An-148/-158

Diskutiere An-148/-158 im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; An-148 sorgt mit Kunstflug im Iran für Furore KISH, 29. Oktober (RIA Novosti). Das neue russisch-ukrainische Regionalflugzeug An-148-100 hat...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Flashbird, 29.10.2008
    Flashbird

    Flashbird Astronaut

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    Im schönen Vogtland
    An-148 sorgt mit Kunstflug im Iran für Furore

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Flashbird, 29.10.2008
    Flashbird

    Flashbird Astronaut

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    4.003
    Ort:
    Im schönen Vogtland
  4. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    NVP
    An-148

    Wie ist eure Meinung zu diesem neuen Flugzeug?
    Laut Wiki sind bereits 96 Flugzeuge Bestellt. Sogar 3 aus Kuba gingen ein.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Antonow_An-148

    Ist der Typ Wirtschaftlich auch im "Westen" zu betreiben oder ist das eher ein typ für China,SüdAmerika, Afrika und Russland?

    Luftfahrtausstellung: Iran zeigt Interesse an An-148-Maschinen
    http://de.rian.ru/business/20081028/117986988.html
    An-148 sorgt mit Kunstflug in Iran für Furore
    http://de.rian.ru/business/20081029/118012814.html
     
  5. #4 MiG-21.de, 29.10.2008
    MiG-21.de

    MiG-21.de Testpilot

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    Thüringen
    An-148

    Hat irgendjemand schon Bilder iranischer Flugzeuge von der diesjährigen Show entdeckt?
     
  6. #5 doerrminator, 29.10.2008
    doerrminator

    doerrminator Flieger-Ass

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Völklingen
    An-148

    also wenn ich mir das Bild auf Wikipedia anschaue, werde ich wehmütig, denn die Maschine erinnert mich irgendwie an die damals geplante Do 428 (obwohl die doch etwas kleiner gewesen wäre).
    Aber von vorne sieht das Ding doch schnittig aus.
    Ich kann mir aber momentan noch nicht vorstellen, dass die im Westen eine große Verbreitung erreichen wird.
    Viele Fluggäste im Westen hätten wohl Vorbehalte mit einer Maschine aus russischer Produktion zu fliegen. Ich muss dabei betonen, dass ich kein Problem damit hätte, denn diese Maschinen sind bei einer ordentlichen Wartung mindestens genau so sicher wie eine westliche Maschine.
     
  7. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    NVP
    An-148

    Fluggäste haben keine Vorbehalte solange es nicht gewisse medien gibt die mal meinen abschätzig drüber zu schreiben oder zu sprechen. Vorher wird nur jeder 9 von 10 wissen mit was er da eigentlich fliegt.
     
  8. Bowser

    Bowser Testpilot

    Dabei seit:
    30.03.2003
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Sachsen
    An-148

    Die 148 erinnert eher an den geplanten Avro RJ85/100 Nachfolger.
     
  9. #8 flieger28, 29.10.2008
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.985
    Zustimmungen:
    8.283
    Ort:
    Nordholz
    An-148

    Die Meldung ist aber schon etwas drollig
    Klingt fast so als wenn der Kauf erwogen wird, weil man so schön Kunstflug damit machen kann :FFTeufel:
     
  10. #9 Taliesin, 29.10.2008
    Taliesin

    Taliesin Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    Nürnberg
    An-148

    Genau das habe ich auch gedacht. Ein Jumbolino mit 2 statt 4 Triebwerken.
    Sieht doch ganz nett aus, etwas Bewegung tut dem Regionalmarkt gut. Was mir Sorgen macht ist die Tatsache, dass mit Boeing und Airbus gleich beide Großen der Branche die neue Generation verpennen. Sowohl B737 als auch A320 sind ja die großen "Moneymaker", ohne die wohl zB die A380 auch nicht möglich gewesen wäre.
    Vielleicht sehen wir in 10 Jahren statt der 2 Großen gleich 4 oder 5 :eek:
     
  11. #10 Schorsch, 30.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.638
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    An-148

    Was genau verpennen die großen denn? Etwa weitgehend herkömmliche Flugzeuge wie An-148 zu bauen?

    Die An-148 hat nicht einen, auch nicht zwei, sondern in absehbarer Zeit gleich 6 Konkurrenten (CSeries, CRJ900, E-Jet, SSJ, MRJ, ARJ21). In keinem Markt ist das Flugzeug wirklich zu Hause. Und technisch sehe ich da eher einen modifizierten Militärtransporter mit den entsprechenden Implikationen.

    Was mich wundert: Erstflug Ende 2004, zertifiziert 2007, Auslieferungen bisher? Mehr als 4 Jahre von Erstflug bis Auslieferung, da müssen die Herren Antonow aber noch etwas nacharbeiten.

    Vielleicht ist das Flugzeug gerade groß genug für die erste iranische Atombombe. Bombenschacht braucht man eh nicht.
     
  12. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    344
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    An-148

    Ich denke von allen diesen Mustern hat die An 148 die schlechtesten Karten:

    CSeries ist zwar auch ein Wakelkandidat mit bisher nur einer Bestellabsicht von Lufthansa, FD 728 und 747-8I zeigen, dass LH als Erstkunde nicht immer ein Garant für weitere Bestellungen ist. Allerdings sind die CSeries und MRJ die einzigen neuen Regionalflugzeuge die mit neuen Technologien aufwarten, was sicherlich als ein Plus zu werten ist.
    CRJ 900,1000 sind sicherlich nur als Übergangslösung zur CSeries, MRJ zu sehen, sie waren billig zu entwickeln und auch bei nicht so vielen Verkäufen werden sie Geld für Bombardier einspülen.
    SSJ wird in Russland sicherlich ein Erfolg, ich sehe aber keine großen Vorteile gegenüber den EJets, technisch sind die beiden Flugzeuge sicherlich ebenbürtig.
    ARJ 21 wird ein chinesisches Nichenprodukt bleiben und vielleicht ein paar kleinere Aufräge im Ausland ergattern, sich aber nie gegen Bombardier und Embraer durchsetzten.
    Die EJets haben momentan das Monopol, sie kamen rechtzeitig auf den Markt und hatten durch den Wegfall von Fairchild Dornier keine Konkurrenz, fraglich ist, ob Embraer diesen Vorsprung nutzt oder nicht.
     
  13. #12 Ghostbear, 30.10.2008
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    An-148

    Was für ne neue Generation verpennen denn die "Großen"? Ich kann bisher noch keine neue Generation im Short Range Markt sehen. Selbst die C-Series ist ein ganz konventionelles Flugzeug mit wenig Innovation. Die Geared Turbofans müssen installiert auch erstmal zeigen, was sie können. Wenn die wirklich so viel bringen, können Airbus und Boeing ihre "Cashcows" A320 und 737 ebenfalls damit ausrüsten. Beim Airbus ist es sogar aufgrund der größeren Bodenfreiheit noch einfacher als bei Boeing, aber auch die haben schon Pläne.
    Ich denke, daß die "Großen" sich nicht bewegen, bis die Antriebstechnologie noch weiter vortgeschritten und der Einsatz von CFRP bei allen Hauptkomponenten der 787 und 350XWB im Einsatz erprobt wurde.
    Die An-148 gehört auf jeden Fall nicht zu einer neuen Generation. Es ist vielmehr ein neues Flugzeug alter Technologie.
     
