Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte

Diskutiere Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Indien möchte seine erste Mond-Mission, Chandrayaan-1, in der ersten Hälfte von 2008 starten....

Moderatoren: mcnoch
  1. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.353
    Zustimmungen:
    3.289
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 -=STF=-Buran, 05.10.2006
    -=STF=-Buran

    -=STF=-Buran Berufspilot

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EU
    Russia, Europe aim for the Moon

    Published: 2006 July 22

    Facing exclusion from the participation in NASA's lunar exploration program, Russia and Europe ponder a cooperative program, which would compete with the US effort to return a man to the Moon.

    On July 19, 2006, Russian space agency, Roskosmos, announced that it is re-focusing its future plans from the development of the Kliper reusable transport to the low Earth-orbit, to a Soyuz-based vehicle capable of missions around the Moon. The move came only a month after European Space Agency, ESA, made a decision to embark on a two-year study in cooperation with Russia on the possible development of a spacecraft capable of reaching the lunar orbit.

    The latest Russian-European plans aim to parallel or even beat American astronauts on the Moon. The competitive nature of the program stems from the current NASA policy to exclude international partners from the development of any significant elements of the US lunar hardware.

    Quelle: RussianSpaceWeb.com

    schaut euch die Seite an ist lohnenswert..:TOP:
     
  4. #63 Horst R., 05.10.2006
    Horst R.

    Horst R. Fluglehrer

    Dabei seit:
    10.03.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Meschede
    1969 bis 1970 hat die damalige UdSSR drei Kapseln (Zond 5, 7 und 8) unbemannt bzw. mit Tieren um den Mond zurück zur Erde gebracht. Zond 5 und 8 sind im Indik gelandet (Fehler im Landesystem), Zond 7 in Russland nahe des geplanten Ziels. Dabei handelte es sich um modifizierte Soyuz-Kapseln, die zu diesem Zeitpunkt bereits erfolgreich flogen und heute noch die Verbindung zur ISS aufrecht erhalten. Diese Kapseln sind narürlich nicht zur Landung auf dem Mond geeignet, dazu benötigt man genau wie die Nasa für das CEV einen Lander. Aber auch dieses Problem war damals bereits gelöst, Ende 1970 wurde der Lander (unbemannt) in der Erdumlaufbahn getestet. Das Ganze scheiterte an der Rakete N1, dem Gegenstück zur Saturn V, die die Sowjets nicht in den Griff bekamen.

    Gruß

    Horst
     
  5. n/a

    n/a Guest

    Hallo,

    ich frage mich, warum die Amerikaner in den 70er Jahren die Mondflüge eingestellt haben. Angeblich waren die doch schon mehrmals auf dem Mond. Es wäre konsequent gewesen, wenn man dieses Unternehmen weiter verfolgt hätte und weiter ausgebaut hätte. Dann wäre man heute entsprechend weit auf dem Gebiet. Schon sehr suspekt, das ganze...

    Viele Grüße.
    Gore
     
  6. #65 -=STF=-Buran, 18.10.2006
    -=STF=-Buran

    -=STF=-Buran Berufspilot

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EU
    Soweit ich weis wurden die Mondflüge aus Finazielersicht nicht mehr tragbar und man verlore das interesse am mond ...:FFCry:
     
  7. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.353
    Zustimmungen:
    3.289
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    STF Buran hat Recht, die Kosten für jeden Mond-Flug waren horrend, das Ziel (erster Mensch auf dem Mond, vor den Russen) erreicht und das Apollo-Programm ohnehin nur auf eine bestimmte Zahl von Flügen begrenzt. Das Programm war ohnehin von allerlei Streichungen betroffen, noch bevor Apollo 13 gestartet war, wurde die abschließende Apollo 20 Mission schon gestrichen. Das öffentliche Interesse war nach nur drei Mondlandungen schon so erlahmt, dass es nicht mehr zu vertreten war, die Steuerzahler weiterhin mit den Projektkosten zu belasten, von zusätzlichen Missionen gar nicht zu reden. Als nächstes wurde dann die Apollo 15 Mission gestrichen, gefolgt von Apollo 19, die primär auf die Mond-Geologie ausgerichteten Missionen 16-18 bleiben erhalten, wurden aber konsequenterweise in 15-17 umbenannt. Zudem erwartete man sich vom Einsatz des Mondautos in diesen drei Missionen wieder eine erhöhtes Medieninteresse und natürlich wichtige technolgische Erkenntnisse für die Zukunft. Die NASA war nicht sehr glücklich mit den Kürzungen, hat ihr aber vermutlich eine Katastrophe mit toten Astronauten auf dem Mond erspart, da die Besatzung von Apollo 18 voll von einer massiven Sonnenerruption getroffen worden wäre. Überlebenswahrscheinlichkeit damals <1%.

    Die Apollo-Verschwörung, die du hier wieder ins Spiel kommen siehst, gilt übriegens mittlerweile als erledigt. Alle Argumente sind in den letzten zwei Jahren wiederlegt worden. Alles was den letzten ernstlichen Verfechtern noch verblieb war "Wir glauben nicht dran" und "Denktheoretisch wäre es aber möglich". Dummerweise geistern immer noch haufenweise zwischenzeitlich überholte Artikel durchs Netz. Das viele der damals ernsthaften Vertreter dieser THeorie die Sache mittlerweile peinlich ist und sie ihre Seiten aus dem Netz genommen haben und so dieses Gebiet den blindwütig vor sich hindeutelnden Laien das Feld überlassen haben, macht die Sache übrigens auch nicht besser.
     
  8. n/a

    n/a Guest

    Hallo mcnoch,

    das mit der "Verschwörungstheorie" waren jetzt Deine Worte...

    Viele Grüße.
    Gore
     
  9. #68 Rolf Wolf, 19.10.2006
    Rolf Wolf

    Rolf Wolf Berufspilot

    Dabei seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück

    Gibt es den schon Konzepte oder Planungen wie man mit dem Problem Sonnenerruption bei zukünftigen Mondmissionen umgeht ?

    Gruß
     
  10. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.353
    Zustimmungen:
    3.289
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Ja, gibt es. Man wird eine abgeschirmte Kammern innerhalb (sprich Wasser drum herum) eines Wassertanks einrichten, in die sich die Astronauten für dis Zeit der Erruption zurückziehen werden. Die längste Protuperanz dauerte bislang 31 Stunden, im Schnitt sind es aber knapp unter 20 Stunden. Eine ähnliche Schutzkammer würde man auch für die Mars-Mission einrichten. Je nach Schutz muss die Masse angepasst werden.
     
  11. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.353
    Zustimmungen:
    3.289
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    China hat mal wieder was von seinen Mondplänen hören lassen.

    Man plant nächstes Jahr ein unbemanntes Modul zum Mond zu schicken und im Mondorbit kreisen zu lassen, um dreidimensionale Aufnahmen vom Mond zu machen und auf dem Weg dorthin eine Reihe von Messungen bzgl. der Strahlenbelastung zu machen.

    Auf der Sixth China International Aviation and Aerospace Exhibition dürfen Besucher auch den sechsrädigen Mond-Rover steuern, der 2012 seinen Weg zum Mond finden soll.

    2020 soll dann ein zweiter Rover auf dem Mond landen, der dann auch Bodenproben zur Erde zurückbringen soll.

    Das chinesische Weltraumprogramm baut auf Multifunktions-Module, die für die jeweiligen Missionen angepasst werden. So soll das Landemodul für die Rover später auch für eine bemannte Mondlandung genutzt werden, die Transportmodule sollen auch einsatz bei der in 1:10 ausgestellten chinesischen Weltraumstation finden.

    http://www.spacedaily.com/reports/Shape_Of_Things_To_Come_On_The_Moon_999.html
     
  12. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.353
    Zustimmungen:
    3.289
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  13. #72 Chinoock, 05.11.2006
    Chinoock

    Chinoock Testpilot

    Dabei seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    339
    Beruf:
    Systemberater
    Ort:
    Sindelfingen
    Der Mond...Lunae

    Hallo Zusammen,

    ich weiß nicht, ob das hier unbedingt reinpasst oder ob es hier in diesem Thread gerne gesehen wird, wenn Bilder gepostet werden aber ich habe gestern Abend diese Aufnahme von unserem Trabanten gemacht, die ihn uns ein bisschen näher rücken lässt...

    Ich hoffe, das Bild gefällt Euch...

    Gruß
    Gerald
     

    Anhänge:

    Aeronaut und mcnoch gefällt das.
  14. #73 Bleiente, 07.11.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Russland und China wollen gemeinsam den Mond erforschen

    http://de.rian.ru/society/20061107/55441552.html
     
  15. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.353
    Zustimmungen:
    3.289
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Nicht nur der Flug zum mond scheint den Spezialisten Kopfzerbrechen zu bereiten, sondern auch der Mondstaub. Die Astronauten kammen jeweils Staubbedeckt in ihr Landemodul zurück. Neben einer Verschmutzung der empfindlichen Hardware oder Beschädigung durch oftmals geladenen Teilchen, gibt es auch mögliche medizinische Komponente hierbei zu bedenken.

    http://www.space.com/scienceastronomy/061007_moon_dust.html
     
  16. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.353
    Zustimmungen:
    3.289
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  17. #76 BigLinus, 18.11.2006
    BigLinus

    BigLinus Testpilot

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Bayern
    Gas-Blähungen auf dem Mond

    [ Der Spiegel ]
     
  18. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.353
    Zustimmungen:
    3.289
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  19. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.353
    Zustimmungen:
    3.289
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die NASA-Pläne für eine bis 2020 geplante Mond-Basis werden konkreter, die Wissenschaftler haben sich mittlerweile mehr oder minder auf die beste Zone geeignet, den Südpol des Monds. Die nun mal als Model ausgearbeitete Studie über eine Mondbasis am Kraterrand des Shackleton Kraters (~19 Kilometer Durchmesser) hätte eine Reihe von Vorteilen.

