Bf 109... Technische Fragen? Technische Antworten!

Diskutiere Bf 109... Technische Fragen? Technische Antworten! im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Danke! Gibt es zu diesen Tragschleppversuchen Erkenntnisse, wie das ganze ausgesehen hat? Die Mistel-Versuche mit der DFS 230 kenne ich.

Moderatoren: mcnoch
  1. #1841 JohnSilver, 17.11.2017
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.936
    Zustimmungen:
    4.833
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Danke!
    Gibt es zu diesen Tragschleppversuchen Erkenntnisse, wie das ganze ausgesehen hat?
    Die Mistel-Versuche mit der DFS 230 kenne ich.
     
  2. Anzeige

  3. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    BRDeutschland

    Ja da gibt es was.
    Das wurde alles zusammengefasst und "Geheim" veröffentlicht in "Deutsche Luftfahrtforschung Untersuchungen und Mitteilungen Nr. 740" Ainring 20.10.1943
    Das sind ua. die verschiedenen "Schleppverfahren" erklärt, und es gibt Detail-Fotos, oder auch Flugaufnahmen einer Ju 87 die unter einer He 111 hängt.


    .
     
    AGO Scheer und JohnSilver gefällt das.
  4. #1843 AGO Scheer, 17.11.2017
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    1.602
    Hallo Hilmar,
    weißt du evtl. ob es dazu was im BA gibt?
     
    78587? gefällt das.
  5. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    BRDeutschland
    Kann ich nicht sagen, habe zeitgenössische Schriften/Forschungsberichte, wo das darin zu finden ist.

    .
     
    AGO Scheer gefällt das.
  6. #1845 AGO Scheer, 18.11.2017
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    1.602
    Ein paar Kuriositäten habe ich auch im eigenen Bestand. Aber im BA Lichterfelde gibt es den Bestand RMfRK auch interessante Akten, die Versuche oder Erprobung betreffen. Selbst komplette Ersatzteillisten (z.B. Fw 44 = R3/3645) sind da im Original einsehbar. Ich persönlich finde nur das Archivierungssystem unlogisch und verworren.
     
  7. #1846 rel4y, 06.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2018
    rel4y

    rel4y Flugschüler

    Dabei seit:
    10.02.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich würde gern die Höhenrudermomente und exakte Stellung des Knüppels im Verhältnis zum Höhenruder der F/G, sowie der K Modelle berechnen. Nach meiner Auffassung müste die K deutlich stärker untersetzt und der Neutralpunkt verändert sein. Die selbe Höhenruderabstimmung wurde auch für G-10/U4 Modelle geplant. Mit Hilfe der Machabhängigkeitsversuche 109 02 E 44 (G-6) und einer CoG Analyse der VVS müsste man ein exaktes Bild über das Höhenruder der verschiedenen 109 Modelle entwickeln können.

    Ich kann leider noch keine externen links posten.

    F/G
    postimg.org/image/sg1f8t0q3/

    G-10
    postimg.org/image/c07aol9a3/

    K-4
    postimg.org/image/a0gybc20b/

    Falls jemand Detailzeichnungen, Blaupausen der Umlenkscheiben, Hebel oder auch nur irgendetwas entfernt relevantes in dem Bereich besitzt, würde ich euch bitten mir zu helfen. Vielen Dank!

    Weiterhin würde mich interessen ob jemand den genauer Grund kennt, warum die Bügelkante am Höhenruder der Kurfürst auf das doppelte vergrößert wurde. Soweit mir bekannt, betrifft das vornehmlich die Holzvariante des Leitwerks. Dieses wurde eingeführt um die Produktion zu diversifizieren und sorgte für allerlei Probleme und Unfälle. Es gab auch schon vorherige Versuche mit diesem Aufbau (bspw die Hochgeschwindigkeitsversuche 109 05 E 43), bei denen die Bügelkante in ihrer Fläche verdoppelt wurde.

    G-6
    postimg.org/image/fon927ymz/

    K-4
    postimg.org/image/e9lodgn97/
     
  8. speciman

    speciman Berufspilot

    Dabei seit:
    10.09.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    HH
    Gibt es ein Foto einer Bf 109G-5/AS? Ich stelle mir diese Version ja wie folgt vor:
    - konventionelle Führerraumabdeckung wegen der Druckkabine
    - gestrakte, große Motorverkleidung wegen des größeren Laders des 605AS
    - keine Beulen
    - hohes Leitwerk
    - breite Luftschraube

    Liege ich da richtig?
     
