt bei), hochgeklappten Flügeln, geöffneter Airbrake und ausgefahrener Einstiegsleiter darstellen. A Wahnsinn.
    Die Anleitung ist ein richtig dickes Heft und lässt wenig zu wünschen übrig. Einzig die Decalplatzierungen sind ein wenig ungenau und entsprechen nicht immer dem Original. Hier sollte man Sekundärliteratur zu Rate ziehen. Wie sich das anhört … Sekundärliteratur …
    Das war’s auch schon mit den Vorbereitungen. Los geht’s.

    Das Cockpit
    Natürlich beginnt der klassische Flugzeugbau beim Cockpit. Das ist bei der Hornet nicht anders. Wie man hier sieht, ist das Cockpit von Natur aus schon schön detailliert, die teils schon vorlackierten Ätzteile von Eduard machen es aber noch viel besser. Irgendwie hab ich ja schon ein schlechtes Gewissen, vorgemalte Teile zu nehmen - aber mei, wenn sie so gut aussehen ...
     

    Anhänge:

  6. #5 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Grundfarbe ist FS36375 (Gunze H308), für die schwarzen Panels habe ich meine letzten Reste Anthrazitschwarz (Revell 9, Old-School-Enamel) hergenommen. Die Allermeisten wissen es zwar schon, ich sag es trotzdem: Reines Schwarz und reines Weiß nimmt man im Modellbau nicht her, da das zu stark und unnatürlich wirkt. Besser ist es, stattdessen Schwarzgrau oder gebrochenes Weiß zu verwenden.
     

    Anhänge:

  7. #6 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Und hier das Endergebnis nach Washing, Drybrushing und sonstiger Pinselschwingerei:
     

    Anhänge:

  8. #7 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Andere Seite:
     

    Anhänge:

  9. #8 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Der Schleudersitz
    Der im Bausatz gelieferte Sitz ist nett, aber nicht so richtig prickelnd, vor allem bei der Größe. Ich habe ihn ersetzt durch eine Resinversion von Cutting Edge. Um genau zu sein, wird im Bausatz der SJU-5/6 geliefert, der aber nicht zu meiner geplanten Version passt. Hier ist der SJU-17 angemessen.
    Hier nun beide Sitze im Vergleich:
     

    Anhänge:

  10. #9 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Und nochmal von hinten:
     

    Anhänge:

  11. #10 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Also, der neue Sitz ist schon ein Gewinn. Bemalt habe ich ihn erstmal mit H77 Tire Black von Gunze.
     

    Anhänge:

  12. #11 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Für die ganzen Details hab ich dann Humbrol- und Vallejofarben hergenommen. Für Decals und das Ölfarben-Washing folgte ein Überzug mit Future. Hier sieht man ganz links den Sitz noch sauber vor dem Washing, in der Mitte und rechts dann fertig, mit Washing, Drybrushing und Anbauteilen. Die Auslöseschlaufe für den Sitz hab ich aus verdrilltem gelben und schwarzen Faden hergestellt.
     

    Anhänge:

  13. #12 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Die Fahrwerkschächte
    Ich habe mich von innen nach außen vorgearbeitet, also kamen auch die Fahrwerkschächte recht früh dran. Damit die ganzen Details auch richtig ausgeformt werden können, hat Academy den Bugfahrwerkschacht in Einzelteilen hergestellt.
     

    Anhänge:

  14. #13 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Man kommt zum Bemalen auch nur im zerlegten Zustand richtig gut ran. Also: Erst malen, dann pappen. Grundfarbe ist Weiß 2142 von Model Master und drüber dieser eklig gelbe Seidenmattlack von Model Master. Kennt ihr den? Ist wie Cola. Färbt auch so. Hier wollte ich das auch so, denn wie ich schon erwähnte ist reines Weiß zu grell für Modelle. Im Foto unten sieht man die Auswirkungen des Lacks an der unten liegenden Seitenwand ganz gut: Die L-förmige Stufe in der rechten Hälfte ist noch richtig Weiß, der Rest schon eingegilbt.
     

