CH-53 in 1:48 (Version G/GS) von Revell

Diskutiere CH-53 in 1:48 (Version G/GS) von Revell im Hubschrauber Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo! Ich zeige Euch wie versprochen ein Paar Bilder von meinem aktuellen Projekt. Die Verzögerung seit meiner Bausatzvorstellung bitte ich...
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Zustimmungen
63
Ort
Hinterm Deister
Hallo!

Ich zeige Euch wie versprochen ein Paar Bilder von meinem aktuellen Projekt.

Die Verzögerung seit meiner Bausatzvorstellung bitte ich zu entschuldigen, da ich bis vor kurzem im Prüfungsstreß war.
Die nächsten Prüfungen beginnen erst in vier Wochen, also habe ich ein wenig Zeit ein bißchen zum Basteln.

Die ersten Schritte von diesem Modell sind im Forum Bausätze vorgestellt, Hubis in 1:48, beschrieben, also fasse ich mich der Vorgeschichte kurz und lege gleich los.

Hier ist die Frontansicht, verklebt und zur besseren Abbindung mit Tesa abgeklebt.

Übrigens Danke an Foka und die anderen die mir Bilder geschickt haben, ohne euch wäre ich aufgeschmissen.
Die Bilder gehen leider nicht besser, da mein Makro echt ....iße ist.

m.f.G.
marmel69
 
Anhang anzeigen
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Zustimmungen
63
Ort
Hinterm Deister
Cockpit von hinten!

Ist ein altes Bild, die Innenverkleidung habe ich schon geändert.

m.f.G.
marmel69
 
Anhang anzeigen
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Zustimmungen
63
Ort
Hinterm Deister
Rumpfhälfte von innen!

Ich habe den Rumpf mit Küchenpaier ausgekleidet und mit Kleber getränkt.
Näheres siehe Bausätze vorgestellt.

m.f.G.
marmel69
 
Anhang anzeigen
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Zustimmungen
63
Ort
Hinterm Deister
Ein kleines Nebenprodukt aus dem Bausatz!

Der im Bausatz enthaltene Jeep!

Farbgebung ist reine Phantasie (in Anlehnung an ein Tamiya Modell éines M-113 in SEA), also hierzu bitte keine Kritik. :D

m.f.G.
marmel69
 
Anhang anzeigen
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Zustimmungen
63
Ort
Hinterm Deister
Der Auftrag des Jeeps!

Abweichend von dem im Forum "Bausätze vorgestellt" angekündigten Auftrag für den Jeep (Ballast für die Herky).
Passt der Jeep nun auf meine letztes Modell, der Sandy, und auf die F-105 auf.
Ich denke mir, daß dies zeitlich halbwegs passt.

m.f.G.
marmel69
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Zustimmungen
63
Ort
Hinterm Deister
Kleinteile!

Ich weiche aus praktischen Gründen etwas vom Bauplan ab und baue schon schon mal die Fahrwerkteile und den Tank zusammen, während der Rumpf abbindet.

m.f.G.
marmel69
 
Anhang anzeigen
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Zustimmungen
63
Ort
Hinterm Deister
Rotor ohne Kopf!

Der Rotor (aus Platzgründen nur ein Teilbild) ist aus praktischen Gründen noch ohne Kopf, damit er später besser bemalt werden kann.

m.f.G.
marmel69
 
Anhang anzeigen
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Zustimmungen
63
Ort
Hinterm Deister
Rumpf unten!

Auch bei Revell muss man spachteln und schleifen! :FFCry:

Der Rumpf passt zwar einigermaßen zusammen, aber es gibt trotzdem für Mr. White Putty etwas zu tun.

Kleine Spalte an der Rumpfober- ´/-unterseite müssen weg.
Ausserdem gibt es zwei Sinkstellen = auf der Motorabdeckung und der vorderen Cockpitverkleidung :( .

Sonst passt`s aber. :red:


m.f.G.
marmel69
 
Anhang anzeigen
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Zustimmungen
63
Ort
Hinterm Deister
Vorerst letztes Bild für Heute!

Den seitlichen Ausleger, mit der Fahrwerkaufnahme (keine Ahnung wie das Ding in der Fliegersprache heißt :FFTeufel: ), ist auch schon dran.

Er passt recht gut auf der Oberseite, unten siehts schon schlechter aus.
Mit ein bisschen Kleber passt die Oberseite perfekt zusammen, die Unterseite muss andererseits wohl doch mit Mr. White Putty Kontakt aufnehmen. ;)

m.f.G.
marmel69

p.s.
Weitere Baufortschritte folgen, können aber eventuell noch etwas dauern (Arbeiten muss ich auch ein wenig :D )
 
Anhang anzeigen
HUEYROB

HUEYROB

Space Cadet
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
1.956
Zustimmungen
2.887
Ort
SH
marmel69 Den seitlichen Ausleger, mit der Fahrwerkaufnahme (keine Ahnung wie das Ding in der Fliegersprache heißt ), ist auch schon dran
Das "Ding" nennt sich SPONSON... :!:

Mach mal weiter so.. bin mal auf das fertige Modell gespannt
Gruß, ROB
 
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Zustimmungen
63
Ort
Hinterm Deister
Ah, ja1

HUEYROB schrieb:
Das "Ding" nennt sich SPONSON... :!:
Gruß, ROB
Danke!

Das habe ich schon mal irgendwann gehört, konnte es bloß nirgendwo einordnen.
Dank Dir bin ich jetzt schlauer. :!: :TOP:

m.f.G.
marmel69
 
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Zustimmungen
63
Ort
Hinterm Deister
Weiter geht`s!

Hier ein Bild von der Rumpfunterseite nach der Schleiforgie (womit zeige ich euch später).

Es fehlt noch der Feinschliff und die Endpolitur.

Also: Es sieht schlimmer aus als es ist. :)

Die Gravuren ziehe ich mittels meines extra spitzen Bastelmessers nach und auch die Nieten werden damit eingestanzt.


m.f.G.
marmel69
 
Anhang anzeigen
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Zustimmungen
63
Ort
Hinterm Deister
Tank nach der Politur!

Den Tank habe ich nach dem Schleifen mittels einer alten Sportsocke (ungewaschen :FFTeufel: ) poliert.
Man erhält dadurch eine leicht matte Oberfläche; ideal zum lackieren.
 
Anhang anzeigen
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Zustimmungen
63
Ort
Hinterm Deister
Das Schleifwerkzeug!

Ich habe im Thread: "Tips und Tricks, schleifen mal anders" eine super Idee gefunden:

Schleifen mittels einer el.-Zahnbürste (hier eine Oral-B, 3-D).

Das geht echt prima.
Der Kopf rotiert schön gleichmäßig.

Man nehme nur einen alten verbrauchten Bürstenkopf, trenne die Borsten ab und fertige sich einen neuen Schleifkopf aus Gummi oder Plastik.
Ich habe mir aus einer alten Bombenhülle einen Ring geschliffen und oben drauf eine dünne Kunststoffplatte geklebt.
Auf der Platte kann man dann mittels doppelseitigen Klebebandes das Schleifpapier befestigen. Fertig ist die Mini-"Schwabbel"!


m.f.G.
marmel69

p.s. - Hier ein Bild von dem Gesamtgebilde
 
Anhang anzeigen
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Zustimmungen
63
Ort
Hinterm Deister
Hier ist der Kopf!

Ich will ja keine Werbung machen, denn mein Dremel (Aldi-Kopie) leistet eigentlich gute Arbeit, aber mit der Zahnbürte ist es handlicher.
Außerdem arbeitet die mittels Akku - ist also praktischer.

Ich nutze nur noch die Zahnbürste.

m.f.G.
marmel69
 
Anhang anzeigen
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Zustimmungen
63
Ort
Hinterm Deister
Muss ich wohl, oder?!

Ist das nicht die eigentliche Aufnahme für den Luftbetankungsstutzen der US-Version!? :?!

