X-37B

Diskutiere X-37B im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ja genau, OTV-3 wurde planmässig und erfolgreich gestartet, nachdem sich genau auf die geplante Startzeit hin das Wetter so sehr besserte, dass...

  1. #81 Airtoair, 12.12.2012
    Airtoair

    Airtoair Astronaut

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    438
    Ort:
    Schweiz
    Ja genau, OTV-3 wurde planmässig und erfolgreich gestartet, nachdem sich genau auf die geplante Startzeit hin das Wetter so sehr besserte, dass sämtliche Bedingungen problemlos erfüllt wurden.
    Das RL10A Triebwerk der Centaur Oberstufe hat fehlerlos funktioniert und Brennschluss (MECO) war wie geplant bei T+17:36. Die X-37B erreichte den vorgesehenen Orbit.
    Mitteilung von ULA, mit Link zu einem Video mit den Highlights von Vorbereitung und Start: United Launch Alliance, Mitteilung
    Auf YouTube gibts noch ein etwas längeres Video vom Start, mit Originalkommentar: Launch of X-37B Mini Space Shuttle on OTV-3 Mission - YouTube

    Wir dürfen gespannt sein, wie lange die X-37B diesmal oben bleibt. Die letzte Mission (OTV-2) hat ja 468 Tage gedauert, deutlich länger also, als die 270 Tage für die der kleine Raumgleiter ausgelegt wurde. Allerdings wurde damals gesagt, dass man die Ausdauer der X-37B testen wollte und deshalb die Mission so lange wie möglich ausdehnte.
    Je nach Fokus der aktuellen Mission ist es gut möglich, dass diese nicht mehr ganz so lange dauert. Zudem war bei OTV-2 ja die X-37B Nr.2 im Einsatz, während diesmal wieder die Nr.1 unterwegs ist, die ja schon für OTV-1 gut 224 Tage im All war. Möglich also, dass auch zwischen den beiden Vehikeln Unterschiede bestehen, die sich auf die Missionsdauer auswirken.

    (Foto: ULA)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  4. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  5. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  6. Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    AW: X-37B

    aber was das Teil dort so alles macht Weiss man immer noch nicht genau, oder?
     
  7. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    AW: X-37B

    Es bleibt spannend:FFTeufel:
     
  8. #87 Airtoair, 12.10.2014
    Airtoair

    Airtoair Astronaut

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    438
    Ort:
    Schweiz
    X-37B OTV-3 Landung steht bevor:

    In den nächsten Tagen scheint nun die Landung von OTV-3 geplant zu sein, wiederum auf der Vandenberg AFB.

    Dies besagt eine entsprechende Medienmitteilung aus Vandenberg: http://www.vandenberg.af.mil/mediacenter/pressreleasearchive/story.asp?id=123428053
    Kurz zusammengefasst steht darin, dass die Vorbereitungen für die Landung von OTV-3 in Vandenberg im Gang sind.
    Der genaue Zeitpunkt hängt von den technischen und meteorologischen Umständen ab.
    Seit dem Start am 11. Dez. 2012 haben die Bodenmannschaften in Vandenberg regelmässig intensiv trainiert.
    Mehr Informationen werden bekannt gegeben sobald sie verfügbar sind.

    Ich hoffe, dass es auch wieder einige Bilder von der X-37B unmittelbar nach der Landung zu sehen gibt. Es dürfte interessant sein, wie die X-37B nach über 670 Tagen im All aussieht.
     
  9. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Ist schon eine beeindruckend lange Zeit.
     
  10. #89 Airtoair, 14.10.2014
    Airtoair

    Airtoair Astronaut

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    438
    Ort:
    Schweiz
    Evtl. findet die Landung heute statt. Jedenfalls besteht eine NOTAM, dass der Flugplatz der Vandenberg AFB mit dem zugehörigen Luftraum Delta heute von 1500Z bis 0000Z geschlossen ist. Dies war bei den bisherigen beiden Missionen jeweils auch der Fall.
    Es gibt sogar Spekulationen, dass die Landung um ca. 1730Z stattfinden könnte, weil dann die Umlaufbahn in die Nähe der VAFB führt und zudem sehr ähnlich verläuft wie bei den bisherigen zwei Missionen. Naja, wir werden es bald wissen...
     