  9. #1848 lutz_manne, 01.03.2018
    lutz_manne

    lutz_manne Space Cadet

    Dabei seit:
    08.07.2016
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    1.165
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bamberg
    Und wo befindet sich die Lufthutze für den Kompressor der Druckkabine? :-)
     
  10. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    BRDeutschland

    Anhänge:

    Anhänge:

    Das sollte passen bis auf die Luftschraube, die kam erst mit MW-50
     
    speciman und AGO Scheer gefällt das.
  11. speciman

    speciman Berufspilot

    Dabei seit:
    10.09.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    HH
    Vielen Dank! War die Erla Haube für die Druckkabine geeignet oder wurde immer die stark verstrebte Variante benötigt?
     
  12. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    BRDeutschland

    Es gab wohl die Bestrebung, und Versuche die "Erla" auch Druckdicht zu bekommen, aber im Kampfeinsatz dürfte keine damit gewesen sein. Wenn "Erla" an einer G-5, dann war die nicht Druckdicht.
    Die Druckdichte "Strebenhaube" unterscheidet sich ja stark von der "normalen", die hat Doppelverglasung mit Trockenmittel zwischen den Scheiben,(notwendig wegen Beschlagens) Dichtungen, Druckschott nach hinten......

    .
     
    speciman gefällt das.
  13. Winter

    Winter Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    ja
    Hallo zusammen,

    ich will mich mit einer kürzlich aufgekommenen Frage an die hier mitlesenden Experten wenden:

    Ist bekannt, ob die Bf 109 G mit AS-Motor prinzipiell auch mit MK 108 als Motorkanone ausgesrüstet wurde bzw. werden konnte? Anhand der Handbücher und nach der Auswertung von allierten Bruchmeldungen gehe ich davon aus, daß diese Möglichkeit höchstens theoretisch bestand, praktisch jedoch die "AS"-Varianten mit immer mit dem MG 151/20 als Motorkanone ausgestattet waren.

    Der zweite Teil der Frage betriftt die Bf 109 G-8: die Aufklärervariante wurde von WNF gefertigt, die ebenfalls die Masse der Bf 109 G mit MK 108-Motorkanone fertigte. Ist bekannt, ob auch Bf 109 G-8 als Aufklärer mit MK 108 produziert wurde? Oder kam diese Variante ausschließlich mit MG 151/20 an die Front? Auch hier ist mir zumindest anhand der allierten Bruchmeldungen kein Fall bekannt, in welchem eine G-8 mit der 3 cm-Motorkanone aufgefunden wurde.

    Gruß,
    Winter
     
  14. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    BRDeutschland

    Anhänge:


    Ein ganz klares "JA", was sich zumindest für die "G-6 AS" nachweisen lässt.
    Aber, nicht nachträglich bei der Truppe, sondern da muss der Rumpf schon im Werk dafür gefertigt worden sein, und die wurden dann auch damit ausgeliefert. Wahlweise, oder im Felde umrüsten ging nicht. !
    Im Anhang ein Foto, stammt von der WNF, diese Rümpfe sind alle für die "108" schon vorbereitet.


    .
     
    Augsburg Eagle gefällt das.
  15. Winter

    Winter Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    ja
    Hallo Hilmar,

    super, vielen Dank für Deine Mühe! Es wurde schon so viel über die 109 publiziert, trotzdem gibt es da noch offenen Punkte...

    Gruß,

    Winter
     
  16. #1855 Standalone, 07.04.2018
    Standalone

    Standalone Testpilot

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    160
    Ort:
    Ulm
    Hallo zusammen,

    die Tage hatte ich eine Diskussion über die 109 mit "roten Felgen". Gab es diese wirklich oder ist es nur ein Fehler in der nachträglichen Colorierung?

    Gab es diese Färbung nur bei bestimmten Staffeln/Geschwadern bzw. hatte es etwas bestimmtes auf sich (z.B. eine zusätzliche Info an das Bodenpersonal = Tank nur halb füllen, C3-Treibstoff o.ä.)? Das rote Fahrwerksbein zeigt ja MW50 an, aber das mit der Felge ist mir noch ein Rätsel.:confused1:

    Grüße :squint:
     
  17. Susie-Q

    Susie-Q Testpilot

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    127
    Beruf:
    historiador de la aviación
    Ort:
    en casa
    Ich kenne nur, wenn die 109 die roten Federbeine hatte, dass sie mit C3 Kraftstoff (100 Oktan) betankt werden musste.
    Das war ein deutlicher Hinweis für die Warte und schon von weitem, z. B. beim Landen, zu sehen.
     