  14. #13 Taliesin, 30.10.2008
    Taliesin

    Taliesin Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    Nürnberg
    An-148

    Ich meinte mit neuer Generation vor allem die Tatsache, dass viele Airlines, unter anderem die Lufthansa, ihre 737 so langsam aber sicher ausmustern und Ersatz beschaffen. Dieser Ersatz könnten natürlich 737 neuerer Generation sein, oder A320, oder einer der anderen Kandidaten.
    Airbus und Boeing haben beide eine Neuauflage von 737 oder A320 auf 2018 bis 2020 verschoben, deshalb halte ich es für nicht unwahrscheinlich, dass der Markt sich bis dahin deutlich gewandelt hat, es sei denn die bisherigen Versionen von A320 und 737 erweisen sich als sehr konkurrenzfähig, was man auf Grund des Alters der beiden Entwürfe sicherlich ernsthaft in Frage stellen darf. Ich kenne die Daten der einzelnen Kandidaten nicht im Detail, vielleicht hat einer der Enthusiasten hier mal Lust sich dem zu widmen.
    Ich sehe jetzt auch nicht, wieso eine nicht-vorhandene revolutionäre Technologie einen Umbruch in diesem Markt verhindern sollte. Es muss doch keine Zelle komplett aus Kohlefaser sein, nur um den Platzhirschen den Rang abzulaufen.
     
  15. #14 Ghostbear, 30.10.2008
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    An-148

    Als mittelfristigen Ersatz sehe ich tatsächlich nur 737NG / A320 Familie oder die großen Embraer (welche ja bei LH ab 2009 im Zulauf sind). Die CSeries hat bisher noch niemand bestellt. Das einzige, was an der CSeries interessant ist, sind die Triebwerke. Die Zelle selbst wird an Operating Costs nicht so viel sparen, vor allem dann nicht, wenn man bereits ne riesen Flotte A320 samt funktionierender Ersatzteillogistik und für das Flugzeug qualifiziertes Personal hat. Lieber eine auf GTF umgerüstete 320 kaufen, als CSeries und die vorhandene Logistik nutzen, als parallel etwas aufzubauen.

    In Frage stellen darf man natürlich, aber ich halte beide Modelle bis zur Einführung der Nachfolger als konkurrenzfähig genug für alle Konkurrenten, die dazwischen kommen sollten. Ich halte es für unwahrscheinlich, daß sich der Markt bis 2018-2020 grundlegend gewandelt hat. Für die Luftfahrtindustrie guckt 2020 bereits um die Ecke, da die Entwicklungszeiten sehr lang sind.


    Es ist ja auch nichts wirklich revolutionäres und nichts wirklich nicht-vorhandenes. Man muß nur in der Flight International lesen, was sich gerade bei den Triebwerksherstellern tut. Von einem Umbruch à la 787 Auftragszahlen wird die Fachpresse sicher erst 2018 wieder berichten. Die Chinesen und Russen werden sich in der Rolle des reginalen Lückenfüllers wiederfinden und nur Embraer, Bombardier und Mitsubishi räume ich Chancen ein, begrenzte Erfolge einfahren zu können. Dies liegt im Interesse der Airlines, damit das Duopol Boeing/Airbus sich nicht auf alten Lorbeeren ausruht.

    Sagt auch keiner, aber man muß Einsatzerfahrung mit einem Kohlerumpf sammeln, um zu beurteilen, ob die Vorteile für ein Kurzstreckenflugzeug so gewichtig sind, daß sich auch dort der Einsatz lohnt. Viel wichtiger ist die Antriebs- und Systemtechnologie.
     
  16. #15 Schorsch, 30.10.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.638
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    An-148

    Wenn die "Großen" es tun, dann steckt meist eine gewisse Ratio dahinter. Diese ist, dass es nicht lohnt ein Flugzeug zu ersetzen, wenn nicht mindestens ein 20% besseres (im Sinne von Kosten) hingestellt werden kann. Dazu muss man neue Technologien (Triebwerk, Struktur) und teilweise neue Konzepte einsetzen (üppiges Thema).

    Von den "Kandidaten" kann keiner den Single Aisle von Airbus und Boeing ernsthaft Konkurrenz machen, jedenfalls nicht en masse. Die CSeries 130 und die SSJ-130 können eventuell unten am A319/B737-700 graben. Das war es dann aber auch.

    Für den "Regionalmarkt" (also weniger als 100 Sitze) sind sich Airbus und Boeing zu schade, deswegen sehen wir da auch so viele Einsteiger. Denn in den Markt von Boeing und Airbus einzudringen wird kein normaler Entscheidungsträger wagen. Selbst die "Großen" der Regionalbranche sind Frittenbuden gegen A&B was Technologie, Kundenbasis und Marktmacht angeht.
     
  17. #16 dhc-4, 30.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2008
    dhc-4

    dhc-4 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.09.2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    GORIG
    An-148


    Groß...z!

    Wieviele Milliarden Staatssteuerknete steckt in Airbus?

    A350 /A380 /A400M Desaster? Schon vergessen?
     
  18. #17 Taliesin, 30.10.2008
    Taliesin

    Taliesin Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    Nürnberg
    An-148

    Das mag sein, andererseits liefern sich Boeing und Airbus im Moment gleich 2 Prestigeduelle, A350 gegen 787 und 747-8 gegen A380, das bindet mit Sicherheit einige Ressourcen, sowohl personell als finanziell. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das der Hauptgrund ist dafür, dass die 737 und A320 erstmal verschoben werden.
    Dass mit Neuauflagen bestehender Muster auch bestehende Logistik genutzt werden kann macht Sinn. Aber kann hier irgendjemand seinen Optimismus mit Zahlen untermauern? Nicht dass ich irgendwem nicht glaube, aber mit Zahlen sieht das alles viel besser aus ;)
     
  19. #18 Schorsch, 30.10.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.638
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    An-148

    Bestellungen A320 & B737 bisher 2008: 941 (~= 42 Milliarden USD)
    Backlog A320 & B737 Ende Q3/08: 4991 (~=220 Milliarden USD)
    Bestellungen CSeries: 0 [60]*
    Projekte in der Kategorie A320 & B737 weltweit: 0
    Milliarden lügen nicht.

    Prestige ist super, aber alle georderten A380 akkumulieren etwa 45 Milliarden USD, alle bestellten B787 etwa 130 Milliarden USD. Doch etwas mehr als Prestige, oder?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Taliesin, 30.10.2008
    Taliesin

    Taliesin Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    Nürnberg
    An-148

    Bin ich gerade super empfindlich, oder ist Schorsch leicht aggressiv? :?!
    Ich bin weder Mitarbeiter bei Airbus noch bei Boeing, habe den Prestigekampf weder angefangen noch je gut geheissen, Fakt ist aber, er wird ausgetragen. Wer ihn letzlich gewinnt ist mir vergleichsweise latte, aber wenn wir schon bei Vergleichen sind, die 787 tritt gegen den A350 an, also sollte man auch in dem Bereich die "Prestige-Milliarden" vergleichen.

    Dass für A320 und 737 noch so viele Bestellungen vorliegen, war mir nicht bewusst. Damit ziehe ich meine Weltuntergangsprognose zurück ;)
    Interessant fände ich es aber generell schon, wenn sich in dem Markt andere Hersteller festigen würden.
     
  22. #20 Schorsch, 30.10.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.638
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    An-148

    Ich widerspreche einigen Deiner Aussagen und versuche darzulegen, wie sich dies begründet. Wenn das aggressiv ist, dann lautet die Antwort "JA".

    Falsch, wie oben gezeigt handelt es sich um Märkte mit riesigen Volumina. Die von den Airlines gemachten Bestellungen für besagte "Prestige-Modelle" liegen im dreistelligen Milliarden-Bereich. Hier wird nicht um Prestige gerungen, sondern um Umsatz in schwindelerregender Höhe.

    Mit hoher Wahrscheinlichkeit keiner von beiden (wäre auch niemanden mit geholfen).
    Nochmals: hier wird kein Prestige erkämpft, sondern Umsatz und Gewinn.

    Welche Prognose? Du wolltest Zahlen haben, die unseren Optimismus (dass A320 und B737 noch ein paar Jahre gut sind) unterlegen. Hast du bekommen.

    Eher wahrscheinlich, dass sich Tupolew und Antonow demnächst verabschieden.
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: An-148/-158
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verbrauch von antonov an 158

    ,
  2. an-158