    Anhänge:

  15. #14 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Hier nun der Hauptfahrwerkschacht. Gleiches Prinzip: Grundfarbe Weiß, gelblicher Seidenmattlack drüber, und dann die Details malen. Für die Markierungen auf den dicken Schläuchen um unteren Bereich hab ich übriggebliebene Decals zerschnitten. Da man den Schacht gut einsehen kann, hab ich aus Draht noch jede Menge weitere Hydraulikleitungen reingelegt. Das Buch von Daco (siehe Eingangsposting) war mir da eine große Hilfe.
     

    Anhänge:

  16. #15 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Wo wir schon dabei sind, machen wir auch gleich die Fahrwerkklappen. Ist soweit erstmal unspektakulär – obwohl ich doch sagen möchte, dass ich es LIEBE, auf einem langweilig grauen Flugzeug mit knallroter Farbe rumzuspielen. Also, Bugfahrwerkklappen, stillgestanden!
     

    Anhänge:

  17. #16 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Und Hauptfahrwerkklappen:
     

    Anhänge:

  18. #17 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Die Fahrwerke
    Da bleibe ich gleich beim Thema – der Academy-Bausatz hat die Eigenart, dass man das Bugfahrwerk noch vor dem Zusammenfügen der Rumpfhälften einbauen muss. Man schleppt es also durch den gesamten Bauprozess mit – wenn das mal gutgeht, dacht ich mir. Nicht umsonst versucht man sonst, abbrechbare Teile erst ganz zum Schluss anzubringen. Hier ist es aber schon sehr früh nötig, da nach dem Schließen des Rumpfs die Öffnung zu klein ist, um das Bugfahrwerk noch durchzuquetschen.
    Machen wir’s kurz – es hat trotz frühem Einbau alles gut geklappt. Hauptverantwortlich dafür ist eine Metallverstärkung, die sich durch die Fahrwerkstrebe zieht. Sie soll das am Ende doch beachtliche Gewicht des Modells aufnehmen – Plastik alleine wäre hier unterdimensioniert. Die Metallverstärkungen finden sich auch im Hauptfahrwerk.
     

    Anhänge:

  19. #18 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Hier das Bugfahrwerk in Einzelteilen.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Zusammengebaut und bemalt:
     

    Anhänge:

  22. #20 Halbgott, 20.06.2010
    Halbgott

    Halbgott Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Und hier alles zusammen im Schacht:
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

Academy F/A-18C Hornet, 1:32

Die Seite wird geladen...

Academy F/A-18C Hornet, 1:32 - Ähnliche Themen

  1. W2012BB - F/A-18C "Suisse Hornet" (1/72 von Academy)

    W2012BB - F/A-18C "Suisse Hornet" (1/72 von Academy): Hallo ! Ich hab mich endlich für ein Modell für diesen Wettbewerb entschieden. Mitmachen ist ja wohl Pflicht - vorallem auch, weil ich das Thema...
  2. Academy F/A-18C Hornet, 1:32

    Academy F/A-18C Hornet, 1:32: Hallo zusammen, angespornt durch die tolle Hornet von Tomcatfreak möchte ich euch meine Interpretation der F/A-18 zeigen. Es ist der klassische...
  3. "Mace 214" - Boeing F/A-18C Hornet, Academy, 1:32

    "Mace 214" - Boeing F/A-18C Hornet, Academy, 1:32: so, nachdem ich nur endlich einen zumindest annähernd gross genug geratenen fotohintergrund für meine hornet habe, folgt hier nun der endgültige...
  4. F/A-18C Hornet (Academy 1:32)

    F/A-18C Hornet (Academy 1:32): Da mein derzeitiger Favorit bei den Jets die F/A-18 ist habe ich mich nach einiger Überlegung dazu entschlossen, mich an den Bau der 1:32er Hornet...
  5. 1/72 Academy P-38J Lightning

    1/72 Academy P-38J Lightning: Schönen guten Tag, liebes Forum, das ist meine 1/72 Academy P-38J, bemalt mit Farben von Gunze/Mr.Hobby und Alclad II. Decals von Tally Ho, für...