  18. #1857 one-o-nine, 08.04.2018
    one-o-nine

    one-o-nine Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    875
    Beruf:
    alte und neue Flugzeuge
    Ort:
    Bayern
    ... gab es tatsächlich und einige haben bis heute überlebt :thumbup:

    Anhänge:

     
    Ta-152H, Friedarrr, Tracer und 7 anderen gefällt das.
  19. Susie-Q

    Susie-Q Testpilot

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    127
    Beruf:
    historiador de la aviación
    Ort:
    en casa
    Kennst Du die Bedeutung der roten Farbe der Räder.
    Sie sind x-beliebig austauschbar, man kann sie schließlich an alle G-Modelle anschrauben.
    Kann mir deshalb nicht vorstellen, dass sie einen Hinweis auf Sprit etc. geben sollten.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #1859 Standalone, 09.04.2018
    Standalone

    Standalone Testpilot

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    160
    Ort:
    Ulm
    Ich habe auf die Schnelle dieses Bild einer Maschine gefunden, die beides in rot hat: Falcons Messerschmitt Bf 109 Hangar - Fotoansicht - FotoID: 2191 oder HIER

    Angenommen es handelt sich dabei um eine G-6/AS (also mit großem Lader), dann wäre es ja zusammen mit dem MW 50(rotes Federbein) + C3-Treibstoff(rote Felge) ein DB 605 ASCM? :confused1:

    Ich vermute, dass das rote Federbein "MW 50" bedeutet (siehe "Schwarze 2" der Stiftung, ist ja auch eine G-10 mit DB 605D(M)) (Gab es sogar auch mit roter Felge)

    Vielleicht bin ich grad auch auf dem falschen Gedankengang...... Danke für eure Antworten!
     
  22. Susie-Q

    Susie-Q Testpilot

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    127
    Beruf:
    historiador de la aviación
    Ort:
    en casa
    Du liegst falsch :thumbup:
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Bf 109... Technische Fragen? Technische Antworten!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bf 109

    ,
  2. me 109 Technische zeichnung

    ,
  3. messerschmitt bf 109 bauplan

    ,
  4. baupläne für eine messerschmitt die nicht zum fliegen ist,
  5. bf 109 start,
  6. BF 109 G 5 luftverdichter,
  7. Bf 109 Luftverdichter,
  8. 109 oktan benzin,
  9. vokes sandabscheider,
  10. verdichtung db605,
  11. luftverdichter II weltkrieg,
  12. bf 109g-10u4 gerätetafel,
  13. messerschmitt technische Zeichnung,
  14. wnf gerätetafel bf 109 g14U4,
  15. gerätetafel bf 109 wnf,
  16. gerätetafel Bf 109 G-14U4,
  17. vdm ersatzteilliste,
  18. me 109 notausstieg,
  19. technische plane messerschmitt 109,
  20. Bf 109 Druckbelüftete kabine verdichter,
  21. Luftverdichter Flugzeugkabine me 109 G,
  22. me109 660x190,
  23. Obere motorverkleidung,
  24. helischmidt,
  25. db605 drehmoment
Die Seite wird geladen...

Bf 109... Technische Fragen? Technische Antworten! - Ähnliche Themen

  1. Technische Fragen und Antworten zum F-104 Starfighter

    Technische Fragen und Antworten zum F-104 Starfighter: Hallo zusammen! Da ich mich momentan aus diversen Gründe (Allgemeines Interesse, Modellbau und Teilsammlung) ziemlich viel mit der F-104...
  2. Technische Fragen zu Flugmaschinen 1914-1918

    Technische Fragen zu Flugmaschinen 1914-1918: Salute, ich (wir) suchen Informationen zu Flugzeugen des WW I. Gern auch Luftkampfbeschreibung oder Berichte von Piloten. Kann uns einer...
  3. Nachrichten und technische Fragen zu den Luftangriffen auf Libyen

    Nachrichten und technische Fragen zu den Luftangriffen auf Libyen: Nachdem nun alle genug Zeit hatten ihre Meinung in den ausufernden Vorgänger-Threads zu posten dürfen in diesem Thread nur noch faktische...
  4. STS-125 Atlantis Technische Fragen

    STS-125 Atlantis Technische Fragen: Hallo FF-ler, schon letztes Jahr hatte ich von Euch tolle Hilfe bekommen zu flugzeugtechnischen englisch-deutschen Fragen. Und nun hat mich...
  5. B-24, technische Fragen

    B-24, technische Fragen: Hallo. Wer von Euch könnte mir einige dringende Fragen bezüglich der B-24 beantworten? Ich beschäftige mich ja z.Zt. mit dem Bau des 48er...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden