US Sonderwaffen in Museen

Diskutiere US Sonderwaffen in Museen im Bordwaffen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; .. Die deutsche Übersetzung der Beschreibung wurde freundlicherweise von "Pok" geliefert. B-43
F-4phan

F-4phan

Testpilot
Dabei seit
03.05.2007
Beiträge
891
Zustimmungen
2.873
Ort
El Paso, Texas/USA
Hier ein paar Fotos von "Nuclear Shapes" im War Eagles Air Museum, Santa Teresa, New Mexico (Meine Aufnahmen).


..

Die deutsche Übersetzung der Beschreibung wurde freundlicherweise von "Pok" geliefert.
B-43
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
pok

pok

Space Cadet
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
1.974
Zustimmungen
1.307
Ort
Clarkston, MI, USA
Morbie faszinierend, so würde ich es sagen.

Wenn man sich so "Details" bewusst macht, dass man am Anfang der Atomwaffen-Forschung/Erprobung nicht sicher war ob eine Explosion nicht eventuell die Atmosphäre in einer Art Kettenreaktion versehentlich verbrennen (!) könnte...es ist gruselig.

Ja stimmt. Man ging nur wegen einer Bombe ein extrem großes Risiko ein. Eigentlich völlig verantwortungslos von den Wissenschaftlern, ohne Gewissheit zu haben.
Die beteiligten Wissenschaftler haben sich sehr mit den moralischen Aspekten ihrer Arbeit beschäftigt und diese auch nach dem Krieg veröffentlicht, Du tust ihnen gerade ziemlich Unrecht. Zu diesem Thema und dem angeblichen Risiko einer Weltvernichtung sollte man primär und sekundäre Quellen heranziehen und nicht „Journalisten“ in der Tradition eines Claas Relotius, die, wenig verwunderlich, versucht auch lange widerlegte „Friend of a friend Geschichten“ am Leben zu erhalten. Ich denke den damals beteiligten Physikern und Chemikern kann man da mehr glauben.
Im Übrigen finde ich wir sollten diesen Thread nicht mit solchen Aussagen voll müllen, es geht hier nur um US Sonderwaffen in Museen, die politischen und moralischen Aspekte und die Gefühle beim Anblick von außer Dienst gestellten Waffen sollten wir an anderer Stelle diskutieren.



 
Zuletzt bearbeitet:
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
8.571
Zustimmungen
9.130
Ort
Leverkusen
Netterweise konnte ich diese (s.u.) Bombe dank dieses Threats identifizieren: Mk.3 Kernwaffe 'Fat Man' im USAF Armament Museum in Eglin AFB am 5.12. letzten Jahres (vielleicht interessiert sich der eine oder andere ja noch für die Ansicht von hinten und oben...)

 
Anhang anzeigen
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.846
Zustimmungen
15.952
Ort
EDLX
Unter dem Zell - Starfighter in Gatow hängt übrigens auch eine B-43 :
Danke auch für das zeigen der B53, da habe ich die in Dresden leider verpasst. Hätte die sehr gerne gesehen. Mir war auch garnicht bekannt, dass das MHM dort nun eine Sonderausstellung hat. Ansonsten hätte ich mir die bei der Rundreise in der Gegend noch angesehen.

Man hat in Gatow den ZELL Starfighter, die zusammengebaute und halb aufgerichtete Pershing 1A auf dem XM 839 Trailer (mit drei M.A.N. und Magirus-LKW) und eine Nike Hercules auf einem M529 Trailer zu dem Themenbereich "Atomwaffenträger - Abschreckung oder totale Vernichtung" zusammengefasst. Ich weiss nicht wie neu das ist, war bei meinem letzten Besuch dort aber nicht so sortiert. Letzte Woche gab es diesen Bereich noch. Die Matador habe ich nicht mehr gefunden in der Ausstellung und auf den einsehbaren Aussengeländen. Sonst hatte man mich wieder nirgendwo reingelassen. Die Matador hätte ich noch gerne wieder gesehen und ich hoffe sie taucht bald wieder auf. Die hätte doch auch noch ganz gut in den neu geschaffenen Bereich dort gepasst. Ich hoffe man muss sich keine Sorgen um das Ding machen.

In Dresden steht noch ein zweiter XM839 Trailer incl. Pershing 1A in der Ausstellung, ebenfalls unter freiem Himmel. Hier aber nicht zusammengebaut, sondern in Transportstellung und ohne Zugmaschine und dazugehörige Fahrzeuge. Hier ist der Sprengkopf-Teil von der Rakete noch getrennt und die kleinen Flächen sind nicht angebaut. Der Sprengkopf-Teil befindet sich aber verstaut seitlich vorne rechts auf dem Trailer, wie es sich gehört in Transportstellung. Ist ein ganz netter Kontrast zu dem Aufbau in Gatow, gerade wenn man sie recht zeitnah hintereinander anschaut. Auch noch in Dresden in der Ausstellung ist eine 203mm "Übungs-Atomgranate" für die M110. Leider steht da keine genaue Bezeichnung auf dem Schild. Eine "Munitionskiste DM 60708 A1 für Atomexplosionssimulator DM25" ist gleich daneben ausgestellt. Dieser erzeugte einen bis zu 100m hohen orangefarbenen "Rauchpilz", ist hier sicher OT. Als letztes findet man dort auch noch einen "Sprengdeckel einer Strassensprengschachtanlage". Hier bin ich mir aber nicht sicher, ob die sich unterschieden von denen die für "Sonderwaffen" vorgesehen waren.

Auch wenn etwas OT war es vielleicht noch eine Ergänzung wie es aktuell ausschaut. Habe mir alles letzte Woche noch angesehen. Wie schon geschrieben, ich vermisse die Matador. Zumindest die beiden Pershing 1A gehörten zu den Flugkörpergeschwadern der Luftwaffe und dürften ins Thema hier passen, der Rest naja eher nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.846
Zustimmungen
15.952
Ort
EDLX
Insgesamt waren aktuell davon noch vier in der Ausstellung in Gatow. Dazu gibt es immernoch unter Anderem den Feuerleitstand, einen Werkstattwagen und das battery control center zu sehen. Eine Hercules ist noch im Transportbehälter. Aber es liegt alles verteilt über mehrere der Themenbereiche des Aussenareals. Muss man sich zur Zeit etwas zusammensuchen. Beim schauen über die Zäune beim Hangar 7 und Hangar 3 konnte ich nichts mehr dazugehöriges finden oder zuordnen. Ich erkenne da leider auch nicht alles auf Anhieb. :squint:
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

US Sonderwaffen in Museen

US Sonderwaffen in Museen - Ähnliche Themen

  • Spotterplätze / Museen in Österreich

    Spotterplätze / Museen in Österreich: Wertes Forum Ende Mai dieses Jahres werde ich einige Tage in Österreich verbringen und mit dem Auto ziemlich mobil sein. Mein Hauptziel liegt in...
  • Top 65 Hubschraubermuseen

    Top 65 Hubschraubermuseen: Auf PPRune hat sich ein Mitglied die Mühe gemacht die Top65 der weltweiten Hubschraubermuseen aufzulisten und geographisch darzustellen...
  • Museen UK

    Museen UK: Hi, ich bin ab 21.7 für 6 Tage in London. Kann mir jemand Tips geben , welche Sammlungen man bei knapper Zeit besuchen sollte , wenn möglich mit...
  • Westküste USA Inch.Las Vegas - sehenswerte Flugzeugmuseen und Spottingpoints

    Westküste USA Inch.Las Vegas - sehenswerte Flugzeugmuseen und Spottingpoints: Hallo Zusammen, ich plane mit meiner Familie eine Reise an die Westküste der USA. Die Eckpunkte sind ganz grob mal San Francisco - Las Vegas -...
  • D-Day Museen in der Normandie

    D-Day Museen in der Normandie: Hallo, im Sommer 2013 besuchte ich einige Museen in der Normandie. In 2 Museen habe ich auch Luftfahrttechnisches entdeckt. Das erste ist das...
  • Ähnliche Themen

    • Spotterplätze / Museen in Österreich

      Spotterplätze / Museen in Österreich: Wertes Forum Ende Mai dieses Jahres werde ich einige Tage in Österreich verbringen und mit dem Auto ziemlich mobil sein. Mein Hauptziel liegt in...
    • Top 65 Hubschraubermuseen

      Top 65 Hubschraubermuseen: Auf PPRune hat sich ein Mitglied die Mühe gemacht die Top65 der weltweiten Hubschraubermuseen aufzulisten und geographisch darzustellen...
    • Museen UK

      Museen UK: Hi, ich bin ab 21.7 für 6 Tage in London. Kann mir jemand Tips geben , welche Sammlungen man bei knapper Zeit besuchen sollte , wenn möglich mit...
    • Westküste USA Inch.Las Vegas - sehenswerte Flugzeugmuseen und Spottingpoints

      Westküste USA Inch.Las Vegas - sehenswerte Flugzeugmuseen und Spottingpoints: Hallo Zusammen, ich plane mit meiner Familie eine Reise an die Westküste der USA. Die Eckpunkte sind ganz grob mal San Francisco - Las Vegas -...
    • D-Day Museen in der Normandie

      D-Day Museen in der Normandie: Hallo, im Sommer 2013 besuchte ich einige Museen in der Normandie. In 2 Museen habe ich auch Luftfahrttechnisches entdeckt. Das erste ist das...
    Oben