    Diese Zone ist fast permanent von Sonne beschienen, was die Energieproduktion sehr erleichtern würde, befindet sich am an der Grenze zum permanent im Dunklen liegenenden Bereich des Mondes. Dort vermutet man auch größere Mengen an Wassereis, die dann zur Erzeugung von Wasser und Sauerstoff genutzt werden könntne, was zwei weitere Grundvoraussetzungen für ein dauerhaftes Bewohnen des Mondes sind. Zudem vermutet man dort auch besimmte Wasserstoffverbindungen, die als zukünftiger Energiespender gehandelt und daher erforscht werden sollten.

    Die Teperaturschwankungen übers Jahr in dieser Region betragen nur 50° Celsius, am Äquator bis zu 250° Celsius.

    Die Geologie der Polarregion zählt zu den komplexesten überhaupt, würde also Anlaß zu eingendenen Forschungsarbeiten dienne, sit aber gleichzeitig für eine menschliche Besiedlung recht günstig.

    Landungen und Starts vom Südpol aus würden deutlich weniger Energie verbrauchen als Start von anderen Zonen des Mondes. Besonders die Materialtransporte könnten so erheblich energie- und kosteneffizienter abgewickelt werden.

    Trotzdem ist der Standort noch nciht beschlossene Sache, die kommenden Mond-Missionen der nächsten zwei Jahre werden viele Daten über den Mond liefern und man wird sie in die Standortsuche einfließen lassen.

    http://www.space.com/scienceastronomy/061226_lunar_ice.html
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.353
    Zustimmungen:
    3.289
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  22. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.353
    Zustimmungen:
    3.289
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Bei der JAXA trägt man sich mit dem Gedanken die Lunar-A Mission nach mehr als 10 Jahren Wartezeit endgültig zu streichen. Das Mutterschiff ist schon lange fertig gestellt, aber das automatische Bohrsystem der auszusetzenden Sonde hat so viel entwicklungsbedingte Verspätung verursacht, dass das Mutterschiff währen der langen Wartezeit schon wieder reparaturbedürftig geworden ist. Die eigentlich für 1995 geplante erste Mondmission steht dadurch vor dem Aus, bevor es losging. Sie sollte zwei seismographische Sensorsysteme in den Mondboden eingeraben und Messungen über die Zusammensetzung des noch recht unbekannten Mondkerns fertigen.

    Eine endgültige Entscheidung wird noch diesen Monat erwartet.

    Die JAXA Missionen stehen derzeit unter keinem besonders günstigen Stern.

    http://www.space.com/news/ap_070116_lunar-a_cancel.html
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. überlebenswahrscheinlichkeit mondflüge

Die Seite wird geladen...

Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte - Ähnliche Themen

  1. Neues Flugzeugmodell in Dresden ab nächster Woche!

    Neues Flugzeugmodell in Dresden ab nächster Woche!: So,liebe Dresden Fans und Dresden-Flughafen-Flugzeugspotter...:-) :!::) Lest Euch mal bitte auf unserem Heimatsender MDR auf dessen...
  2. Suche nach Air Force One nächster Generation

    Suche nach Air Force One nächster Generation: Die USAF beginnt mit Suche nach der Air Force One der nächsten Generation. Hier Airbus ins Spiel zu bringen dürfte vor allem wieder Emotionen in...
  3. Nächster Streich von Steve Fossett

    Nächster Streich von Steve Fossett: Fossett will Weltrekord für längsten Flug Der amerikanische Millionär und Abenteurer Steve Fossett will den Weltrekord für den längsten Flug...
  4. 'Bombodrom' ...nächster Versuch

    'Bombodrom' ...nächster Versuch: Naturschützer fordern Fraktionschefs zu Votum gegen "Bombodrom" auf Berlin/Potsdam (dpa/mv) - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland...
  5. Praktische UL-Ausbildung, Flugverhalten

    Praktische UL-Ausbildung, Flugverhalten: Hallo, zwei Fragen zum UL-Fliegen: 1. Als Beispiel Gerät FK9, welche Anfluggeschwindigkeit ist bei Windstille, Standaratmosphäre, keine...