Wenn ich den Höcker wegmache, muss dieser Teil der Kanzel dann klar sein oder ist der dann in Rumpffarbe zu bemalen?

Hat hier einer Ahnung?


m.f.G.
marmel69
 
marmel69

marmel69

Space Cadet
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.045
Zustimmungen
63
Ort
Hinterm Deister
Das ist schlecht!

Dann werde ich wohl zum ersten mal eine klare Kanzel schleifen und polieren müssen "Premiere"!

Ich habe zwar schon gelesen wie es gehen solte, habe es aber noch nie ausprobiert.

Ich verschiebe dies aber sowieso erst mal auf den St. Nimmerleinstag, da ich die Kanzel erst zum Schluß fertigstelle.

m.f.G.
marmel69
 
Thema:

CH-53 in 1:48 (Version G/GS) von Revell

CH-53 in 1:48 (Version G/GS) von Revell - Ähnliche Themen

  • AN-74 von Amodel 1:144 TNT Version

    AN-74 von Amodel 1:144 TNT Version: Hallo Modellbaukollegen Habe jetzt das zweite Flugzeug von Amodel gebaut und muss sagen die Bausätze sind nicht schlecht auch wenn man da und dort...
  • Einführung von AIM-9 Versionen in der Luftwaffe

    Einführung von AIM-9 Versionen in der Luftwaffe: Moin, soweit mir bekannt ist, wurden in der Luftwaffe die Versionen AIM-9B AIM-9F AIM-9L verwendet. Wann wurden diese Versionen...
  • Kawasaki Ki-61-II late version von RS

    Kawasaki Ki-61-II late version von RS: Wer da glaubt, auf die Schnelle ein (für mich) hochinteressanten Modell zusammenbauen zu können, wird eines besseren belehrt. Ein Shortrunbausatz...
  • Kawasaki Ki-61-II late version von RS

    Kawasaki Ki-61-II late version von RS: RS bietet seit 2014 sein 2. Modell im Maßstab 1/48 auf den Markt an, eine Ki-61-II late Version. Eigentlich eine für Japan-Fans hoch interessante...
  • MiG-3 Early Version von Trumpeter in 1:48

    MiG-3 Early Version von Trumpeter in 1:48: Liebe Bastler und Bastlerinnen (gibt´s die überhaupt?;)), ich möchte heute meinen ersten Baubericht starten. Objekt meiner Bigierde ist dieses...
  • Ähnliche Themen

    • AN-74 von Amodel 1:144 TNT Version

      AN-74 von Amodel 1:144 TNT Version: Hallo Modellbaukollegen Habe jetzt das zweite Flugzeug von Amodel gebaut und muss sagen die Bausätze sind nicht schlecht auch wenn man da und dort...
    • Einführung von AIM-9 Versionen in der Luftwaffe

      Einführung von AIM-9 Versionen in der Luftwaffe: Moin, soweit mir bekannt ist, wurden in der Luftwaffe die Versionen AIM-9B AIM-9F AIM-9L verwendet. Wann wurden diese Versionen...
    • Kawasaki Ki-61-II late version von RS

      Kawasaki Ki-61-II late version von RS: Wer da glaubt, auf die Schnelle ein (für mich) hochinteressanten Modell zusammenbauen zu können, wird eines besseren belehrt. Ein Shortrunbausatz...
    • Kawasaki Ki-61-II late version von RS

      Kawasaki Ki-61-II late version von RS: RS bietet seit 2014 sein 2. Modell im Maßstab 1/48 auf den Markt an, eine Ki-61-II late Version. Eigentlich eine für Japan-Fans hoch interessante...
    • MiG-3 Early Version von Trumpeter in 1:48

      MiG-3 Early Version von Trumpeter in 1:48: Liebe Bastler und Bastlerinnen (gibt´s die überhaupt?;)), ich möchte heute meinen ersten Baubericht starten. Objekt meiner Bigierde ist dieses...
    Oben