  11. #90 Airtoair, 17.10.2014
    Airtoair

    Airtoair Astronaut

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    438
    Ort:
    Schweiz
    Im vierten Anlauf hat es nun geklappt: Die X-37B ist kurz vor halb zehn Lokalzeit auf Landebahn 12 in Vandenberg gelandet. Bilder gibt's leider noch nicht.
    In den letzten drei Tagen musste die Landung jeweils abgesagt werden, weil das Wetter nicht passte.
     
  12. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    3.462
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    bei Köln
  13. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Das sind Bilder von den ersten beiden Landungen 2010 und 2012.
     
  14. Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    Spielverderber :FFTeufel:
     
  15. #94 Airtoair, 18.10.2014
    Airtoair

    Airtoair Astronaut

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    438
    Ort:
    Schweiz
  16. #95 Monitor, 19.10.2014
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    7.987
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    Potsdam
  17. #96 Airtoair, 19.10.2014
    Airtoair

    Airtoair Astronaut

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    438
    Ort:
    Schweiz
    Die Triebwerke der X-37B verwenden Monomethylhydrazin (MMH) als Treibstoff, dessen Dämpfe hochgiftig sind. Eine der Aufgaben der Leute in den Schutzanzügen ist es, zu prüfen, dass keine MMH-Dämpfe austreten.
     
  18. desert

    desert Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    auchnix
    Kann es sein das keine Hitzeschutzkacheln verloren gegangen sind? Sehen auf den Bildern sehr intakt und vollzählig aus. Das war ja das große Problem beim Shuttle. Jedes Kachel war eine Sonderanfertigung und musste einzeln ersetzt werden in mühsamer Handarbeit. Testen die dort vielleicht auch neue Materialen für den Wiedereintritt?
     
  19. #98 Airtoair, 20.10.2014
    Airtoair

    Airtoair Astronaut

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    438
    Ort:
    Schweiz
    Ja, Kacheln scheinen keine verloren gegangen zu sein und es scheint auch, dass sie nicht beschädigt wurden. Das war auch schon bei den ersten beiden Missionen so und ist auch sonst keine Ueberraschung, da die X-37B ja beim Start auf der Spitze der Atlas-V durch eine Nutzlastverkleidung geschützt wird.
    Die Probleme beim Shuttle rührten ja daher, dass der Orbiter seitlich auf dem Tank montiert war, weshalb er von herabfallenden Teilen der Tankisolation oder der SRBs getroffen werden konnte. Zudem waren die Kacheln auch ungeschützt den aerodynamischen Belastungen ausgesetzt, was bei den ersten Shuttle-Missionen tatsächlich dazu führte, dass sich Kacheln lösten und verloren gingen. Nachdem man die Befestigungen verbessert hatte, konnte letzteres Problem gelöst werden, so dass aufgrund aerodynamischer Belastungen oder Vibrationen keine Kacheln mehr verloren gingen. Das Problem der herabfallenden Tankteile konnte aber nie ganz gelöst werden und wurde ja auch viel zu lange unterschätzt, was dann ja schliesslich zum Verlust der Columbia mit Crew bei STS-107 führte.
    Alle diese Probleme kann man bei der X-37B vermeiden, weil sie aufgrund ihrer geringen Grösse unter die Nutzlastverkleidung passt.

    Ja: Die schwarzen Kacheln sind eine Weiterentwicklung der Shuttle-Kacheln. Für den Schutz von Flügelvorderkanten und Nase kommt erstmals ein neues Material namens TUFROC zum Einsatz, das die RCC-Panels der Shuttles ersetzt. Auch die weiterentwickelten Wärmeschutzdecken kommen zum ersten Mal zum Einsatz.
    Eine Uebersicht zur X-37B, mit ein paar rudimentären Infos auch zum Hitzerschutz, gibt's übrigens hier bei Boeing: http://www.boeing.com/boeing/defense-space/ic/sis/x37b_otv/x37b_otv.page
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #99 Simon Maier, 02.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2014
    Simon Maier

    Simon Maier Testpilot

    Dabei seit:
    26.07.2014
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    4
  22. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Der vierte Start für die X-37B steht nun bevor. Nach all der Geheimniskrämerei bei den ersten drei Flügen, hat sich die USAF diesmal etwas in die Karten schauen lassen, man testen diesmal ein neues Antriebssystem für Satelliten. Auch bei den ersten drei Missionen könnte es um Erprobungsflüge für Komponenten für neue Aufklärungssatelliten gegangen sein.

    http://www.spacewar.com/reports/X_37B_Goes_Fourth_999.html
     
Thema: X-37B
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. X-37

    ,
  2. Landung x37