Yeager´s wilder Mustang im Grobmotorikermaßstab 1/24

Diskutiere Yeager´s wilder Mustang im Grobmotorikermaßstab 1/24 im Props ab 1/32 Forum im Bereich Bauberichte online; Ich konnt´s nicht lassen die Teile mal probehalber zusammen zustecken
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.287
Zustimmungen
1.964
Ort
Bernkastel-Kues
Nachdem die Woche etwas holprig begonnen hat hab ich mich doch durchgerungen an der GlamGlen weiter zumachen. Der Auftrag lautet: Papertanks und deren Aufhänger-
Während die Tanks von Modell Monkey erste Sahne sind, sind die Aufhänger aus dem Bausatz in die Jahre gekommen.
Also als erstes: schnippeln, schneiden, schleifen
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.287
Zustimmungen
1.964
Ort
Bernkastel-Kues

Um die kleinen Stützen seitlich nachzuahmen habe ich Kupferdrahtstücke eingeklebt, deren Ende mit der Flachzange geplättet und dann passend gebogen.
Nun sehen die Aufhängungen dem Original wenigstens etwas ähnlicher.
Was noch fehlt sind Anschlüsse zum Flugzeug. Die werde ich aber wohl erst nach der Lackierung montieren. Denke ich mal. Heute eh nicht mehr. Gut´s Nächtle
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.287
Zustimmungen
1.964
Ort
Bernkastel-Kues
Vielen Dank, Alex. Da schiebe ich noch ein Hupferl hinterher. Letzter großer Bauabschnitt vor der Grundierung: die Schiebehaube.
Aus Ermangelung eines Ersatzes, pimpe ich die Bausatzteile etwas auf. Inklusive etwas künstlerischer Frech., äh, Freiheit. Was (für mich) schlimm ist, dieser Versatz, bzw. die Klebeverstärkung. Die muss fott
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.287
Zustimmungen
1.964
Ort
Bernkastel-Kues
Danke schön, Bertl. So richtig originalgetreu ist´s wohl nicht, aber Hauptsache ich bekomme die Haube sicher drauf (später)
Habe nun das Innenleben aus 0,5er Sheetstreifen aufgebaut und verschliffen. Kleine Unsauberkeiten habe ich mit Wachs zugemacht. Da kommt die Tage noch von der Kupferfolie drauf, damit es mehr Verbund hat. Weil der Anschlag an der Haube abgeschliffen wird, habe ich auf der Innenseite das 0,3er Sheet so, Pi x Daumen, 0,5mm überstehen gelassen. So kann ich der haube dann die Führung geben.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.287
Zustimmungen
1.964
Ort
Bernkastel-Kues
80,280,400,600,1000,1500,1800,2400,3200,4000,6000,8000,12000 sowie 3 Touren mit Pommes Rot-Weiß, falsch, Polierpaste Rot-Weiß und so ungefähr 2 1/2 Stunden später sah die Haube etwas besser aus. Probehalber beide Teile zusammengesetzt: Wird. Entweder gibt es noch paar Polierrunden oder ein Bad mit Glänzer. Oder beides. Schau mal mal.....morgen...oder so.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.287
Zustimmungen
1.964
Ort
Bernkastel-Kues
Jungs, ich hab mal grad ne Frage. Die Drahtantenne vom Seitenleitwerk ins Cockpit wurde in Europa ja nicht benötigt. War die Durchführung durch die Haube trotzdem vorhanden oder hatten die Hauben ohne diesen Durchbruch?
 
bastelalex

bastelalex

Astronaut
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
3.693
Zustimmungen
8.438
Ort
bei Köln
Gute Frage! Ich muss passen...
 
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.287
Zustimmungen
1.964
Ort
Bernkastel-Kues
Mist 😣 Du warst mein Joker 😁 ich muss nochmal nachschauen. Da ich froh bin, die Haube hinbekommen zu haben will ich mein Glück nicht unbedingt herausfordern wenn ich weiter an der rumschnitze. Dann lass ich’s lieber weg
 
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.287
Zustimmungen
1.964
Ort
Bernkastel-Kues
Bin heute nicht so richtig voran gekommen. Neben dem Polieren der Haube hab ich nur noch die Innenseite mit der Kupferfolie belegt. Und schonmal eine Nietenreihe gesetzt. Andere Seite: the same procedure und dann ist die Strebe gebrochen und lässt sich nicht mehr stabil zusammen kleben um dem Druck der Kanzel stand zuhalten. Ich denke ich mach das Teil aus Alu- oder Messingblech neu.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.287
Zustimmungen
1.964
Ort
Bernkastel-Kues
Soderle. Schaden ist behoben. Hab die Strebe aus einer Alu-Platte rausgesägt und dann gefeilt, geschliffen bis es passte. Es ist etwas dicker als das Bausatzteil. Aber damit kann ich leben. Außerdem kann ich da mit Farbe noch etwas tricksen. Später fällt es nicht mehr auf. Hauptsache es ist von der Form dem Bausatzteil ähnlich. Fällt Euch was auf? Hab mir schon passende Rechtfertigungen ausgedacht :biggrin: Zumindest ist es stabiler und ich kann mal überlegen wie ich die Haube da drauf mache.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Intruder

Intruder

Astronaut
Dabei seit
13.11.2002
Beiträge
3.287
Zustimmungen
1.964
Ort
Bernkastel-Kues
Nach der heutigen Nietensession kam der Moment der Wahrheit. Klebeband runter und Beurteilung des angerichteten Schadens ( :biggrin: ). Besser bekomm ich es nicht hin. Hauptsache die Kanzel ist heil geblieben. Bisserl nacharbeiten werde ich noch. Aber heute nicht mehr. Gut´s Nächtle
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Ta-152H

Ta-152H

Testpilot
Dabei seit
04.10.2004
Beiträge
813
Zustimmungen
181
Ort
Wuppertal
Meiner Meinung nach sieht die Strebe, die Du nach gebaut hast, auch viel besser aus als das Bausatz Teil

Frank
 
Thema:

Yeager´s wilder Mustang im Grobmotorikermaßstab 1/24

Yeager´s wilder Mustang im Grobmotorikermaßstab 1/24 - Ähnliche Themen

  • R44 Pilot von Wilderern erschossen

    R44 Pilot von Wilderern erschossen: Naturschützer leben inzwischen auch gefährlich. Tansanische Behörden haben in Zusammenarbeit mit dem "Friedkin Conservation Fund" in einem...
  • Ruag Wilderswil (Flugplatz Interlaken)

    Ruag Wilderswil (Flugplatz Interlaken): Die Ruag in Wilderswil unter anderem zuständig für die Wartungsarbeiten an der F/A-18 hat sich ein grossen Fisch an Land gezogen. Somit ist der...
  • Ähnliche Themen

    • R44 Pilot von Wilderern erschossen

      R44 Pilot von Wilderern erschossen: Naturschützer leben inzwischen auch gefährlich. Tansanische Behörden haben in Zusammenarbeit mit dem "Friedkin Conservation Fund" in einem...
    • Ruag Wilderswil (Flugplatz Interlaken)

      Ruag Wilderswil (Flugplatz Interlaken): Die Ruag in Wilderswil unter anderem zuständig für die Wartungsarbeiten an der F/A-18 hat sich ein grossen Fisch an Land gezogen. Somit ist der...
    Oben